04. Oktober 2017 – Antje Clausnitzer

GraFA vergibt für 2017 noch DAAD-Stipendien für Konferenz-und Forschungsaufenthalte

*Für Kurzentschlossene: Einige wenige Reisestipendien für internationale Konferenzaufenthalte im Oktober 2017 sind noch verfügbar. Jetzt noch schnell dafür bewerben!

** Bis 12.10.2017 können Sie sich zudem für eine Reiseförderung im Zeitraum November/Dezember 2017 bewerben. Dann können sowohl Konferenz- als auch Forschungsaufenthalte finanziert werden.

Vollständige Anträge auf Förderung senden Sie bitte an Antje Clausnitzer: antje.clausnitzer@grafa.tu-freiberg.de

++++++++++Mit dem vom DAAD Projekt IPID4all: „Young GEOMATENUM International“ fördert die Graduierten- und Forschungsakademie (GraFA) die internationale Mobilität und Präsenz der Doktorand_innen der TU Bergakademie Freiberg im Ausland. Mit dem Programm unterstützen wir alle Promovierenden der TU Bergakademie Freiberg in ihrer individuellen und internationalen akademischen Entwicklung sowie beim Aufbau internationaler Netzwerke.++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Beste Grüße
das Team der GraFA

20. Juni 2017 – Corina Dunger

Review zum Doktorandenkolloquium des 68. BHT Freiberger Universitätsforums

68. BHT an der TU Bergakademie Freiberg
FK 10 Neue Mensa
© Detlev Müller

Zum BHT 2017 hat der Promovierendenrat erneut ein gleichermaßen internationales wie interdisziplinäres Doktorandenkolloquium organisiert. Der diesjährige Fokus lag auf der Kommunikation und Präsentation wissenschaftlicher Methoden und Ergebnisse innerhalb fachübergreifender Forschungsprojekte sowie gegenüber der Öffentlichkeit.

Unabhängig vom jeweiligen Arbeitsfeld muss jeder Wissenschaftler seine Ergebnisse mit oftmals fachfremden Kollegen diskutieren. Das ist gerade in Großforschungsprojekten wie den Sonderforschungsbereichen oder Exzellenzclustern der Fall, findet aber gerade in Freiberg auch schon im kleineren Maßstab statt. Dabei stellt der Austausch zwischen den verschiedenen Fachdisziplinen und über kulturelle Grenzen hinweg eine besondere Schwierigkeit dar.

Mit dem diesjährigen Kolloquium unter dem Titel “Secret of Science (SoS): Interdisciplinary research communication and public presentation” konnte der Promovierendenrat der TU Freiberg mit insgesamt 43 Teilnehmern (davon mehr als die Hälfte aus internationalen Doktoranden bestehend), 12 Fachvorträgen, 3 Keynotespeakern aus dem akademischen Umfeld sowie der freien Wirtschaft, und 3 sehr anregenden Podiumsdiskussionsrunden auch in der 2. Instanz dieses PhD Kolloquiums eine insgesamt sehr erfolgreiche Veranstaltung etablieren. Gänzlich neu war in diesem Jahr die zusätzliche Postermeile, die schon vor Beginn des ersten Vortrags für rege Diskussion sorgte und die perfekte Möglichkeit bot, die Autoren samt ihrer breit gefächerten Forschungsgebiete vorzustellen. Die Themen reichten dabei angefangen bei Grundlagenforschung in der theoretischen Materialphysik über neue Innovationen in den regenerativen Energien bis hin zum Umgang mit Ebola-Epidemien und deren Eindämmung durch bessere kulturelle und wissenschaftliche Kommunikation in der breiten Öffentlichkeit.

Abgerundet wurde das Event mit einem Get together mit gemeinsamen BBQ am Abend vor der neuen Mensa, wobei auch hier weiter “scientific, interdisciplinary and intercultural networking” betrieben wurde.

Die große Zahl der insbesondere auch ausländischen Teilnehmer am Kolloquium und deren fachlich sehr breite Aufstellung sowie die intensiven Diskussionen nach jedem Fachvortrag sowie in den  Pausen und an den Postern zeigen deutlich, dass die Doktoranden der TU Freiberg sich sehr engagiert in der Verbesserung der wissenschaftlichen Kommunikation einsetzen wollen und können.

