07. Januar 2022 – Martina Obst

Open Access: Neue Verlagsvereinbarung mit Cambridge University Press (CUP)

Englische Version

Ab sofort können Autorinnen und Autoren der TU Bergakademie Freiberg (corresponding authors) wissenschaftliche Artikel in allen Zeitschriften des Verlages Cambridge University Press (CUP) ohne zusätzliche autorenseitige Kosten Open Access veröffentlichen.

Die UB nimmt dazu an einem konsortialen Publish & Read-Vertrag für den Zeitraum 2022-2024 teil.

Die Open-Access-Publikationsmöglichkeit gilt in ca. 330 hybriden und ca. 40 goldenen Zeitschriftentiteln. Das Spektrum der Artikeltypen, die im Open Access publiziert werden können, umfasst neben Research Articles, Review Articles und Rapid Communications künftig auch Brief Reports und Case Reports. Die Artikel werden unmittelbar mit Veröffentlichung und, soweit der Autor keine andere Lizenz vorzieht, unter einer CC-BY-Lizenz Open Access gestellt. Für Farbabbildungen erhebt der Verlag nur Gebühren, wenn diese von den Autorinnen und Autoren für die Druckversion gewünscht werden. Für Open-Access-Publikationen werden keine Page Charges erhoben.

Bitte wählen Sie als corresponding author bei der Einreichung der Publikation eindeutig Ihre institutionelle Zugehörigkeit zur Technischen Universität Bergakademie Freiberg aus und verwenden bitte wenn möglich die dienstliche Mailadresse …@tu-freiberg.de.

Neben der Publikationsoption erhält die TU Bergakademie Freiberg lesenden Zugriff auf das gesamte Zeitschriftenportfolio des Verlags. Cambridge University Press (CUP) publiziert ein breit gefächertes Spektrum an renommierten wissenschaftlichen Zeitschriften aus den Geistes- und Sozialwissenschaften, aber auch im Bereich der Lebens-, Natur- und Ingenieurwissenschaften mit einem hohe Verbreitungsgrad.

Bei Fragen und Hinweisen wenden Sie sich gern in der Bibliothek an Martina Obst (Tel.: +49 3731 39 4327) oder Simone Peschel (Tel.: +49 3731 39 3165).

From now on, authors of TU Bergakademie Freiberg (corresponding authors) can publish scientific articles in all journals of the publisher Cambridge University Press (CUP) without additional author-side costs Open Access.

For this purpose, the UB participates in a consortial Publish & Read contract for the years 2022-2024.

The open access publishing opportunity applies in approximately 330 hybrid and 40 gold journal titles. The range of article types that can be published in open access includes Research Articles, Review Articles, and Rapid Communications, as well as Brief Reports and Case Reports in the future. Articles are made Open Access immediately upon publication and, unless the author prefers a different license, under a CC-BY license. The publisher will only charge for color illustrations if these are requested by the authors for the print version. No page charges are made for open access publications.

Please clearly select your institutional affiliation with the Technische Universität Bergakademie Freiberg as corresponding author when submitting the publication and please use the official mail address …@tu-freiberg.de if possible.

In addition to the publication option, TU Bergakademie Freiberg receives reading access to the publisher’s entire journal portfolio. Cambridge University Press (CUP) publishes a wide range of renowned scientific journals in the humanities and social sciences, but also in the life, natural and engineering sciences with a high degree of circulation.

If you have any questions or comments, please contact Martina Obst (Tel.: +49 3731 39 4327) or Simone Peschel (Tel.: +49 3731 39 3165).

04. Januar 2022 – Heike Schwarz

Stellenangebot: Diplom-Bibliothekar (m/w/d) bzw. Bachelor Bibliotheks- und Informationsmanagement

StellenangebotIn der Universitätsbibliothek ist zum 1. März 2022 die Stelle eines Diplom-Bibliothekars (m/w/d) bzw. Bachelor Bibliotheks- und Informationsmanagement unbefristet zu besetzen.

Aufgabenbereich
Mitarbeit in der integrierten Medienbearbeitung (Print- sowie elektronische Medien):

    • Katalogisierung mit höherem Schwierigkeitsgrad (nach RDA unter PICA)
    • Bearbeitung von Reklamationen, Lieferverzugsmeldungen und Mahnungen
    • Administration von E-Books und weiteren digitalen Produkten

Zur ausführlichen Stellenausschreibung.

