Neuigkeiten vom Anwendungsprojekt der Hochschule für Musik und Theater Leipzig

Gruppe von Studierenden arbeiten mit Videoschnitt-WerkzeugDas Projekt VIUL: Videointeraktion in der interuniversitären Lehrerbildung. Erste technische Schritte und Termine.

Die an vier deutschen Standorten (HMT Leipzig, TU Dortmund, HMDK Stuttgart, BU Wuppertal) stattfindenden Seminare des Anwendungsprojekts des Videocampus Sachsen 2018 konnten Anfang April problemlos starten. In diesen Seminaren erstellen Lehramtsstudierende sowohl aus subjektiver als auch (im zweiten Teil) aus theoriegeleiteter Perspektive sogenannte Analytical Short Films (ASF) von Multi-Angle-Classroom-Videos (MACV). Die erstellten Kurzfilme werden sowohl innerhalb der Seminare als auch in übergreifenden Online-Treffen in verschiedener Weise diskutiert, um die professionelle Wahrnehmung von Unterricht in besonderer Weise zu schulen. Durch Nutzung der VIMP-API an der ersten Teststellung des Videocampus Sachsen an der TU Freiberg konnte zu Beginn des Seminars die Online-Verfügbarkeit von MACV über den open-source-player „Paella“ ermöglicht werden. Die insgesamt 38 Studierenden sind derzeit eifrig dabei, mittels eines externen innovativen Online-Tools eigene ASFs einer Unterrichtsstunde zu schneiden. Dabei artikulieren sie ihre persönliche Sicht auf die aufgezeichnete Unterrichtsstunde im Video. Die in diesem Tool geschnittenen Videos werden, ebenfalls mittels der VIMP-API, automatisiert auf die Teststellung der Videoplattform hochgeladen. Hiermit wird ein universitätenübergreifender Zugriff auch auf die erstellten Kurzfilme möglich. In einem nächsten Schritt sollen zum Zwecke der Gruppenfindung  für das Erstellen des zweiten ASFs u.a. die fortschrittlichen Verschlagwortungsmöglichkeiten von VIMP genutzt werden. Bisher sind wir mit den Möglichkeiten, die uns die Plattform bietet, sehr zufrieden und freuen uns auf die gemeinsame Weiterentwicklung.

Wer mehr über unsere Arbeit mit Analytical Short Films und die Videointeraktion in der Lehrerbildung erfahren möchte, kann gern an einem der folgenden Vorträge teilnehmen oder sich persönlich mit uns in Verbindung setzen.

daniel.prantl@hmt-leipzig.de

christopher.wallbaum@hmt-leipzig.de

Vortragstermine:

1.6.2018, 10:30: Vortrag „Fallarbeit zu inklusivem Musikunterricht – Perspektiven von Studierenden im Analytical Short Film“  im Rahmen der Tagung „Kasuistik: Disziplinübergreifende Ordnungsversuche und Reflexionen der Praxis“ an der MLU Halle (www.zlb.uni-halle.de/tagung_kalei2018)

18.10.2018: Vortrag „Unterstützung von Reflexionsprozessen in der Musiklehrerbildung durch digitale Medien– Der Einsatz von „Analytical Short Films“ in einem hochschulübergreifenden Kooperationsseminar“ auf der Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien – Herausforderungen in allen Phasen der Lehrkräftebildung“ an der TU Kaiserslautern (https://uedu.uni-kl.de/cfc-u-edu-fachtagung-2018/)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.