Wir danken nochmals allen Teilnehmern, Referenten und Keynotespeakern für diese großartige Veranstaltung sowie für die Unterstützung aus dem IPID4all Programm des DAAD YoungGEOMATENUM International der GraFA und freuen uns auf ein mindestens genauso gutbesuchtes PhD Kolloquium im nächsten Jahr zum 69. BHT – FREIBERGER UNIVERSITÄTSFORUM.

07. Juni 2017 – Kristina Wopat

Anträge auf Mobilitätsförderung bis 30. Juni 2017 möglich

Der Countdown läuft. In der aktuellen Förderperiode unseres vom DAAD geförderten Projektes Young GEOMATENUM International haben wir die Möglichkeit, Forschungs- oder Lehraufenthalte, Reisen zu Fachtagungen (mit eigenem Beitrag) sowie Summerschooles u.ä. für die Promovierenden der TU Bergakademie Freiberg finanziell zu unterstützen. Die Reisen sollen den Promovierenden die Entwicklung ihres internationalen Netzwerkes ermöglichen.

Der Antrag ist unbürokratisch und die Förderquote bisher hoch. Es lohnt sich also. Anträge, die bis 30. Juni bei uns eingehen, haben gute Chancen, berücksichtigt zu werden. Die Fördersumme richtet sich nach den Pauschalen des DAAD für Mobilität und Aufenthalt. Leider können keine Teilnahmegebühren erstattet werden. Mehr dazu findet sich hier.

 

19. Juli 2016 – Alena Fröde

Einladung an alle Doktorand_innen zum IPID4all-Promovierendentreffen am 23./24. November 2016 in Bonn

Nehmen Sie teil an einem internationalen Vernetzungstreffen mit spannendem Workshopangebot! Im Rahmen des Programms IPID4all fördert der DAAD seit 2015 die TU Bergakademie Freiberg und weitere 27 Hochschulen mit einem umfangreichen Programm zur Internationalisierung der Promotionsphase.

Dem DAAD ist der Kontakt zu den Doktorand_innen der Hochschulen sehr wichtig und deshalb findet am 23./24. November das nächste IPID4all Promovierendentreffen statt, zu dem alle Doktorand_innen der TU Bergakademie Freiberg herzlich eingeladen sind.

Das Treffen dient dem Austausch und dem Netzwerken untereinander und bietet drei interessante Workshop-Angebote. Die Reise- und Übernachtungskosten werden übernommen. Von jeder Hochschule können max. 5 Personen teilnehmen. Bitte finden Sie alle Informationen unter den folgenden Links.

Link zur Anmeldung: https://www.daad.de/survey/853825?lang=de (Anmeldeschluss: 31.08.2016)

Weitere Informationen:

Einladung

Programmentwurf_Promovierendentreffen_2016

Workshop-Übersicht 2016

Kontakt: Alena Fröde / GraFA

17. November 2015 – Alena Fröde

Förderung von Forschungs-, Lehr- und Konferenzaufenthalten im Ausland

Mit dem vom DAAD – geförderten Projekt IPID4all: Young GEOMATENUM International fördert die Graduierten- und Forschungsakademie die internationale Mobilität und Präsenz der Doktorand_innen der TU Bergakademie Freiberg im Ausland.

Finanzielle Förderungen für Auslandsaufenthalte im Jahr 2016 sind bitte zu folgenden Terminen einzureichen (Zeitraum des Auslandsaufenthalts / Bewerbungsschluss)

  • Januar – März 2016 / 30.11.2015
  • April – Juni 2016 / 29.02.2016
  • Juli – September 2016 / 31.05.2016
  • Oktober – Dezember 2016 / 31.08.2016

Bewerbungen (CV, Bewerbungsschreiben, Empfehlung des Betreuenden, evtl. Einladung) sind schriftlich zu richten an die Graduierten- und Forschungsakademie: Alena Fröde, E-Mail: alena.froede@grafa.tu-freiberg.de