21. Juni 2018 – Heike Schwarz

Ab 30. Juni verlängerte Öffnungszeiten am Wochenende!

Während der Prüfungszeit bieten wir am Wochenende wieder längere Öffnungszeiten an.

30. Juni − 12. August 2018
samstags und sonntags
jeweils von 
10 − 22 Uhr geöffnet

Bitte beachtet, dass das Bezahlen von Gebühren nur während unserer Servicezeiten (Montag – Freitag: 7 – 20 Uhr, Samstag: 10 – 18 Uhr) möglich ist.

Wir hoffen, dass jeder einen Arbeitsplatz in unserer Bibliothek findet und wünschen eine gute Prüfungsvorbereitung sowie bestmögliche Prüfungserfolge.

Eure Uni-Bibliothek!!

21. Juni 2018 – Heike Schwarz

Ausstellung – Freibergs silbernes Geschichtsbuch

Otto d. Reiche – Brakteat („dünnes Metallblech“), o.J. | © UB Freiberg

Die neue Ausstellung öffnet ein ganz besonderes Geschichtsbuch. Es beginnt im Laufe der zweiten Hälfte des 12. Jahrhunderts und wird bis heute fortgeschrieben …

Münzen und Medaillen spiegeln die wechselvolle Geschichte Freibergs in eindrucksvollen Bildern wieder – von den ältesten Darstellungen Otto des Reichen um 1156 bis hin zur Medaille zum Jubiläumsjahr Silberrausch Freiberg 2018.
Da, wo es einst keine bildlichen Darstellungen gab, bleiben Münzen und Medaillen unser ikonographisches Gedächtnis.

Gedenkmedaille auf die Himmelfahrt samt Abraham Fundgrube und den reichen Erzanbruch vor 150 Jahren, 1997 | © UB Freiberg

Welche historischen Ereignisse aus Freibergs vergangenen Tagen erhalten geblieben sind, soll in der Ausstellung “Freibergs silbernes Geschichtsbuch” eindrucksvoll aufgezeigt werden.

Die Ausstellung ist im Lesesaal zu besichtigen.

28. Mai 2018 – Heike Schwarz

Buch2go – Wir „verleihen“ Bücher einmal anders!

Bücher kauft man sich oder bekommt sie geschenkt  – sie sammeln sich überall an  – unterm Bett, im Schreibtisch oder im Regal. Doch irgendwann kommt die Zeit, da möchte man sich von ihnen trennen, weil sie einem nicht mehr gefallen oder es zu viele geworden sind. Aber wer möchte Bücher so einfach in den Müll schmeißen? Dafür sind die meisten viel zu schade.

Wir haben eine Lösung! In unserem Foyer steht ab sofort ein Offener Bücherschrank für diese Bücher bereit. Es kann sich jeder Bücher herausnehmen und nach dem Lesen kann es wieder zurückgestellt, getauscht oder behalten werden. Ebenso können aussortierte Bücher hineingestellt werden. So bleibt der Schrank immer gefüllt.

Der Offene Bücherschrank ist allen, nicht nur angemeldeten Nutzerinnen und Nutzern der Bibliothek während unserer Öffnungszeiten zugänglich. Saubere und gut erhaltenen Bücherspenden sind gern gesehen.

Und ganz nebenbei haben wir einen kleinen Beitrag für die Nachhaltigkeit von Ressourcen getan.

TIPP:
Für alle interessierten Leser steht ein weiteres Offenes Bücherregal bei der EKM – Entsorgungsdienste Kreis Freiberg GmbH auf der Frauensteiner Str. 95.

13. April 2018 – Martina Obst

Zugriff auf elektronische Zeitschriften mit QR-Codes

Vielleicht habt Ihr ab und zu das Problem, dass Ihr vor den Zeitschriftenfächern steht und  ausgerechnet das gesuchte Heft nicht da ist?

Auf viele Zeitschriften könnt Ihr zusätzlich online zugreifen. Wir haben begonnen, die Fächer dieser Zeitschriften mit QR-Codes zu versehen.

