27. März 2023 – Alexander Winterstein Anleitung

Cloud: HomeVerzeichnis als externer Speicher

Hinweise

Seit der Umstellung der Cloud sind die bisherigen Freigaben sowie die eingebundenen externen Speicher nicht mehr nutzbar. Bislang ist es nur wieder möglich, das HomeVerzeichnis als externen Speicher neu einzubinden.

Das HomeVerzeichnis wird nicht mehr manuell als externer Speicher eingebunden, sondern erfolgt automatisch. Damit Sie diesen fertig konfigurieren, benötigen Sie ein App-Passwort. Die folgende Anleitung beschreibt Schritt für Schritt das Vorgehen.

Projekt-Shares funktionieren noch nicht wieder. Bitte erstellen Sie ein Ticket, wenn Sie ein solches Netzlaufwerk wieder über die Cloud einbinden müssen.

Schritt 1

Melden Sie sich an der Cloud mit Ihrem neuen Passwort an.

In der Datei-Übersicht befindet sich ein neues Verzeichnis „Zentrales Home“. Dieses ist rosa hinterlegt.

Falls Sie bereits externe Speicher eingebunden hatten, werde diese in der Datei-Übersicht rosa hinterlegt angezeigt, da die Konfiguration nicht mehr funktioniert (vgl. Schritt 5).

Schritt 2

Sie benötigen nun ein App-Passwort. Loggen Sie sich dazu im Self-Service-Portal mit Ihrem neuen Passwort ein.

Klicken Sie auf die Kachel „NextCloud (HomeVerzeichnis)“ und erstellen Sie sich ein App-Passwort. Sie können dieses dabei direkt in die Zwischenablage kopieren.

Schritt 3

Klicken Sie in der Cloud auf das neue Verzeichnis „Zentrales Home“. Sie werden nun gebeten, die Zugangsdaten einzugeben.

  • Benutzername: Ihre zentrale Benutzerkennung (z.B. ab12cdef)
  • Passwort: Ihr eben erstelltes App-Passwort (vgl. Schritt 2)

Anschließend ist die Konfiguration abgeschlossen.

Schritt 4

Falls Sie bereits früher Ihr HomeVerzeichnis als externen Speicher eingebunden haben, können Sie sämtliche Dateien und Verzeichnisse in die neue Freigabe übernehmen.

Rufen Sie dazu das Netzlaufwerk \\zfs1.hrz.tu-freiberg.de\benutzername auf:

Es wurde in Ihrem HomeVerzeichnis automatisch ein neues Verzeichnis „cloud“ erstellt, falls noch keins vorhanden war. Das ist das neue Verzeichnis für die Cloud-Einbindung.

Verschieben Sie einfach alle Dateien aus Ihrem früheren Freigabe-Verzeichnis in das neue Verzeichnis „cloud“. Anschließend können Sie über die Cloud auf die Dateien wieder zugreifen.

Sollte Ihr früheres Freigabe-Verzeichnis bereits so heißen, ist Schritt 4 hinfällig, da die Synchronisation bereits vollzogen ist.

Schritt 5

Falls Sie bereits externe Speicher eingebunden hatten, können Sie diese entfernen. Klicken Sie dazu rechts oben auf Ihr Profil und in dem DropDown-Menü auf „Einstellungen“. Wählen Sie links „Externer Speicher“ aus. Alle Speicher mit einem roten Symbol davor können Sie nun entfernen.

Klicken Sie dazu in der jeweiligen Zeile rechts auf die drei Punkte und wählen Sie im Drop-Down-Menü ganz unten „Trennen“.