Bewerbungsschluss: 23. Januar 2022

04. Januar 2022 – Martina Obst

Open Access: Neue Verlagsvereinbarung mit PLOS

Englische Version

Seit November 2021 können Autorinnen und Autoren der TU Bergakademie Freiberg wissenschaftliche Artikel in allen Zeitschriften des Verlages PLOS ohne zusätzliche autorenseitige Kosten Open Access veröffentlichen.

Dieser sachsenweite Rahmenvertrag wurde für die Laufzeit 1. November 2021 bis 31. Dezember  2022 geschlossen. Für die Angehörigen der Technischen Universität Bergakademie Freiberg (und der anderen sächsischen Universitäten und ggf. der zugehörigen Kliniken sowie der fünf Hochschulen) umfasst er unbegrenztes Open-Access-Publizieren in allen 12 PLOS-Journals. Darüber hinaus erhalten die Korrespondenzautor:innen  noch 25% Rabatt in den Zeitschriften PLOS Medicine, PLOS Biology und PLOS Sustainability and Transformation, wenn zumindest eine/r der Ko-Autor:innen (aber nicht die Korrespondenzautor:innen) mit der TU Bergakademie Freiberg affiliiert sind.

Alle Open-Access-Publikationen werden unter der Creative-Commons-Lizenz CC-BY veröffentlicht, die Autorinnen und Autoren behalten dabei ihre Verwertungsrechte.

Wichtiger Hinweis: Bitte wählen Sie bei der Einreichung eindeutig Ihre institutionelle Zugehörigkeit zur Technischen Universität Bergakademie Freiberg aus der angebotenen Drop-Down-Liste aus UND verwenden bitte unbedingt die Dienstadresse …@tu-freiberg.de. Sonst kann die Publikation u.U. nicht korrekt unserem Vertrag zugeordnet werden.

Für folgende Zeitschriften gibt es einen “Editorial Manager” und einen Author Guide (google.docs). Bitte wählen sie hier die Option „My institution will fully or partially pay the fee as a member oft he PLOS Institutional Account program“:
  • PLOS ONE
  • PLOS Computational Biology
  • PLOS Pathogens
  • PLOS Genetics
  • PLOS Neglected Tropical Diseases
  • PLOS Pathogens
  • PLOS Water
  • PLOS Climate
  • PLOS Global Public Health

Für weitere Zeitschriften gibt es auch den “Editorial Manager”, die Affiliation zur TUBAF wird allerdings per Ringgold-ID (26545) und Email-Domain festgestellt und von uns per Rightslink-Plattform bestätigt (Author Guide):

  • PLOS Medicine
  • PLOS Biology
  • PLOS Sustainability and Transformation

Bei Fragen und Hinweisen wenden Sie sich gern in der Bibliothek an Martina Obst (Tel.: +49 3731 39 4327) oder Simone Peschel (Tel.: +49 3731 39 3165).


Since November 2021, authors of TU Bergakademie Freiberg can publish scientific articles in all  journals of the publisher PLOS without additional author-side costs Open Access.

This Saxony-wide agreement was concluded for the term November 1, 2021 to December 31, 2022. For members of the Technische Universität Bergakademie Freiberg (and the other Saxon universities and, if applicable, the associated hospitals as well as the five universities of applied sciences), it covers unlimited open access publishing in all 12 PLOS journals. In addition, publications in the journals PLOS Medicine, PLOS Biology, and PLOS Sustainability and Transformation are also covered if at least one co-author is affiliated with TUBAF.

All publications are published under the Creative Commons CC-BY license, and authors retain their copyrights.

Important note: When submitting, please clearly select your institutional affiliation with the Technische Universität Bergakademie Freiberg from the drop down list provided AND be sure to use the email address …@tu-freiberg.de. Otherwise, the publication may not be correctly assigned to our contract.

