04. März 2020 – Franziska Steinert

Normen und Standards an der Universitätsbibliothek

 

Auf der Suche nach technischen Normen?

Bei uns findet man Informationen zu den Normen, wie DIN, VDE und ASTM, aber auch Richtlinien und technische Regeln.

Seit Kurzem haben wir die aktuelle Ausgabe des Annual Book of ASTM Standards erworben. Hier geht′s zu den Bänden im Katalog. Dieses umfasst mehr als 12.000 amerikanische Normen verteilt in über 80 Bände. Eine Übersicht zum Inhalt und die fachliche Recherche nach relevanten Normen ist hier zu finden.

DIN-Normen und VDI-Richtlinien stellen wir im Volltext über die Datenbank Perinorm zur Verfügung.

DIN-VDE und Entwürfe sind im Obergeschoss am Einzelarbeitsplatz in der Datenbank “VDE-Vorschriftenwerk” einsehbar.

Weitere Normen sind entweder direkt über unseren Katalog recherchierbar oder ältere Ausgaben sind an der Auskunft im Lesesaal (Obergeschoss) zu erfragen.

Ebenfalls neu im Bereich Normen sind die digitalisierten und online kostenfrei zugänglichen 13.795 Technische Normen, Gütevorschriften und Lieferbedingungen (TGL) und 97 Verzeichnisse staatlicher Standards der DDR von 1955 bis 1990 im Katalog der Deutschen Nationalbibliothek.

Weitere Informationen zu Normen sind auf unserer Seite im A – Z zu finden.

Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an ihre/-n jeweilige/-n Fachreferenten/-in oder direkt an Frau Franziska Steinert, Fachreferentin Fakultät 4: Telefon: +49 3731 39-4359,
E-Mail: Franziska.Steinert@ub.tu-freiberg.de. Sie erreichen Frau Steinert Mo-Do in der Zeit von 6.30-13 Uhr.

02. März 2020 – Dana Kuhnert

Schreibe deine beste Hausarbeit!

 Broschüre mit umfangreichen Tipps zum Schreiben einer Seminar-, Bachelor- oder Masterarbeit
Broschüre mit umfangreichen Tipps zum Schreiben einer Seminar-, Bachelor- oder Masterarbeit

Die erste wissenschaftliche Arbeit im Studium stellt viele vor große Hürden.

Damit die Hausarbeit gelingt, hat das ZBW – Leibniz Informationszentrum Wirtschaft eine Broschüre mit umfangreichen Tipps zum Schreiben einer Seminar-, Bachelor- oder Masterarbeit zusammengestellt.
Im Fokus steht der gesamte Schreibprozess: Themenfindung, Literaturrecherche, Leitfaden und Inhalt der Arbeit, Zitieren und Literaturverzeichnis.

Die Tipps sind für Studierende aller Studienrichtungen geeignet!

Als Ansprechpartner bei der Literaturrecherche und fachspezifischen Fragen stehen gern die Fachreferenten der UB Freiberg zur Verfügung.

19. Februar 2020 – Oliver Löwe

Geologische Karten mit dem Blattschnitt finden

Die UB hat ein sehr nützliches Tool für die sächsische Geologie (Kartierung etc.) entwickelt. Mit dem interaktiven Blattschnitt können die benötigten Kartenblätter (1:25.000) durch Anklicken ermittelt werden. Nach Auswahl einer Kachel erfolgt eine Weiterleitung zum entsprechenden Karten-Datensatz im Katalog der Bibliothek. Besonders hilfreich ist die Ortssuche: Wer nicht weiß, in welchem Blatt z.B. “Goldbach” liegt, kann die Suchfunktion links oben auf der Seite nutzen.

Blattschnitt geologische Karten Sachsen
Blattschnitt von Sachsen mit Suchfunktion

Zu erreichen ist der Blattschnitt über die Adresse: https://ub.tu-freiberg.de/service/blattschnitt/search/

Rückmeldungen gerne an Andreas Stumm, https://tu-freiberg.de/ub/fachreferat-geo oder als Kommentar hier direkt im Blog.

In diesem Zusammenhang sei auch auf die digitalen topographischen Karten von Sachsen (ebenfalls 1:25.000) unter https://katalog.ub.tu-freiberg.de/Record/0-390328472 hingewiesen.

