16. Jul 2019

2. Geoökologie-Stammtisch FG

Verfasst von Valentin Gartiser

Der zweite Freiberger Geoökologie Stammtisch fand am Donnerstag, 11.0.7.19 erneut in der UBar statt. In gemütlicher Atmosphäre wurde über verschiedenste Themen gesprochen: vom Uni-Alltag über aktuelle Umweltthemen bis hin zu Kuriositäten aus dem Tierreich. Ein großes Dankeschön an alle, die gekommen sind und wir hoffen euch und viele mehr beim nächsten Stammtisch (voraussichtlich 12.09.19) wiederzusehen.


14. Jun 2019

Lehrproben Neubesetzung von 2 Professuren

Verfasst von Valentin Gartiser

+++ACHTUNG: neuer Zeitplan für Biogeochemie: die Lehrproben sind jetzt bereits ab 12:30 Uhr!+++

Liebe Studis!

Es stehen in den nächsten Wochen gleich 2(!) Lehrproben für die Neubesetzung zweier Professuren an. Warum ist das relevant? IHR könnt mit beeinflussen, welche*r der Kanditat*innen EUER neuer Prof wird. Wie das geht? Für jede Neubesetzung gibt es eine Berufungskomission, der auch Studis angehören. Die haben eine Stimme in der Wahl, wer es wird! Und diese Komissionsmitglieder hören auch darauf, was IHR zu sagen habt. Aber ich weiß doch gar nicht, wen ich bevorzugen würde? Da kommen die Lehrproben ins Spiel. Jeder*r Kandidat*in hält je einen Fachvortrag über ein eigenes Thema und eine Lehrprobe über ein bei allen gleiches Thema ab. So kann man einen guten Eindruck gewinnen, wer etwas taugt, und wer vielleicht weniger. Das ganze ist öffentlich, sodass sich jeder ein Bild machen kann. Kommt also unbedingt und äußert eure Meinung gegenüber den Komissionsmitgliedern. Sonst hockt ihr nächstes Jahr womöglich in der ödesten Vorlesung aller Zeiten und ärgert euch!

Das wichtigste in der Übersicht & weiteres im Link:

Datum Uhrzeit Raum Professur
20.05.2019 8:30-15:05 Uhr WER-1045 Biogeochemie
25.05.2019 8:30-17:10 Uhr MEI-0080 Bodenkunde (Nachfolge Prof. Schmidt)

 


13. Jun 2019

Bundesfachschaftentagung 2019 in Bayreuth

Verfasst von Valentin Gartiser

Tagungsfoto_BuFaTa

Vom 31.05. bis 02.06. fand die diesjährige BuFaTa statt. Eingeladen hatte der Fachschaftsrat der Geckos aus Bayreuth. Studis aus allen sechs Geoökologie-Standorten waren angereist, um über Themen rund um das Studium zu diskutieren. 

Nach der Anreise am Freitag mit Grillen und Lagerfeuer begann Samstag die eigentliche Tagung. Hierzu hörten wir einen Auftakt-Vortrag von Prof. Hauhs (Bayreuth) über die Zukunft der Geoökologie als mögliches Bindeglied zwischen Naturwissenschaft und Gesellschaft1. Danach wurde zunächst je Standort über den Zustand des Studiums gesprochen. Hierbei kristallisierten sich Themen heraus, die vielerorts relevant waren, welche dann in Arbeitsgruppen näher besprochen wurden.  

Ein wichtiges Thema war die Studierbarkeit des Bachelors in sechs Semestern. Nicht nur in Freiberg, sondern auch an allen anderen Standorten ist es für die meisten Studis nicht möglich, den Bachelor in Regelstudienzeit zu schaffen. Die Gründe hierfür sind jedoch unterschiedlich: Während es in Bayreuth zum Beispiel zeitlich nicht auf einander abgestimmte Wahlpflichtmodule sind, die ein Problem darstellen, ist es in Freiberg seit der Studienordnung von 2016 das verlängerte Praktikum von 3 Monaten, was zusammen mit der Bachelorarbeit und dem IGEL-Praktikum nicht in die Regelstudienplanung des 6. Semesters passt.  

Des Weiteren wurden die unterschiedliche Gestaltung & Voraussetzungen des Masters, die Werbung neuer Studis für die Fachschaften, sowie die Einflussmöglichkeiten der Göks/Geckos auf die Hochschulpolitik besprochen.  

Zuletzt stellte sich der neue 2. Vorsitzende des VGöDs2, Stephan Eckert (Frankfurt) vor und verwies auf die Möglichkeiten der Unterstützung der Fachschaftsarbeit durch den VGöD 

Im Anschluss gab es eine Stadtralley, bei der die Bayreuther Innenstadt in Gruppen erkundet wurde (samt hervorragendem Eis!) und die Göks und Geckos in Spielen gegeneinander antraten. Die Gewinner*innen wurden schließlich bei einem Picknick im fürstlichen Hofgarten gekrönt.  

Am Sonntag wurde die Tagung durch einen Besuch des ökologisch-botanischen Gartens Bayreuth abgerundet. Hier stellten Wissenschaftler*innen ihre aktuelle Forschung vor: Vom Wildapfel, über Silphie als Ersatz für Energiemais bis zur libanesischen Zeder als mögliche Baumart in Zeiten des Klimawandels war die Bandbreite interessanter Themen sehr groß.

Wer Näheres zur BuFaTa erfahren möchte, andere Fragen hat, oder Interesse sich in der Fachgruppe zu engagieren, kann uns gerne kontaktieren.  