For the following journals there is an “Editorial Manager” and an Author Guide (google.docs). Please select the option “My institution will fully or partially pay the fee as a member of the PLOS Institutional Account program”:

  • PLOS ONE
  • PLOS Computational Biology
  • PLOS Pathogens
  • PLOS Genetics
  • PLOS Neglected Tropical Diseases
  • PLOS Pathogens
  • PLOS Water
  • PLOS Climate
  • PLOS Global Public Health

For other journals there is also the “Editorial Manager”, but the affiliation to TUBAF is determined by Ringgold ID (26545) and email domain and confirmed by us via Rightslink platform (Author Guide):

  • PLOS Medicine
  • PLOS Biology
  • PLOS Sustainability and Transformation

If you have any questions or comments, please contact Martina Obst (Tel.: +49 3731 39 4327) or Simone Peschel (Tel.: +49 3731 39 3165).

16. Dezember 2021 – Heike Schwarz

Auf die Plätze, fertig, … Neubau!

Das Jahr neigt sich dem Ende, Weihnachten steht vor der Tür und genau jetzt ist die Zeit, sich Zeit zu nehmen! Zeit zurückzublicken und nach vorne zu schauen.

Am 13. Februar 2019 wurde mit der Errichtung der Baugrube und der Grundsteinlegung am 19. Juni 2019 der Startschuss für den Neubau der Universitätsbibliothek mit Hörsaalzentrum an der TU Bergakademie Freiberg gegeben.

Bis heute hat sich viel getan: der Rohbau steht und der Innenausbau hat begonnen.

Die erste Bauphase der vergangenen zwei Jahre haben wir in einem kurzen Film zusammengeschnitten und soll der Beginn für unseren Bau-Blog sein.

Hier wollen wir in loser Folge über den weiteren Baufortschritt rund um die neue Bibliothek berichten und interessante Einblicke geben.

2022 wird ein spannendes, herausforderndes und inspirierendes Jahr.

15. Dezember 2021 – Alexandra Illgen

Tausende neue E-Books im Bestand der Bibliothek

Nutzen Sie auch gerne E-Books um einfach und unkompliziert an eine Vielzahl von Informationen aus unterschiedlichsten Fachgebieten zu gelangen?

Die Universitätsbibliothek hat ab sofort eine große Auswahl neuer E-Books verschiedener Verlage und zu unterschiedlichsten Themenschwerpunkten als Campuslizenzen im Bestand.

Springer E-Book Pakete 2022 zu folgenden Themengebieten:

      • Naturwissenschaften
      • Chemistry and Material Science
      • Earth and Environmental Science
      • Engineering, Energy
      • Mathematics and Statistics
      • Wirtschaftswissenschaften, Business & Management, Economics and Finance
      • Technik und Informatik, Intelligent technologies robotics
      • Computer Science, Professional & Applied Computing

Hanser E-Book Pakete 2021 zu folgenden Themengebieten:

      • Elektrotechnik
      • Maschinenbau, Konstruktion
      • Kunststofftechnik, Plastics
      • Mathe & Nawi

Umfassende Nachschlagewerke und Serien:

Vielleicht ist ja auch für Sie etwas Interessantes dabei? Stöbern Sie gerne in unserem Katalog!

15. Dezember 2021 – Alexandra Illgen

Zugriff auf zwei NEUE Literaturdatenbanken: SciTech Premium Collection & MSI Eureka

Seit 01.12.2021 haben Sie campusweit die Möglichkeit in zwei neuen Literaturdatenbanken zu recherchieren. Zum einen die SciTech Premium Collection des Datenbankanbieters ProQuest als Erweiterung der Materials Science and Engineering Database und zum anderen die Datenbank MSI Eureka, ein weiterer Bestandteil der Springer Materials Plattform.

SciTech PREMIUM COLLECTION von

Die SciTech Premium Collection umfasst die Datenbanken “Natural Science Collection” und “Technology Collection” und bietet Volltexttitel aus der ganzen Welt, darunter wissenschaftliche Zeitschriften, Handels- und Industriezeitschriften, technische Berichte, Konferenzberichte, Regierungspublikationen und mehr. Für Forscher, die umfassende Literaturrecherchen durchführen müssen, enthält diese Datenbank spezialisierte, redaktionell kontrollierte Abstracts und Indexierungsressourcen zum Auffinden relevanter wissenschaftlicher Forschungsergebnisse für die Fachdisziplin.

