12. Juni 2017 – Christin Nenner

International und digital – die zweite Runde der MINT Summer School begeistert Teilnehmende

Hier ein Blick in den virtuellen Klassenraum zur Abschlussveranstaltung am 8. Juni 2017

Am 8. Juni 2017 nutzten die internationalen Studierenden-Teams der MINT Summer School die Möglichkeit die Ergebnisse ihrer gemeinsamen virtuellen Arbeit im Rahmen der Abschlussveranstaltung vorzustellen. Dabei waren neben den Teams, die studentischen TutorInnen und die BeraterInnen aus den kooperierenden Unternehmen, die die Arbeit der Teams einschätzten und in den unternehmerischen Kontext stellten. 

Sowohl die Teilnehmenden als auch die BeraterInnen aus der Wirtschaft zeigten sich begeistert von dem, was die Teams in den letzten neun Wochen auf die Beine gestellt haben.

„Mich beeindruckte in diesem Durchgang die schnelle Auffassungsgabe der Teilnehmenden. Schon während unseres ersten virtuellen Treffens wurde deutlich, dass sie auf dem richtigen Weg zur Lösung sind. Gerade die interdisziplinäre und interaktive Arbeit führte zu innovativen Ansätzen.“

Alexander Heiden, Branch Manager, SEM Fire and Rescue Pty Ltd, Australien

“I would like to express my appreciation for the Summer School! This project developed my communication skills, diplomacy, a sense of community and my knowledge in different fields :)  What about an International STEM Winter School?”

Polina, Teilnehmerin der internationalen MINT Summer School 2017, St. Petersburg

Ein großes und herzliches DANKESCHÖN an alle Mitwirkenden ohne die ein weiterer erfolgreicher Durchgang der internationalen MINT Summer School nicht möglich gewesen wäre!

12. Mai 2017 – Christin Nenner

Best-Practice-Ansatz der TU Bergakademie Freiberg auf dem OPAL User Day 2017

Doris Geburek präsentierte Wikis zur Erstellung interaktiver Skripte

Unter dem Motto „Austausch bringt uns weiter“ trafen sich am 11. Mai 2017, OPAL-Interessierte zum OPAL User Day 2017 in Dresden. Im Publikum und unter den Präsentierenden fanden sich natürlich auch Vertreterinnen und Vertreter unserer Lehrenden, der Bibliothek und des Medienzentrums.

Als Vertreterin der TU Bergakademie Freiberg stellte Doris Geburek (Fakultät 6, Program of Business and Intercultural Communication) ihr Wiki zur Erstellung interaktiver Skripte vor. Damit vertrat Sie eines von drei Best-Practice-Projekten, die ihre bisherigen Ergebnisse präsentierten.

Interessierte Zuhörer beim OPAL User Day 2017 in Dresden

Doris Geburek erläuterte neben dem didaktischen Ansatz, die Umsetzung sowie Herausforderungen des Projektes, das Sie mit Unterstützung des Medienzentrums, Bereich E-Learning entwickelte. Besonders die Möglichkeit der Arbeit mit Wikis als E-Learning Instrument in der Lehre und die Weiterentwicklung des Ansatzes stieß im Publikum auf reges Interesse.

Ein ganz großes DANKE an Doris Geburek für die Vorstellung des digitalen Lehr-Lern-Formats und Ihr Engagement!

Weiterhin danken wir der BPS Bildungsportal Sachsen GmbH für die tolle Organisation der Veranstaltung, den Einblick in ihre aktuelle alltägliche Arbeit und den Raum für Austausch unter den E-Learning-Akteuren.

27. April 2017 – Christin Nenner

Erfolgskonzept MINT Summer School der TUBAF geht in die zweite Runde – international, virtuell und problembasiert.

Ein internationales Projekt – Die Pins markieren die Aufenthaltsorte der TeilnehmerInnen und BeraterInnen.

Auch in diesem Jahr engagieren sich internationale MINT-Studierende in der neun-wöchigen MINT Summer School. Ihr Ziel ist es, in kleinen interdisziplinären Teams reale Probleme global agierender Unternehmen zu lösen. Unterstützt werden sie dabei von BeraterInnen direkt aus den Unternehmen, fachlichen AnsprechpartnerInnen der Universität und studentischen TutorInnen.

Die Besonderheit? Die Arbeit im Team findet ausschließlich virtuell statt. Das bedeutet, die Teammitglieder und Ihre BetreuerInnen treffen sich zur Absprache im virtuellen Klassenraum, tauschen Informationen über Wikis aus und diskutieren in Foren.

