Universitätsbibliothek

Blog der Universitätsbibliothek (UB) der TU Bergakademie Freiberg

02. Oktober 2020 – Dana Kuhnert

Testzugang zur Branchendatenbank IBISWorld

Kennen Sie die Branchendatenbank IBISWorld? Sie liefert detaillierte Wirtschaftsinformationen in Form von Branchenberichten, Marktanalysen und Fünfjahresprognosen zu mehr als 3.000 Unternehmensbranchen weltweit. Deutschland wird mit knapp 400 Branchenreporten abgedeckt.

Die Datenbank bietet Zugriff auf Informationen über die wichtigsten Kernfelder verschiedenster Branchen, gekoppelt mit einer wertvollen Wertschöpfungskette und den damit zusammenhängenden Einflussfaktoren. Eine Vielzahl von Praxisbeispielen veranschaulicht wirtschaftliche Zusammenhängen. Damit ist dieses Rechercheinstrument sowohl für Studierende als auch für Dozenten interessant.

IBISWorld ist ab sofort bis einschließlich zum 31.10.2020 zum Testen freigeschaltet. Direkten Zugang erhalten Sie unter: https://www.ibisworld.com/

Als besonderes Angebot von IBISWorld finden vom 05.10. bis zum 09.10.2020 täglich von 10:00 Uhr bis ca. 10:15 Uhr kurze Einführungswebinare statt, bei denen man sich mit den Funktionalitäten der Plattform vertraut machen kann. Der Meetingraum ist für alle Testteilnehmer (auch ohne Voranmeldung) frei zugänglich:  https://ibisworld.webex.com/meet/bilal.kaddouri

Ihre Fragen zur Datenbank und Ihr Feedback bezüglich der Funktionalitäten und Usability der Branchendatenbank nimmt gern Dana Kuhnert entgegen.

16. September 2020 – Franziska Steinert

Unibibliothek Datenbank Reaxys: Online-Meetings

Entdecken Sie die Reaxys-Benutzeroberfläche in einem der Online-Meetings

Wir möchten gerne auf die virtuellen Veranstaltungen der Datenbank hinweisen. Wie Sie sich dafür registrieren können und was das Programm beinhaltet, erfahren Sie hier.

Sie haben die Gelegenheit Dr. Marta DaPian kennenzulernen, die den Aufbau der Datenbank Reaxys Medicinal Chemistry und ihren Indexierungs- und Taxonomieprozess näher darstellen wird. Darüber hinaus werden spezifische Anwendungsfälle präsentieren. Am Ende jeder Session, können Sie der Expertin Fragen stellen.

Jede Session wird sich unterschiedlichen Inhalten widmen:

Einführung in Reaxys

    1. September 2020 10:00 Uhr – 10:45 Uhr

Bei dieser Session wird präsentiert, wie Reaxys und Reaxys Medicinal Chemistry für die chemische Forschung vorteilhaft sein können. Indexierungs- und Taxonomieprozesse werden vorgestellt und Anwendungsfälle aus den Bereichen organische, medizinische, anorganische, umweltbezogene, analytische, theoretische und Materialchemie an, z.B. die Wechselwirkung zwischen Wirkstoffen und Zielen und die Synthese metallorganischer Verbindungen trainiert.

Hier registrieren   >

 

Reaxys für Fortgeschrittene II

      1. Oktober 2020 10:00 Uhr – 10:45 Uhr

Bei dieser Session wird die Erstellung von Abfragen mit optimierten, intuitiven Schnittstellen diskussiert, sowie mithilfe von Querylets und Formen die Suche verfeinert werden kann. Auch hier werden praktische Anwendungsfälle besprochen.

Hier registrieren   >

 

Reaxys für Fortgeschrittene III

    1. Oktober 2020 10:00 Uhr – 10:45 Uhr

Hier wird gezeigt, wie Abfragen importiert und exportiert werden können und wie mit Batch – Abfragen gearbeitet wird. So können Sie mehrere Informationen auf einmal erhalten, die nicht zwingend mit derselben Verbindungsklasse zusammenhängen.

Hier registrieren   >

 

Die Veranstaltungen werden in englischer Sprache abgehalten. Aufgrund der hohen Anfrage, bitten wir Sie sich über die oben genannten Links anzumelden.