MSI EUREKA     

MSI Eureka – ist die weltweit führende interaktive Datenbank für hochwertig ausgewertete Phasendiagramme und dazugehörige Konstitutionsdaten. Der Datenbestand umfasst praktisch alle anorganischen Materialsysteme (außer Salzen), geht zurück bis vor 1900 und wird fortlaufend aktualisiert. Die Inhalte werden seit über 20 Jahren von MSIT (Materials Science International Team) in fortlaufenden Auswerteprogrammen erstellt. Daten und Wissen in MSI Eureka helfen, enorme Forschungskosten einzusparen und die industrielle Entwicklung neuer Legierungen zu beschleunigen.

13. Dezember 2021 – Heike Schwarz

Wir haben ab 23. Dezember veränderte Öffnungszeiten!

Bitte beachten Sie, dass die Universitätsbibliothek ab 23. Dezember 2021 veränderte Öffnungszeiten hat.
Ab 3. Januar 2022 haben wir wieder für Sie geöffnet.

Please note that the University Library will have modified opening hours as of December 23, 2021.
We will be open again for you from January 3, 2022.

 

11. November 2021 – Heike Schwarz

Informationen zur aktuellen Bibliotheksbenutzung

Englische Version (Stand: 29.11.2021)
Zutritt nur mit FFP2-Maske!

Für den Besuch der Universitätsbibliothek gelten die aktuellen Regeln gemäß der aktualisierte Rektoranweisung auf Grund der neuen SächsCoronaNotVO2 vom 24. November 2021.
Für Universitätsfremde gilt weiterhin die Pflicht zur Kontaktdatenerfassung und die 3G-Regel.

Mit Betreten der Bibliothek bestätigen Sie, dass Sie entweder vollständig geimpft, genesen oder negativ getestet sind (Antigen-Schnelltests haben eine Gültigkeitsdauer von 24 Stunden, PCR-Tests gelten 48 Stunden).
Der 3G-Nachweis ist jederzeit für mögliche Kontrollen mitzuführen.

Bitte checken Sie sich im Eingangsbereich über die pass4all-App ein, über die auch die Kontaktnachverfolgung erfolgt.
Benutzer:innen, die nicht über die pass4all-App verfügen, müssen ein Formular ausfüllen.

Es besteht Maskenpflicht auf allen Verkehrswegen der Bibliothek. Die Maske kann am Arbeitsplatz abgenommen werden, wenn der Abstand von 1,50 m eingehalten werden kann.

Die Arbeitsplätze im Obergeschoss sind eingeschränkt wieder zugänglich.

Es können Medien selbständig aus den Freihandbereichen herausgesucht werden. Die Ausleihe und Rückgabe von Medien sind ohne Einschränkung möglich.

Die Universitätsbibliothek ist von Montag bis Freitag von 7 – 18 Uhr geöffnet.

Bei Fragen wenden Sie sich gern an auskunft@ub.freiberg.de oder nutzen Sie den Chat auf unserer Webseite.



(Update: 29.11.2021)

Information on current library usage

Entry only with FFP2 mask!

For visiting the university library, the current rules apply according to the updated Rector’s Instruction based on the new SächsCoronaNotVO2 of November 24, 2021.
For non-university visitors, the obligation to collect contact data and the 3G rule continue to apply.

By entering the library you confirm that you are either fully vaccinated, recovered or tested negative (antigen rapid tests have a validity period of 24 hours, PCR tests are valid for 48 hours).
3G proof must be carried at all times for possible inspection.

Please check in at the entrance via pass4all app, which is also used for contact tracking.
Users who do not have the pass4all app must fill out a form.

Masks are required on all circulation paths in the library. The mask can be removed at the workstation if the distance of 1.50 m can be maintained.

The workstations on the upper floor are accessible again on a limited basis.

Media can be picked out independently from the open access areas. The borrowing and returning of media is possible without restriction.

The University Library is open from Monday to Friday from 7 a.m. to 6 p.m..

If you have any questions, please contact auskunft@ub.freiberg.de or use the chat on our website.

27. Oktober 2021 – Martina Obst

Finanzierung neuer Open-Access-Bücher beim Verlag Taylor & Francis

Bereits im August hatten wir angekündigt, dass die Universitätsbibliothek Freiberg bis Ende 2022 campusweiten Zugriff auf E-Books des Verlages Taylor & Francis anbietet, die seit 2015 erschienen sind.