30. Januar 2020 – Dana Kuhnert

Neue elektronische Recherchequellen für Wirtschaft und Steuerwesen

Ab sofort stehen folgende elektronische Informationsmittel für die Literaturrecherche campusweit zur Verfügung:

Steuer und Wirtschaft (StuW)StuW - Steuer und Wirtschaft (Quelle: Otto-Schmidt-Verlag)
Die Zeitschrift präsentiert Beiträge zu Grundsatzfragen des Steuerrechts und der Betriebswirtschaftlichen Steuerlehre sowie zu schwierigen Spezialfragen der einzelnen Steuerarten.

 

 

Unternehmensbesteuerung (UbG)UbG - Unternehmensbesteuerung (Quelle: Otto-Schmidt-Verlag)
Die Zeitschrift behandelt den gesamten Bereich der Unternehmensbesteuerung.

 

 

 

Zusatzmodul IDW Wirtschaftsprüfung (über Beck online):
Dieses Zusatzmodul beinhaltet alle wesentlichen Fachinformationen für Wirtschaftsprüfer: IDW Prüfungsstandards und weitere IDW Verlautbarungen, WP Handbuch und der WPH-Band Assurance, WPO Kommentar, die Zeitschrift WPg – Die Wirtschaftsprüfung, Becksche Normen und Internationale Rechnungslegungsstandard.

Bei Fragen zum Inhalt der Quellen wenden Sie sich bitte an die zuständige Fachreferentin Dana Kuhnert.

13. Januar 2020 – Heike Schwarz

Verlängerte Öffnungszeiten am Wochenende!

© Foto-Böhme Frauenstein / Detlev Müller

Während der Prüfungszeit bieten wir am Wochenende wieder längere Öffnungszeiten an.

25. Januar − 15. März 2020
samstags und sonntags
jeweils von 
10 − 22 Uhr geöffnet

Es gelten unsere üblichen Servicezeiten.

Wir hoffen, dass jeder einen Arbeitsplatz in unserer Bibliothek findet und wünschen eine gute Prüfungsvorbereitung sowie bestmögliche Prüfungserfolge.

Eure Uni-Bibliothek!

13. Januar 2020 – Heike Schwarz

Ausstellung: 150 Jahre Periodensystem der Elemente

2019 wurde das 150. Jubiläum des Periodensystems der Elemente (PSE) begangen. Das Freiberg in diesem Kontext eine bedeutende Rolle zukommt, wurde bisher wenig gewürdigt.

Durch Freiberger Professoren und Absolventen wurden vier chemische Elemente entdeckt: das Wolfram, das Vanadium, das Indium und schließlich das Germanium. Diesen vier „Freiberger Elementen“ widmet die Universitätsbibliothek ihre derzeitige Ausstellung.

Das durch Clemens Winkler 1886 in Freiberg entdeckte chemische Element Germanium gehörte zu den ersten Elementen, die nach der Aufstellung des PSE entdeckt wurden und somit die Richtigkeit des PSE beweisen.

Bereits zuvor war 1863 durch die Freiberger Professoren Theodor Richter und Ferdinand Reich das chemische Element Indium entdeckt worden.

Wenig bekannt ist jedoch, dass auch internationale Absolventen der Bergakademie zwei chemische Elemente entdeckten. Die beiden aus Spanien stammenden Brüder Fausto und Juan Jose Delhuyar, die von 1778 bis 1781 in Freiberg studiert hatten, entdeckten zwei Jahre später in Vergara das Element Wolfram. Das Erz dafür stammte übrigens aus Zinnwald. Ein weiterer Verdienst Fausto Delhuyars ist die Gründung der Bergakademie im damaligen Neu Spanien, in Mexiko-Stadt.

An diese Bergakademie ging später ein weiterer spanischer Absolvent der Freiberger Bergakademie: Andrés Manuel del Río. Er entdeckte dort das Element Vanadium.

10. Dezember 2019 – Heike Schwarz

Wir haben ab 20. Dezember veränderte Öffnungszeiten!

Bitte beachten Sie, dass die Universitätsbibliothek ab 20. Dezember 2019 veränderte Öffnungszeiten hat.
Ab 6. Januar 2020 haben wir wieder bis 23 Uhr für Sie geöffnet.

 

 

 

 

 

 

 

 

Please note that we have changed opening hours from 20th December 2019.
From 6th January 2020 we will be open again until 11 pm.

Our whole team wishes you a Merry Christmas and a Happy New Year!