ReferentInnen: Marta Da Pian, PhD, Customer Consultant, Life Sciences Elsevier,Marta arbeitet seit 2019 bei Elsevier, nachdem sie ihren Post-Doc an der Universität von Padua abgeschlossen hatte, wo sie sich mit der Entwicklung von Antikörper-Medikamentensystemen für die Krebsdiagnose und -therapie beschäftigt hat. Nach Abschluss ihrer Doktorarbeit an der Ca’ Foscari Universität in Venedig wurde sie mit dem Titel „Doctor Europaeus“ ausgezeichnet für ihre Forschungsarbeit an einer neuen Klasse von Makrocyclen, die als supramolekuläre Katalysatoren für nucleophile Substitutionsreaktionen eingesetzt wurden können. In 2016 promovierte sie an der Freien Universität Berlin an Prof. Schalley Lab und wurde mit dem Reaxys Young Researcher Award ausgezeichnet.
Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!Bei Fragen zur Anmeldung, können Sie sich gerne an Maria Peeva-Timmer, Customer Marketing Managerin, wenden:Maria Peeva-Timmer
Customer Marketing Manager
m.peeva-timmer@elsevier.com

Was die Nutzer über Reaxys sagen:Ich finde, dass Reaxys eine Menge und eine Vielfalt von Stoffeigenschaften bietet, die mit keinem anderen von mir verwendetem Tool vergleichbar sind.

07. August 2020 – Dana Kuhnert

Datenbank “Gale” campusweit im Test verfügbar

Bis 30. September 2020 bieten wir für alle Hochschulangehörigen die Datenbank “Gale” campusweit über einen Testzugang an.

Diese Datenbank bietet hauptsächlich Informationen zu den Fachgebieten Sozialwissenschaften, Politik, Wissenschaftstheorie, Geschichte sowie Literatur und besteht aus mehreren Produkten:

    • Gale Academic OneFile – Millionen von Artikeln aus über 17.000 Fachzeitschriften und anderen Quellen, darunter Videos von BBC Worldwide Learning sowie Tausende von Podcasts und Transkripten von CNN, sowie wichtige Nachschlagewerke, darunter Gale Encyclopaedia of Science und Encyclopaedia of World Biography
    • Gale General OneFile – Zeitungen und Zeitschriften
    • Gale OneFile: News – bietet Zugang zu mehr als 2.300 großen Zeitungen der Welt und umfasst Tausende von Bildern, Radio- und Fernsehsendungen und Transkripten
    • Gale Ebooks
    • Archives Unbound – Primärliteratur aus den Bereichen Geschichte, Literatur, Amerikanistik, Politikwissenschaft, Gender Studies etc

Fragen zur Datenbank sowie Anmerkungen nimmt gern Dana Kuhnert entgegen.

28. Juli 2020 – Franziska Steinert

„VDE NormenBibliothek“ ab sofort im Test online verfügbar

Logo VDE
(Bild-Quelle: VDE.com)

Ab sofort kann testweise auf die „NormenBibliothek“ des VDE (Verband der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik e.v.) online zugegriffen werden.

Damit bieten wir vorübergehend den direkten Zugriff auf DIN VDE – Normen und – Entwürfe, die VDE-Schriftenreihe und weitere Fachbücher. Außerdem sind auch alle internationalen IEC und ISO/IEC Normen enthalten. Derzeit kann darin auf mehr als 3.500 gültige Normen und Entwürfe zugegriffen werden.

Der campusweite Test-Zugang steht bis zum 31.12.2020 unter
www.normenbibliothek.de
zur Verfügung.

Feedback:
Meinungen und Kommentare bezüglich Inhalt, Funktionalitäten und Bedienbarkeit und zur Relevanz der VDE NormenBibliothek nimmt Franziska Steinert (Tel.: +49 3731 39 4359) gern entgegen.

27. März 2020 – Martina Obst

Erweiterte elektronische Angebote während der Corona-Krise | Expanded electronic offers during the Corona crisis

Englische Version(Stand: 31.08.2020)
Aufgrund der Corona-Krise und der damit einhergehenden eingeschränkten Nutzung der Universitätsbibliotheken bieten einige Verlage und Datenbankanbieter temporär einen erweiterten Zugriff auf ihre Angebote an.

Im Folgenden finden Sie eine Auflistung elektronischer Ressourcen, die speziell für unsere Nutzerinnen und Nutzer der UB Freiberg in dieser Zeit hilfreich sein können. Zusätzlich weisen wir unter dieser Liste auf Angebote und Sammlungen hin, die über das Themenprofil der TUBAF hinausgehen und mitunter nicht in vollem Umfang verfügbar sind.