Im Rahmen dieses Vertrags, den das Konsortium sächsischer Hochschulbibliotheken geschlossen hat, gibt es auch eine Finanzierungsoption für neue Open-Access-Bücher: Angehörige der TU Bergakademie Freiberg (und der anderen am Konsortium beteiligten Einrichtungen) können bei Taylor & Francis die Veröffentlichung als Open-Access-Monografie beantragen bzw. werden vom Verlag über diese Finanzierungsmöglichkeit über das Konsortium informiert, wenn sie eine Veröffentlichung geplant haben. Wenn Autorinnen und Autoren sich für die Open-Access-Veröffentlichung entscheiden, wird der Antrag zur Prüfung an das Konsortium weitergereicht und sie erhalten dann eine entsprechende Rückmeldung.

Die Vereinbarung umfasst das breite Fächerspektrum des Verlags Taylor & Francis, inkl. Routledge, CRC Press und weiterer Imprints aus dem geistes- und sozialwissenschaftlichen Bereich sowie den Verhaltenswissenschaften.

Daneben gibt es ebenfalls im Rahmen des Konsortiums sächsischer Hochschulbibliothken eine weitere neue verlagsunabhängige Finanzierungsmöglichkeit: Autorinnen und Autoren sächsischer Hochschulen können über ihre Bibliotheken eine anteilige Finanzierung bis zu 3.000 € für Bücher oder Sammelbände bzw. 1.500 € für Beiträge in Sammelbänden beantragen. Das Geld stammt aus Mitteln des Landesdigitalisierungsprogramms des Freistaats Sachsen.

Bei Fragen zu diesen neuen Open-Access-Optionen für Bücher melden Sie sich gern in der Universitätsbibliothek bei Martina Obst (Tel.: +49 3731 39 4327) oder Simone Peschel (Tel.: +49 3731 39 3165).

22. Oktober 2021 – Martina Obst

Open-Access-Woche 2021: Informationen und Neuigkeiten

Vom 25. bis 31. Oktober 2021 findet die internationale Open Access Week statt. Damit wird wieder weltweit auf Open Access, den freien Zugang zu wissenschaftlicher Information, aufmerksam gemacht.

Die Universitätsbibliothek der TU Bergakademie Freiberg bietet, nicht nur während der Open-Access-Woche, Informationen und Hinweise zum Themenfeld Open Access. Mit unserem im Herbst 2020 gestarteten Open-Access-Publikationsfonds konnten bisher 25 wissenschaftliche Artikel gefördert und damit Open Access weltweit zur Verfügung gestellt werden. Die Übersicht zu Verlagsvereinbarungen und Mitgliedschaften umfasst bereits Informationen zu 8 Verlagen. Auch im kommenden Jahr erweitern wir dieses Angebot, z.B. mit einem Vertrag mit Open-Access-Komponente mit Cambridge University Press (CUP). Wir freuen uns hierzu stets auch über neue Hinweise von den Autorinnen und Autoren der Universität auf weitere relevante Verlage.

Mit dem Verlag Taylor & Francis gibt es nun auch eine Finanzierungsmöglichkeit im Bereich der Open-Access-Monografien. Mehr dazu im Laufe der Open-Access-Woche …

Anbei noch der Hinweis auf eine Veranstaltung der Initiative open-access.network:

  • Open Access Talk am Donnerstag, 28. Oktober 2021, 14-15 Uhr

Preprints: Forschungsergebnisse schnell und offen kommunizieren

In diesem Open Access Talk werden die Merkmale von Preprints und Preprint-Servern vorgestellt, rechtliche Fragestellungen erörtert und die Bedeutung von Preprints für Open Science und den “grünen Weg” zu Open Access diskutiert. Der Referent ist Dr. Stefan Schmeja von der Technischen Informationsbibliothek Hannover.

Generell bietet die Webseite des ‘open-access.network‘ umfassende Informationen und Hinweise zum breiten Thema Open Access.

In der Universitätsbiblioth Freiberg können Sie sich mit Fragen, Vorschlägen oder Kommentaren jederzeit gern an Martina Obst (Tel.: +49 3731 39 4327) oder Simone Peschel (Tel.: +49 3731 39 3165) wenden.