Somit müsst Ihr nur den QR-Code scannen, dieser führt Euch dann zur Elektronischen Zeitschriftenbibliothek und damit zum Volltext der elektronischen Zeitschrift.

Voraussetzungen: VPN -Verbindung zum Campusnetz der TUBAF und eine App zum Scannen der QR-Codes.

Dieser Zugriff durch die QR-Codes ist eine Ergänzung und ein zusätzlicher Service unserer Bibliothek. Selbstverständlich findet Ihr unsere Zeitschriften weiterhin im Katalog und bei Fragen stehen wir Euch auch gerne zur Verfügung.

 

03. April 2018 – Heike Schwarz

Sauberkeit & Ordnung in unserer Bibliothek!

Die Bibliothek soll ein angenehmer Lernort sein. Jeder wünscht sich daher einen sauberen und aufgeräumten Arbeitsplatz.
Schon länger kämpfen wir mit Kaffeespuren auf Böden und Tischen, mit Essens- und Getränkerückständen in unseren Regalen sowie mit zunehmender Unordnung an den Arbeitsplätzen.

Wie Ihr wisst, sind Speisen und Getränke im Lesesaal, in den Freihandbereichen und Gruppenarbeitsräumen nicht gestattet.
Jedoch könnt Ihr Wasser in fest verschließbaren Behältnissen (keine To-go-Becher!) weiterhin mitnehmen.

Leider kann unser Reinigungspersonal die schmutzigen Möbel und Ecken nicht ständig reinigen, da ihre Arbeitszeit begrenzt ist und mehr Arbeitsstunden nicht gewährt werden.

Bitte helft dabei mit, die Bibliothek sauber zu halten und verlasst den Arbeitsplatz so, wir Ihr ihn selber gerne vorfinden möchtet.

TIPP:
Nutzt zum Essen und Trinken unsere Sitzecke im Garderobenbereich bzw. die Cafeteria des Studentenwerkes freut sich sicherlich auch auf Euren Besuch.

So bitte nicht: (zum Vergrößern bitte auf Bild klicken)

 

 

 

 

Wir danken für das Verständnis!

03. April 2018 – Heike Schwarz

Cleanliness & order in our library!

The library should be a pleasant place of learning. Everyone wants a clean and tidy working environment.
For some time now we have been struggling with traces of coffee on floors and tables, with food and beverage residues on our shelves and with increasing clutter at workplaces.

As you know, food and drinks are not allowed in the reading room, in the shelf areas and the group rooms. However, you can still bring in water in tightly closed containers (no to-go cups!).

Unfortunately, our cleaning staff cannot clean the dirty furniture and corners all the time as their working hours are limited and more hours will not be granted.

Please help us to keep the library clean and leave the workplace as you would like to find it.

TIP:
Use for eating and drinking our seating area in the cloakroom on the ground floor.
The cafeteria of the Studentenwerk is certainly looking forward to your visit too.

Not this way, please:

 

 

 

 

Thank you for your appreciation!

06. Mai 2015 – Oliver Löwe

Gewappnet für eine Wissenschaft nach unserer Zeit

Mit dem Update der öffentlichen PCs in der Uni-Bibliothek wurde die PDF-Exportfunktion in MS Word auf das Format PDF/A gesetzt. Heißt im Klartext: exportiert ihr eure Abschlussarbeiten o.ä. auf Rechnern der UB ins Format PDF, wird das Dokument automatisch in den Archivierungsstandard PDF/A konvertiert (ISO 19005-1, http://rzblx10.uni-regensburg.de/dbinfo/detail.php?bib_id=tubfr&colors=&ocolors=&lett=fs&tid=0&titel_id=1193).

Weshalb PDF/A?

