30. Januar 2015 – Alena Fröde

Neues Förder- und Stipendienprogramm für Doktorand_innen

Die GraFA hat sich erfolgreich um Mittel aus dem DAAD-Programm IPID4all beworben. Das Projekt YoungGEOMATENUM-International ermöglicht es, die internationale Vernetzung während der Promotionsphase zu fördern und die Hochschule und ihre Forschungsfelder für junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler international sichtbarer zu positionieren.

Über das Projekt können Reisestipendien für Auslandsaufenthalte, Konferenzteilnahmen sowie Forschungs- und Lehraufenthalte für deutsche Doktorand_innen vergeben werden. Für internationale Studierende und Promovierende bietet es verschiedenste Stipendien für Forschungsaufenthalte an der TU Bergakademie.

Darüber hinaus ermöglicht das IPID4all Programm unser bestehendes Coaching und Bildungsprogramm, sowie die Betreuungs- und Integrationsangebote für internationale Doktorandinnen und Doktoranden weiter zu entwickeln. Außerdem werden wir unsere internationalen Hochschulpartnerschaften im Rahmen des Projektes weiter ausbauen können.

Die Vergabe der Reisestipendien erfolgt über Ausschreibungen. Die erste Ausschreibung erscheint am 16.02.2014. Ansprechpartnerin ist: Frau Alena Fröde, alena.froede@grafa.tu-freiberg.de

22. Januar 2015 – Corina Dunger

Feierliche Verabschiedung der Promovierten und Habilitierten des Jahrganges 2014

Am 30. Januar 2015 ist es wieder soweit. In feierlichem Rahmen werden wir unsere Promovierten und Habilitierten verabschieden, die 2014 ihre Promotion  oder Habilitation erfolgreich abgeschlossen haben. Der Festakt beginnt 14:00 Uhr in der Alten Mensa der TU Bergakademie Freiberg.

Bereits zum 6. Mal bedankt sich die TU Bergakademie Freiberg bei ihren Promovierten und Habilitierten für deren Leistungen, die sie während der Promotion oder Habilitation in der Forschung und Lehre erbracht haben. Nach dem Rekord vom letzten Jahr haben noch einmal 4 junge Wissenschaftler mehr als im Vorjahr ihre Promotion erfolgreich beendet, somit wurden 2014 113 Doktorand_innen promoviert. Wie im Vorjahr sind ein Drittel der Graduierten junge Frauen. Fast ebenso viele Forscher_innen kamen aus dem Ausland – aus 22 Ländern weltweit – zur Promotion nach Freiberg. Dabei hatten 2014 die chinesischen und vietnamesischen Doktorand_innen die Nase vorn. 17 Promovierte werden an diesem Tag besonders geehrt, da sie mit dem Gesamtprädikat „Summa cum laude“ (mit Auszeichnung) abgeschlossen haben.

Ein besonderes Highlight wird die Uraufführung von Filmbeiträgen sein, in denen sich ehemalige Promovend_innen der TU Bergakademie mit ihren verschiedensten Berufswegen, die Promovierten offen stehen, vorstellen. Die Idee zu diesem Filmprojekt wurde in der Graduierten- und Forschungsakademie geboren und fand großes Interesse bei den Mitarbeitern der Öffentlichkeitsarbeit, dem Freiberger Alumni-Netzwerk sowie dem Verein Freunde und Förderer der Technischen Universität Bergakademie Freiberg, der die Umsetzung der Idee finanziell unterstützt. Die Mitarbeiter des Medienzentrums unserer Universität übernahmen die Film- und Schnittarbeiten. Nach der Verabschiedungsfeier werden die Aufnahmen für andere Veranstaltungen, Ausstellungen sowie für die Studienwerbung und Alumniarbeit weiter genutzt.

Auch das 2014 erstmalig im Anschluss der Festveranstaltung durchgeführte Löwenreiten auf dem Brunnen am Obermarkt findet eine Fortsetzung. Der Oberbürgermeister Bernd Erwin Schramm lässt es sich an diesem Tag nicht nehmen, die Strafzettel persönlich zu verteilen. Zum Rahmenprogramm gehört auch das Angebot, den Karzer zu besichtigen, das vom Freiberger Alumni Netzwerk FAN organisiert wurde.

Für die Festrede konnten wir Herrn Dr. Maciej Piechocki (Partner BearingPoint) gewinnen. Auch er ist ein echter ALUMNUS der TU Bergakademie Freiberg, er schloss 2007 seine Promotion erfolgreich an der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften ab. In seiner bisher 10-jährigen Berufslaufbahn hat sich Dr. Piechocki auf die Themenschwerpunkte Digitalisierung und Regulatorik im Finanzdienstleistungssektor spezialisiert. Zu seinen Kunden zählen Zentralbanken und Aufsichtsbehörden, die er berät und mit Services und Lösungen unterstützt. Er arbeitet mit einer Vielzahl internationaler regulatorischer Institutionen wie z.B. die Deutsche Bundesbank, die Europäische Bankenaufsichtsbehörde, die Europäische Zentralbank und mit dem chinesischen Finanzministerium zusammen.

Wir freuen uns auf eine vielversprechende und tolle Veranstaltung.