15. November 2019 – Karina Ebert

Online-Hilfe zur Bibliotheksbenutzung und Informationsrecherche

Online-Hilfe der Universitätsbibliothek FreibergSie haben Fragen zu unseren Bibliotheksangeboten? Lernen Sie mit unserem Tutorial, wie Sie die Services und Angebote der Universitätsbibliothek Freiberg effektiver nutzen können.

Sie erhalten Informationen rund um unsere Dienstleistungen: von der Anmeldung über die Informationsrecherche bis hin zum Veröffentlichen Ihrer Arbeit.

Das Tutorial ist auf der Webseite der Universitätsbibliothek frei zugänglich und somit zeit- und ortsunabhängig nutzbar.

Probieren Sie es einfach aus!

Sollten Sie dennoch Probleme oder offene Fragen haben, kontaktieren Sie uns:
Telefon: +49 (0)3731 39-4360
E-Mail: auskunft@ub.tu-freiberg.de

UB-Chat

Twitter UB Freiberg

Facebook UB Freiberg

Instagram UB Freiberg

 

 

 

Oder kommen Sie vorbei – Agricolastraße 10 (gegenüber der Neuen Mensa)

12. September 2019 – Dana Kuhnert

Wir sind Welterbe – Montanregion Erzgebirge / Krušnohoří

Im Sommer 2019 bekam die Montanregion Erzgebirge/Krušnohoří den Titel UNESCO Welterbe verliehen. Zur Montanregion gehören 22 Bestandteile: 17 auf deutscher und fünf auf tschechischer Seite. Ausgewählte Denkmale, Natur- und Kulturlandschaften präsentieren mit interessanten Einzelobjekten und Landschaften die wichtigsten Bergbaugebiete und Epochen des sächsisch-böhmischen Erzbergbaus.

Die Universitätsbibliothek Freiberg (UB Freiberg) befindet sich inmitten der Montanlandschaft Freiberg, einem der sächsischen Bestandteile der Welterbe Montanregion Erzgebirge/Krušnohoří und blickt auf eine langjährige Sammeltradition zu den Fachgebieten des Montanwesens zurück. Diese Sammelgebiete entsprechen den Lehr- und Forschungsgebieten der Technischen Universität Bergakademie Freiberg. Speziell die Gebiete Geologie, Mineralogie, Bodenkunde, Bergbau und Hüttenwesen wurden von 1998 bis 2014 durch die Förderung der Deutschen Forschungsgemeinschaft als Sondersammelgebiet gepflegt.

Damit besitzt die UB Freiberg einen einmaligen und umfangreichen Bestand an Informationen und Literatur zu den Denkmalen, Objekten und Landschaften der Montanregion Erzgebirge/Krušnohoří. Eine Auswahl davon wird auf unserer Webseite

Wir sind Welterbe – Montanregion Erzgebirge / Krušnohoří

vorgestellt.

Für eine weiterführende Literaturrecherche nutzen Sie bitte unseren Katalog oder wenden Sie sich an unser Auskunftspersonal (auskunft@ub.tu-freiberg.de bzw. Tel. +49 3731 39 4360).

Unser besonderer Dank gilt Herrn Jens Kugler, der uns bei der Erstellung dieser Seiten unterstützt hat.

Wir wünschen viel Spaß beim Entdecken historischer und aktueller Literatur- und Informationsquellen!

 

05. September 2019 – Heike Schwarz

18. September – Die Bibliothek bleibt geschlossen!

Liebe Studierende,
liebe Nutzer/-innen,

wir möchten Sie über die ganztägige Schließung der Universitätsbibliothek (Hauptbibliothek und Zweigbibliothek 7/3) am Mittwoch, dem 18. September 2019, informieren.
Im Einvernehmen mit der Universitätsleitung unternehmen die Mitarbeiter/-innen der Universitätsbibliothek eine eintägige Exkursion.

Am Donnerstag, dem 19. September, sind wir wie gewohnt von 7-20 Uhr wieder für Sie da.

Wir danken für das Verständnis.
Ihre Uni-Bibliothek


Dear students,
dear users,

We would like to inform you about the full-time closure of the University Library on Wednesday, September 18, 2019.
In agreement with the university management, the employees of the University Library undertake a one-day excursion.

On Thursday, September 19, 2019, we will be back for you from 7am to 8pm as usual.

Thank you for your appreciation.
Your university library