Einerseits sind zeitweise weitaus mehr als die bisher lizenzierten Inhalte nutzbar; andererseits sind die Beschränkungen auf bestimmte Nutzergruppen (Hochschulangehörige) aufgehoben. Bitte beachten Sie die Angaben zur Zugänglichkeit und ggfs. Fristen; u.U. wird man aufgefordert, einen Account anzulegen.

Diese Liste wird von uns stetig aktualisiert und ergänzt.

  • Beck online: (Zugang nur für TU-Angehörige) bis 31. Dezember 2020; Der Zugang erfolgt über eine VPN-Verbindung und einer anschließenden Registrierung.
  • energie.de: schaltet seine Zeitschriften ab 2019 frei
  • Erich-Schmidt-Verlag: vorübergehende kostenfreie Freischaltung der  eJournals zu Themen Rechts- und Wirtschaftswissenschaften
  • JSTOR: kostenloser erweiterter Zugriff auf einige Kollektionen bis 31.12.2020
  • Portland Press: schaltet seine Zeitschriften frei
  • SciFinder: Studierende und Wissenschaftler mit einem bereits bestehenden SciFinder-Account können ohne VPN auch von zu Hause aus in der Datenbank recherchieren. Noch nicht registrierte Nutzer*innen müssen sich vorher im Netz der Einrichtung registrieren. Gültig bis 18.10.2020
  • SIAM (Society for Industrial and Applied Mathematics): SIAM Epidemiology Collection zugänglich für 1 Jahr, SIAM Journal on Mathematics of Data Science bleibt frei zugänglich im Jahr 2020
  • Springer Nature: freier Zugang zu zahlreichen E-Books verschiedener Fachrichtungen, Links zu Excel-Listen am Ende der Pressemeldung, Recherche und Zugang über springer.link

Weitere Informationen und Angebote:

  • Eintrag in DBIS: Fachübersicht über zahlreiche zeitweise verfügbare Verlags- und Plattformangebote für alle Interessierten; bitte beachten, dass einige Angebote nur je nach lokal vorhandener Lizenz und für bestimmte Nutzer*innengruppen verfügbar sind.
  • Liste von Verlagen, die Artikel zu Forschungen rund um Covid19 bereitstellen.

Für Fragen und Probleme bei diesen und unseren anderen elektronischen Angeboten stehen wir gern zur Verfügung: erm@ub.tu-freiberg.de


(As of August 31, 2020)

Expanded electronic offers during the Corona crisis

Due to the corona crisis and the associated restricted use of the university libraries, some publishers and database providers temporarily offer extended access to their offers.

Below you will find a list of electronic resources that can be helpful for our users of the UB Freiberg during this time. Below under the list we refer to offers and collections that go beyond the thematic profile of the TUBAF and are sometimes not fully available.

On the one hand, far more than the previously licensed content can be used at times; on the other hand, the restrictions on certain user groups (TU members) are lifted. Please observe the information on accessibility and deadlines, if applicable. We are constantly updating and supplementing this list.

    • Beck online: (only for university members) until December 31, 2020; Access is via a VPN connection and subsequent registration.
    • energie.de: free access to all journals from 2019
    • Erich-Schmidt-Verlag: temporarily free access to e-journals on the subjects of law and economics
    • JSTOR: free extended access to some collections until December 31
    • Portland Press: free access to all journals
    • SciFinder: university members with an existing SciFinder account can also research the database from home without VPN. Users who are not yet registered must register on the university network. Valid until October, 18, 2020
    • SIAM (Society for Industrial and Applied Mathematics): SIAM Epidemiology Collection fee available for 1 year, SIAM Journal on Mathematics of Data Science continues to be freely available this year during its introductory launch period
    • Springer Nature: free access to numerous textbooks to many topics, title lists as Excel-files at the end of the press release, search and access by springer.link

Further information and offers:

  • Entry in DBIS: technical overview of numerous temporarily available publishing and platform offers for all interested parties; Please note that some offers are only available depending on the local license and for certain user groups.
  • List of publishers that provide publications on research related to Covid19.

We are available for questions and problems with these and our other electronic offers: erm@ub.tu-freiberg.de

19. März 2020 – Heike Schwarz

juris Online: befristete Freigabe für Remote Access

Um die Nutzung der Datenbank Juris auch für Homeoffice zu gewährleisten, bietet die juris GmbH bis Mitte Juni die Nutzung über Remote Access an.

Die IP-Bereiche der Universität sind ab sofort freigeschaltet.

15. Juli 2019 – Annelies Klotz

Datenbank “StahlLit” ab sofort freigeschaltet!

