11. Jun 2015

Fachpraktikum zu vergeben!

Verfasst von Arno Buchholz in Allgemein

Heute erreichte uns ein Angebot für ein Fachpraktikum zum Thema “Radonverfahren” bei der Firma GICON Großmann Ingenieur Consult GmbH.

GICON

Aufgabenbeschreibung Fachpraktikum
„Radonverfahren“

Einleitung
Radon (222Rn) ist ein radioaktives Edelgas, das natürlicherweise in der Bodenluft vorhanden ist. Organische Schadstoffe wie z.B. Mineralölkohlenwasserstoffe (MKW), die als Phase im Boden vorhanden sind, reduzieren die Radon-Konzentration in der Bodenluft. Dies ist damit zu erklären, dass das Radon eine deutlich höhere Löslichkeit in organischen Phasen aufweist als z.B. in Wasser. Diese Eigenschaft kann genutzt werden, um organische Phasen im Untergrund zu lokalisieren und einzugrenzen. Örtliche Konzentrationsminima im Vergleich zu den natürlichen Hintergrundgehalten geben Hinweise auf die Anwesenheit von Schadstoffen. Durch Berücksichtigung sogenannter bodeninterne und bodenexterne Parameter, wie z.B. Wassergehalt, Bodenaufbau, Luftdruck oder Temperatur, die den natürlichen Radongehalt beeinflussen, kann die Aussagesicherheit verbessert werden. Dafür wurde ein Messsystem (Radonmonitor) entwickelt, das alle relevanten Parameter erfasst. Mit der neu programmierten Software besteht die Möglichkeit, die Messdaten aufzubereiten und eine Differenzierung hinsichtlich der genannten Einflussfaktoren vorzunehmen.

Aufgabenstellung
Im Rahmen des Fachpraktikums sollen mit dem Radonmonitor Untersuchungen auf mindestens einem Altlastenstandort durchgeführt werden. Dazu ist es erforderlich, sich in die Theorie sowie in die Messtechnik und Auswertemethodik einzuarbeiten. Die im Feld gewonnen Daten werden anschließend im Büro aufbereitet und ausgewertet. Ziel ist es, die Ergebnisse ohne und mit Berücksichtigung der bodeninternen und -externen Parameter darzustellen und miteinander zu vergleichen. Alle Ergebnisse sind in einem Bericht zu dokumentieren und zu diskutieren. Die Einarbeitung in die Messtechnik erfolgt am Unternehmensstandort in Dresden (Tiergartenstr. 48, Dresden). Die Reisekosten zum Altlastenstandort werden ggf. durch GICON übernommen. Für die Durchführung des Fachpraktikums ist es erforderlich, dass insbesondere die Feldarbeiten in einem Block (vermutlich 2 Wochen) durchgeführt werden.

Zeitraum: Sommer/Herbst 2015

Ansprechpartner:
Florian Kurzius
Tel.: 0351 4389903201
E-Mail: f.kurzius@bgd-gmbh.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.