30. September 2013 – Heike Schwarz

Herzlich Willkommen Erstsemestler!

Wir begrüßen Euch recht herzlich an der TU Bergakademie Freiberg.

In den nächsten Wochen habt Ihr die Möglichkeit, eine Einführungsveranstaltung in die Bibliotheksbenutzung zu besuchen.

Dabei lernt Ihr unsere Universitätsbibliothek kennen und erfahrt außerdem, wie Ihr Eure Studienliteratur vor Ort finden und Euer Benutzerkonto verwalten könnt.

Weitere Informationen erhaltet Ihr an der Auskunft oder bei den Fachreferentinnen und Fachreferenten des jeweiligen Fachgebietes.

Termine:

Fakultät 1:Mathematik / Informatik
  • 10.10.2013: 12.15 – 13.00 Uhr,
    Treffpunkt: Foyer der Universitätsbibliothek
  • 11.10.2013: 8.00 – 8.45 Uhr,
    Treffpunkt: Foyer der Universitätsbibliothek
Fakultät 2: Chemie und Angewandte Naturwissenschaft
  • 7.10.2013: 14.30 – 18.00 Uhr
    Treffpunkt: Foyer der Universitätsbibliothek
Fakultät 3:Geologie / Mineralogie, Geoökologie, Geoinformatik / Geophysik
  • 10.10.2013: 11.00 – 11.45 Uhr
    Treffpunkt: Foyer der Universitätsbibliothek
  • 11.10.2013: 11.00 – 11.45 Uhr
    Treffpunkt: Foyer der Universitätsbibliothek
Geotechnik / Bergbau ; Markscheidewesen / Geodäsie
  • 9.10.2013: 13.30 – 14.30 Uhr,
    Treffpunkt: Foyer der Universitätsbibliothek
  • 10.10.2013: 9.30 – 10.30 Uhr,
    Treffpunkt: Foyer der Universitätsbibliothek
Fakultät 4:Maschinenbau / Energietechnik ; Verfahrenstechnik
  • 14.10.2013: 9.00 – 10.00 Uhr
    Treffpunkt: Foyer der Universitätsbibliothek
    (Bitte vorab in die Anmeldelisten an der Ausleihtheke eintragen)
  • 17.10.2013: 12.00 – 13.00 Uhr
    Treffpunkt: Foyer der Universitätsbibliothek
    (Bitte vorab in die Anmeldelisten an der Ausleihtheke eintragen)
 Keramik, Glas- und Baustofftechnik
  • 14.10.2013: 12.00 – 13.00 Uhr
    Treffpunkt: Foyer der Universitätsbibliothek
    (Bitte vorab in die Anmeldelisten an der Ausleihtheke eintragen)
  • 17.10.2013: 13.00 Uhr – 14.00 Uhr
    Treffpunkt: Foyer der Universitätsbibliothek
    (Bitte vorab in die Anmeldelisten an der Ausleihtheke eintragen)
Fakultät 5:Werkstoffwissenschaft / Werkstofftechnologie ;
Fahrzeugbau
  • 14.10.2013: 12.00 – 13.00 Uhr
    Treffpunkt: Foyer der Universitätsbibliothek
    (Bitte vorab in die Anmeldelisten an der Ausleihtheke eintragen)
  • 17.10.2013: 13.00 Uhr – 14.00 Uhr
    Treffpunkt: Foyer der Universitätsbibliothek
    (Bitte vorab in die Anmeldelisten an der Ausleihtheke eintragen)
Fakultät 6:Betriebswirtschaftslehre ; Business and law ; Wirtschaftsingenieurwesen und Industriearchäologie
  • 8.10.2013: 14.00 – 15.00 Uhr
    Treffpunkt: Foyer der Universitätsbibliothek
  • 9.10.2013: 11.00 – 12.00 Uhr
    Treffpunkt: Foyer der Universitätsbibliothek

Bis bald in Eurer Universitätsbibliothek!