(Quelle: WTI Frankfurt)
(Quelle: WTI Frankfurt)

Die für den gesamten Bereich der Eisen- und Stahltechnologie renommierte Literaturdatenbank “StahlLit” vom Stahlinstitut VDeh steht jetzt campusweit zur Verfügung.

Digitalisierter Zettelkatalog “StahlLit 1921-1981” – Die Bibliothek des Stahlinstituts VDEh (bis 2002 Verein deutscher Eisenhüttenleute) wertete ab 1921 die weltweite wissenschaftliche, technische und wirtschaftliche Fachliteratur zum gesamten Bereich der Eisen- und Stahltechnologie aus. Bis 1981 erfolgte dies in Form eines Zettelkataloges, welcher auf dem Gebiet Stahl als einmalig gilt.

StahlLit” – umfasst aktuell ca. 470.000 Abstracts für die Jahre von 1980 bis heute für das gesamte Gebiet Stahl entlang der Prozesskette vom Erz bis zum beschichteten Produkt und die Eigenschaften von
Stahl. Die Datenbank bündelt Informationen aus der deutschen und internationalen wissenschaftlichen und angewandten Fachliteratur wie Zeitschriften, Konferenzberichten, Forschungsberichten und Dissertationen, sowie anderer schwer zugänglicher Literatur. Die StahlLit beinhaltet deutsch- und/oder englischsprachige Abstracts. Gesucht werden kann sowohl in deutscher als auch in englischer Sprache.
WTI hat zum 01.01.2019 die StahlLit Datenbank vom VDEh Düsseldorf übernommen.

Die Datenbanken können über das Datenbank-Infosystem (DBIS) aufgerufen werden.

12. Juli 2019 – Dana Kuhnert

Datenbank “Umwelt-Online” ab sofort im Test

Logo "umwelt-online"
Die Datenbank Umwelt-Online beinhaltet Gesetze, Verordnungen, Verwaltungsvorschriften und technische Regeln zu Themen wie Umweltrecht, Umweltschutz, Energienutzung, Gefahrstoffe, Anlagentechnik- und -sicherheit etc..
Das Rechtskataster der Datenbank zeigt relevante Gesetzes- und Regelungsänderungen und ermöglicht die Dokumentation des betrieblichen Regelungsmanagements unter Berücksichtigung innerbetrieblicher Strukturen und Zuständigkeiten. Aus den Regelungen abgeleitete detaillierte Pflichten können im weiterführenden Pflichtenmanagement erfasst, delegiert und dokumentiert werden.

Bis 22.07.2019 kann die Datenbank kostenfrei getestet werden. Meinungen und Kommentare zum Handling und zur Relevanz der Umwelt-Online nimmt Dana Kuhnert gern entgegen.

06. Juni 2019 – Heike Schwarz

Neue Nationallizenz – Nomos eLibrary

Die Universitätsbibliothek stellt im Rahmen der Nationallizenzen, die von der Deutschen Forschungsgemeinschaft angeboten werden, folgende Nationallizenzen zur Verfügung:

  • Nomos eLibrary gesamt 2017                                               
    Das Angebot beinhaltet die in der Nomos eLibrary enthaltenen E-Books, Monographien und Sammelbände des Jahres 2017 aus den folgenden Fachgebieten:
    Politikwissenschaft, Wirtschaft, Medien- und Kommunikationswissenschaft, Geschichte, Soziologie, Europapolitik, Philosophie, Soziale Arbeit / Sozialwirtschaft, Jura Grundlagen, Zivilrecht, Arbeits- und Sozialrecht, Europarecht, Internationales Recht, Völkerrecht, Öffentliches Recht, Strafrecht

Weitere Informationen und den jeweiligen Zugangslink finden Sie im Datenbank-Infosystem DBIS.

29. März 2019 – Annelies Klotz

“Perinorm-Online” ab sofort freigeschaltet!

Logo Perinorm
Quelle: Beuth

Die DIN-Normen und VDI-Richtlinien-Datenbank “Perinorm” ist jetzt
in der Online-Version verfügbar.

Die Oberfläche und die Funktionalitäten der “Perinorm-Online” entsprechen der bisherigen “Perinorm”-Version. Dagegen lassen sich vorhandene Volltexte nun sofort downloaden, speichern, drucken oder per E-Mail versenden.

Der Zugang zur bisherigen “Perinorm” über DBIS/DBOD ist abgeschaltet.

Bei Fragen und Problemen wenden Sie sich bitte an die Auskunft der Universitätsbibliothek (E-Mail: auskunft@ub.tu-freiberg.de bzw. Tel. +49 3731 39 4360).