Was bisher geschah:

  • Warm-up Sessions im virtuellen Klassenraum zur Vorstellung der eingesetzten E-Learning Tools
  • Offizieller KICK-OFF am 11. April 2017 zur Begrüßung von 13 hochmotivierten Studierenden aus 7 verschiedenen Ländern
  • Erste virtuelle Treffen zum Kennenlernen innerhalb der Teams
  • Weitere virtuelle Treffen, um die zu lösenden Fälle genau unter die Lupe zu nehmen

Fortsetzung folgt…

06. April 2017 – Christin Nenner

Einladung zum OPAL User Day 2017 am 11. Mai 2017 in Dresden

Austausch, Interaktion und Information – mit diesen Schwerpunkten lädt die BPS Bildungsportal Sachsen GmbH Sie als Nutzer der Lernplattform OPAL unter dem Motto „Austausch bringt uns weiter“ ganz herzlich zum diesjährigen OPAL User Day 2017 ein.

HIER finden Sie weitere Informationen zum OPAL User Day 2017.

Einladung zum OPAL User Day 2017 am 11. Mai 2017 ins Kugelhaus in Dresden

 

07. März 2017 – Christin Nenner

Die internationale MINT Summer School auf der INTED2017 in Valencia

INTED2017 in Valencia – Here we are!
Einblick in die Konferenz – hier eine Poster Session
Das während der INTED2017 präsentierte Poster

 

 

 

 

 

 

 

Schon seit heut Morgen stehe ich als Koordinatorin der MINT Summer School neben unserem Poster und stehe den interessierten Teilnehmerinnen und Teilnehmern der Konferenz Rede und Antwort. Sowohl das Konzept des Projekts als auch die Durchführung des ersten Durchgangs von April bis Juni 2016 werden  diskutiert.  Natürlich ist auch der in diesem Jahr, von Anfang bis Juni 2017, folgende Durchgang Thema und ich verteile fleißig Visitenkarten.

Eindruck der Summer School-Präsentation während der INTED2017

Im Rahmen eines Vortrags  konnte ich zusätzlich die Ergebnisse unseres ersten Durchgangs präsentieren und freue mich sehr über den regen Input und Zuspruch. Die Zuhörerinnen und Zuhörer interessierten sich hier besonders für die Erfahrungen mit der ausschließlich virtuellen Zusammenarbeit der internationalen Studierenden.  Welche Herausforderungen gab es und wie wurden diese gelöst? Anhand unseres erfolgreichen ersten Durchgangs konnte ich das lebhaft erläutern und vorführen.

Nun gehen die Visitenkarten langsam zur Neige und alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Konferenz freuen sich auf eine kleine Verschnaufpause – bevor es in die nächste Poster Session und Vortragsrunden geht.

17. Januar 2017 – Christin Nenner

Digital Lehren an der Hochschule – Gerne! Aber wie?

Ausführliche Informationen und praktische Beispiele finden sich knapp erklärt in den neuen Informationsbroschüren „Digitales Lehren & Lernen in der Hochschule“.

dreiteilige Informationsbroschüre "Digitales Lehren & Lernen in der Hochschule"
dreiteilige Informationsbroschüre „Digitales Lehren & Lernen in der Hochschule“

Die dreiteilige Broschüre ermöglicht:

  • einen Überblick über digitale Medien und deren Einsatz in der Lehre,
  • einen Einblick in bereits bestehende Formate an sächsischen Hochschulen,
  • erste eigene Schritte durch die Vorstellung von Werkzeugen zur Umsetzung und Szenarien und
  • „Erste Hilfe“, wenn es doch nicht sofort klappt.

Entstanden ist die Handreichung für Lehrende im Rahmen des sächsischen Verbundprojektes „Neue Lehr-/Lernkulturen für digitalisierte Hochschulen“. Erhältlich ist sie online und in gedruckter Form. Kommen Sie gern ab nächstem Dienstag im Medienzentrum vorbei und holen Sie sich ein Exemplar ab. Sie finden uns im Raum EG 20.

Herzlichen Dank den KollegInnen der TU Dresden für die Bereitstellung!

12. Oktober 2016 – Christin Nenner

Input für die internationale MINT Summer School

Die Präsentation ist fertig, die Poster sind gedruckt, die Materialien sind eingepackt….wir sind bestens vorbereitet auf unseren Workshop am 13. Oktober in Berlin. Unsere Förderer der Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft, der Daimler-Fonds und die Daimler und Benz Stiftung haben uns zur Vorstellung unserer ersten internationalen MINT Summer School eingeladen. Ziel ist die Präsentation beispielhafter Konzepte zur Internationalisierung der MINT-Fächer. In einem gemeinsamen Workshop mit dem Projekt der Uni Paderborn stellen wir unsere Ergebnisse des ersten Summer School-Durchgangs vor und diskutieren gemeinsam mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern entdeckte Potentiale und Herausforderungen. Dieser Austausch wird uns hoffentlich viel Input für den zweiten Durchgang der MINT Summer School von April bis Juni 2017 bringen.

internationalization