05. September 2013 – Heike Schwarz

Neue Nationallizenzen

Die Universitätsbibliothek hat im Rahmen der Nationallizenzen, die von der Deutschen Forschungsgemeinschaft angeboten werden, folgende Nationallizenzen erworben:

  • Financial Times Historical Archiveft
    Das Archive umfasst die vollständigen Inhalte aller Druckausgaben der „Financial Times“ von 1888 – … Die „Financial Times“ ist eine der renommiertesten Wirtschaftszeitungen weltweit. Zum Archiv gehören auch die Supplemente „Financial Times Magazine“ und „How to Spend it“. Die 811.373 bereitgestellten Seiten umfassen 6.172.712 Artikel. Die Inhalte können im Volltext durchsucht werden, die enthaltenen Statistiken und Tabellen sind exportfähig und können heruntergeladen werden. Gleichzeitig ist jede einzelne Ausgabe separat recherchierbar.
  • Pravda Digital ArchivPRDMF
    Die Datenbank umfasst die im Volltext digitalisierte russischsprachige Tageszeitung „Pravda“ von Erscheinungsbeginn 1912 bis Ende 2009.
    Die Pravda war und ist das wichtigste Verkündungsorgan der sowjetischen bzw. russischen kommunistischen Partei. Sie spiegelt die offizielle Parteisicht in drei unterschiedlichen Epochen: im autokratischen Russland einschließlich der Bürgerkriegsjahre (1912-1922), zu Zeiten der Sowjetunion (1922-1991) sowie im modernen russischen Staatswesen (seit 1991). Aufgrund der gesamthistorischen Bedeutung des Sowjetsystems sind die enthaltenen Meldungen, Verkündungen, Richtlinien etc. dabei nicht nur aus einer Binnensicht höchst forschungsrelevant.
  • World Bank E-Library Archivewb_logo_mar2011
    Das Archive“ umfasst 2.108 E-Books der Weltbank. Es handelt sich hierbei um Publikationen der Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Weltbank. Die Publikationen befassen sich insbesondere mit der sozio-ökonomischen Entwicklung in weniger entwickelten Ländern und Regionen und umfassen Forschungsergebnisse zu Entwicklungspolitik, Wirtschaftspolitik, Außenhandel, Gesundheit, Bildung, Entwicklungshilfe und Armut. Es handelt sich um Publikationen, die bis einschließlich 31.12.2008 veröffentlicht wurden.
    Darüber hinaus besteht über das Archiv auch Zugang zu zwei E-Journals (438 Artikel) sowie zu ca. 3.328 Arbeitspapieren, die von der Weltbank im Open Access zur Verfügung gestellt werden.

Weitere Informationen und den jeweiligen Zugangslink finden Sie im Datenbank-Infosystem DBIS

29. August 2013 – Heike Schwarz

Universitätsbibliothek hilft mit Energiesparpaket beim Stromsparen

Bild: No-Energy-Stiftung für Klimaschutz und Ressourceneffizienz
Bild: No-Energy-Stiftung für Klimaschutz und Ressourceneffizienz

Seit 5. Juni bietet die Universitätsbibliothek „Georgius Agricola“ der TU Bergakademie Freiberg nicht nur Bücher und elektronische Medien, sondern als erste Einrichtung in Freiberg auch ein Energiesparset, mit dem jeder Bibliotheksnutzer daheim zum Beispiel den Stromverbrauch durch Leerläufe oder den Stand-by-Modus erkennen kann.

Die Aktion startet zum Tag der Umwelt an zahlreichen Bibliotheken deutschlandweit und erfolgt in Zusammenarbeit zwischen dem Umweltbundesamt (UBA) und der No-Energy-Stiftung für Klimaschutz und Ressourceneffizienz. „Als Teil der Ressourcenuniversität ermöglichen wir damit jedem Nutzer, Ressourcenfresser in den eigenen vier Wänden zu identifizieren und damit den ersten Schritt auf dem Weg zu mehr Sparsamkeit gehen zu können“, freut sich die Direktorin der Universitätsbibliothek, Katrin Stump.

Das Energiesparpaket kann kostenlos ausgeliehen werden.

Mehr Informationen zum Artikel (Autor/en: Bastian Fermer/ UBA).