Die Zauberantwort auf diese Frage lautet: Langzeitarchivierung. Wie der Name schon sagt, ist das Ziel die langfristige Speicherung, Verfügbarkeit und Interpretierbarkeit von digitalen Dokumenten. Dafür bedarf es besondere Speichersysteme und diese wiederum wünschen sich bestimmte Kriterien an die Dokumente. Das fängt bei der visuellen Reproduzierbarkeit an (Stichwort Farbcodierung) und endet bei der Handhabe mit Verweisen innerhalb des Dokuments.

pdfa_option

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Einhaltung dieses Standards empfiehlt auch der Betreiber des sächsischen Hochschuldokumentenservers Qucosa, da hier die Überführung der hochgeladenen Dokumente in einen Langzeitarchivierungsspeicher bevorsteht. Wickelt ihr den Export in der UB ab, entsprechen eure Dokumente diesem Standard. Die IT-Nutzerberatung richtet die Exportfunktion für Office (ab 2010 standardmäßig) auch gern an eurem privaten Notebook ein.

Weitere Infos zur Einreichung eurer Abschlussarbeiten oder zu Qucosa:
http://tu-freiberg.de/ub/publizieren

14. April 2015 – Heike Schwarz

Neuer Service: iPad-Ausleihe!

Zum neuen Semester bietet die Universitätsbibliothek einen neuen Service an: ab sofort könnt Ihr iPads® ausleihen!

ipad140714-76_kleenerIn Zeiten der Digitalisierung und der Ausrichtung unseres Alltags auf die ständige Verfügbarkeit digitaler Informationen ist es auch Aufgabe einer Bibliothek, ihren Nutzern die Möglichkeiten zu bieten, diese Medien für Recherchen und die Aufnahme von Informationen zur Verfügung zu stellen. Zudem hat ein Großteil der Anbieter wissenschaftlicher Literatur seine Angebote für die mobile Nutzung angepasst. Und diese kommen selbstverständlich – da medienbruchfrei – am besten auf den entsprechenden Endgeräten zur Geltung.

Als weiteren Service im Rahmen der iPad-Ausleihe wollen wir Euch nützliche Anwendungen – Apps – für den Uni-Alltag empfehlen. Wir haben bereits als Basispaket einen gewissen Grundstock an Apps vorinstalliert, die Ihr selbstverständlich in vollem Umfang nutzen könnt.
Mitunter ist die Nutzung von einigen Apps an eine Registrierung gebunden. Scheut Euch nicht das zu tun, Eure auf dem Gerät gespeicherten privaten Daten werden nach Rückgabe des iPads von uns vollständig gelöscht.

Ihr könnt auch neue Apps installieren. Ggf. anfallende Kosten übernehmt Ihr, da Ihr zum Installieren eine/Eure Apple-ID benötigt.

Seid ebenso hemmungslos beim Vorschlagen von Apps für unser UB-iPad. Obwohl wir als Informationsexperten ständig die Augen offen halten, um Euch neue, interessante oder hilfreiche Apps vorzustellen, so liegt ein ebenso enormes Wissen in der Community – also bei Euch. Schreibt eine E-Mail an itservice@ub.tu-freiberg.de für neue Vorschläge.

Die iPads sowie alle installierten Anwendungen findet Ihr auch im Katalog.

Informationen zur Ausleihe der iPads findet Ihr auf unserer Webseite im “A – Z“.

 

Die Marke iPad® ist ein eingetragenes Warenzeichen von Apple Inc., Cupertino Calif., US..

20. Februar 2015 – Oliver Löwe

Scannen statt Markieren

#cpen #scannen
Ab sofort bietet dir die UB Freiberg die Möglichkeit flexibel Textpassagen aus Büchern zu extrahieren und digital in dein Dokument zu übernehmen – besonders praktisch bei Zitaten.

Teste den C-Pen Scannerstift und markiere nicht nur wichtige Textpassagen, sondern kopiere bzw. scanne die Textbereiche auf dein Notebook. Oder verbinde den Stift mit deinem mobilen Gerät (Smartphone, Tablet) via Bluetooth.

Den C-Pen-Scannerstift kannst du dir ausschließlich für die Benutzung im Haus ab sofort an der Auskunft im OG ausleihen.
Die notwendige Software stellen wir dir auf einem mitgelieferten USB-Stick zur Verfügung, sodass du sie nicht übers Netz beziehen musst.

Funktioniert mit
– iOS
– Android
– Windows
– Mac
– sämtlichen textverarbeitenden Anwendungen

… aber immer an die Quellendokumentation denken 😉