15. Juni 2017 – Cornelius OertelAllgemein, Start, Triathlon, Wettkampfberichte

100 % Triathlongenuss in Příbram (Tschechien)

Vom 9. – 11. Juni folgte das Laufteam der Bergakademie mit Liesbeth Schenk, Richard Gootjes, Philippe Hahn und Cornelius Oertel der Einladung unserer Partnerstadt Příbram und des Tri Klubs Příbram und machte sich von Mittelsachsen auf nach Mittelböhmen. Neben einem Kulturprogramm stand am Sonntag die Teilnahme an der tschechischen Meisterschaft in olympischen Triathlon auf dem Programm.

Bergbautradition in Příbram

Nach unserer Ankunft am Freitagabend wurden wir von unserem Guide Marek Červenka gleich in eines der besten Restaurants der Stadt geführt und konnten uns von den böhmischen Spezialitäten überzeugen. Der Sonnabend wurde für einen Stadtrundgang genutzt. Hier zeigten sich zahlreiche Gemeinsamkeiten mit Freiberg. Im Stadtbild finden sich zahlreiche Halden und Fördertürme, die von der Zeit des Bergbaus zeugen. Abgebaut wurden Blei und Eisen sowie im 20. Jahrhundert Uran.

Besuch des heiligen Berges Svatá Hora

Eine weitere wichtige Sehenswürdigkeit in Příbram ist Svatá Hora, der heilige Berg. Auf ihm befindet sich die von zahlreichen Kapellen umgebene Basilika minor Mariä Himmelfahrt, die eine Marienstatue aus dem Jahr 1348 beherbergt. Es ist der wichtigste und älteste Marienwallfahrtsort in Böhmen. Wir erreichten den Wallfahrtsort über einen Treppenaufgang vom Stadtzentrum Příbrams aus.

Anschließend besuchten wir einen neu errichten Sportplatz und lieferten uns ein Duell mit Jugendlichen aus Příbram im Fußballtennis. Am Abend wurde uns im Rahmen des Příbramer Sporttages noch ausgiebig Live-Musik sowie ein imposantes Höhenfeuerwerk zu den Klängen von Carl Orffs Carmina Burana geboten.

Richard auf dem Rad überragend

Der Sonntag stand im Zeichen des Triathlons. Die tschechische Elite hatte sich in Příbram versammelt um ihre Meister über die olympische Distanz zu küren (1,5 km Schwimmen, 40 km Rad und 10 km Lauf). Mit dabei die vier Athleten der Bergakademie sowie mit Hana Kolářová eine ehemalige Trainingskollegin von uns. Bei einer Lufttemperatur von 30°C erwärmte sich das Wasser auch auf über 22°C, so dass Neoprenanzüge verboten waren. Bester Schwimmer unserer Gruppe über die 1,5 km war Philippe (23:27), der auf einem sehr guten 23. Platz aus dem Wasser kam. Auf dem Rad hingegen überzeugte Richard mit einer Bombenzeit von 1:06:15 (8. Zwischenzeit). Damit war er schneller als Weltcupteilnehmer Jiří Kalus vom Ekol Team und Europacupteilnehmer Jakub Powada! Bei den Wechselzeiten war Cornelius schnellster unserer Gruppe. Durch seine langjährige Wettkampferfahrung war er bei den Wechseln von Schwimmen/Rad sowie Rad/Lauf nur 1,7 bzw. 1,2 s langsamer als der spätere Vizemeister Pavel Petrasék.

Durchwachsene Laufergebnisse

Soweit so gut. Beim Laufen erwischten wir allerdings alle einen rabenschwarzen Tag. Philippe lieferte mit 45:39 über die 10,2 km noch eine einigermaßen passable Zeit ab. Richard und Cornelius quälten sich jedoch mit Magenkrämpfen mehr oder weniger ins Ziel. Besonders bergab waren die beiden stark beeinträchtigt. Ein missglücktes Frühstück führte wohl dazu. Dadurch sehen die Endzeiten leider auch nicht gut aus. Unter den 100 Teilnehmern belegte Richard mit 2:21 Platz 26 (AK 10/17), Philippe mit 2:25 Platz 38 (AK 10/16) sowie Cornelius mit 2:35 Platz 57 (AK 9/19). Liesbeth konnte das Rennen verletzungsbedingt beim Laufen nicht beenden. Beim Schwimmen lies sie jedoch fünf der 21 gestarteten Damen mit einer Zeit von 30:46 hinter sich.

Vielen Dank an unsere Unterstützer aus Příbram und Freiberg

Auch wenn wir mit unseren Ergebnissen nicht ganz zufrieden sind, hatten wir ein wunderschönes Wochenende und möchten uns bei Andreas Schwinger von der Stadt Freiberg sowie Aleš Barášek, Radek Eliáš  sowie Marek Červenka von den Gastgebern aus Příbram für die tolle Unterstützung bedanken. Am nächsten Wochenende fahren dann unsere Halbmarathonläufer nach Příbram und im September freuen wir uns darauf unsere tschechischen Sportfreunde zum Freiberger Herbstlauf zu begrüßen.

Čeština

Děkujeme moc Marku, Radku, Aleši á děkujeme Příbrami a Tri Klubu Příbram! Musíme opravdu řici, že to byl velmi přijemný vikend. Měli jsme hroznou radost a byl to velmi krásný závod s hezkou atmosférou, dobrou organizací a trať byla náročná a tvrdá. Gratulujeme Tri Klubu Příbram za tento parádní závod!

Doufame že se uvidíme v žáří ve Freibergu v závodě Freiberger Herbstlauf!

Impressionen vom Wochenende

Für Bildbeschreibung mit der Maus über das Bild fahren. Zum Vergrößern der Bilder das Bild anklicken.

Fotografen:  Cornelius Oertel (1; 10-14), www.czechtriseries.cz (2-6), Richard Gootjes (7-9), Liesbeth Schenk (15), Philippe Hahn (16)

Ergebnisse