Eure Fachgruppe 

Fußnoten:
1 Siehe hierzu: FORUM der Geoökologie 01/2017 „Geoökologie als Theater? Die Inszenierung von (Umwelt) Naturwissenschaft“ (Ausleihe auf Anfrage)
2 Verband der Geoökologie Deutschland (www.geooekologie.de) 


7. Jun 2019

Last-Minute Anmeldung Gök-Fahrt

Verfasst von Leonore Dobrovsky

Liebe Göks,

die Fachgruppe hat wie im letzten Jahr für euch eine gemeinsame Fahrt über das Wochenende vom 21.06. – 23.06.2019 zur NABU Naturschutzstation Teichhaus Eschefeld organisiert. Dort wollen wir gemeinsam mit euch Zeit in der Natur verbringen, am Lagerfeuer sitzen, wandern gehen, Vegetationskunde vertiefen, quatschen, fachsimpeln usw… wollen. Wir hoffen, dass sich dabei alle gegenseitig ein bisschen besser kennlernen und dass sich durch eine Exkursion vom NABU am Samstag unsere geoökologischen Horizonte erweitern.
Im Preis (um die 50€ je nach Buchungsoption) ist alles enthalten: Verpflegung (vegetarisch), Zugfahrt, Unterkunft und Exkursion. Übernachtet werden kann im Zelt oder in Mehrbettzimmern (auf Matratzen oder selbst mitgebrachten Isomatten). Einen Schlafsack braucht ihr in jedem Fall!
Wenn ihr Interesse habt, meldet euch vorerst unverbindlich bei uns (fachgruppegoek@outlook.de) und fragt nach den Preisen! WICHTIG: Meldet euch am besten noch dieses Wochenende.
Auf dass es wie im letzten Jahr ein voller Erfolg werde!


21. Mai 2019

Geoökologie-Wochenende

Verfasst von Judith Leonhardt

Liebe Geoökologen!

Der VGöD hält dieses Wochenende seine Strategiesitzung hier in Freiberg ab.
In Anlehnung daran laden wir euch ganz herzlich zu folgenden Veranstaltungen ein:

Am Freitag, den 24.05.19, findet abends um 19:30 Uhr in der U-Bar unser erster Geoökologie-Stammtisch statt.

Samstagmorgen (25.05.19) geht es dann um 9:30 Uhr quasi direkt mit einem Berufsinfomorgen weiter.

Ganz herzlich eingeladen sind alle, die sich für das Feld der Geoökologie begeistern können und Lust auf spannende Vorträge, angeregte Diskussionen und Kontakt zu Gleichgesinnten mitbringen!

Wir freuen uns auf euer Kommen!

Eure Fachgruppe Geoökologie


9. Mai 2019

GÖK-Stammtisch & Berufsinfomorgen

Verfasst von Judith Leonhardt

Liebe Göks aller Semester & darüber hinaus,

am Wochenende des 24-26.05. trifft sich der Vorstand des VGöDs (Verband der Geoökologie Deutschlands) in Freiberg. Dies wollen wir zusammen nutzen, um tolle Veranstaltungen für euch zu organisieren:

Am Freitagabend (24.05.) möchten wir euch herzlich zum Auftakttreffen des Stammtischs Geoökologie Freiberg einladen. Es wird einleitend einen kurzen Fachvortrag geben und danach die Möglichkeit, bei ein paar Getränken mit Studis und Alumnis zu quatschen, sich zu vernetzen und zu diskutieren. Wir würden gerne einen regelmäßigen Stammtisch etablieren, also kommt und nutzt die Chance, eure Ideen & Wünsche dafür einzubringen!

Am Samstagmorgen (25.05.) wird es weiterhin einen Berufsinfomorgen geben, bei denen euch Berufstätige von ihrem Weg aus dem Studium ins Berufsleben berichten und Einblicke in ihren Berufsalltag geben können.

Orte & genaue Zeiten werden noch bekannt gegeben. Schaut dazu bitte auch hier auf unserem Blog nach, der nun wieder anläuft.

Bei Fragen jeglicher Art meldet euch am besten bei Vale: gartiser@student.tu-freiberg.de (Fachgruppe) oder bei Leo: freiberg@geooekologie.de (VGöD)

Wir freuen uns auf euch!
Eure Fachgruppe Geoökologie & der VGöD


15. Mrz 2019

Neue Kräfte

Verfasst von Arno Buchholz

Liebe Geoökolog_innen,

Die Fachgruppe Geoökologie meldet sich wieder zurück! Ein frisches neues und tatenkräftiges Team übernimmt die Leitung der Fachgruppe und freut sich darauf, diese Seite mit euch zusammen als Austauschplattform und Diskussionsforum zu nutzen.

Dafür bedarf es allerdings einer Aktualisierung der Website. Das kann etwas dauern, das ist normal! Daher bitten wir um etwas Geduld!

Bis dahin und bis bald in aller Frische!

Stay Tuned!

eure Fachgruppe Geoökologie


1. Sep 2015

Kündigung FORUM-Abonnement durch TU Freiberg

Verfasst von Arno Buchholz

Liebe Freiberger Geoökologen,
vgödkürzlich traf eine Nachricht von Stefan Reuschel (2. Vorsitzender des VGöD) ein. Er teilte uns mit, dass die TU Freiberg des Abonnement der Zeitschrift FORUM der Geoökologie des VGöD “im Zuge drastischer Sparmaßnahmen (Literatur) […] abbestellt”. Wichtigste Info: das Abo kostet der Uni ganze 25 EUR im Jahr. Das Argument der Sparmaßnahmen ist bei Betrachtung der Abokosten nicht nachvollziehbar. Als sehr aktiver und attraktiver Geoökologiestandort ist es notwendig, die TU Freiberg gut mit dem VGöD zu vernetzen. Dies geschieht z.B. durch aktive Mitarbeit, dafür ist aber auch der nationale Austausch wichtig. Hierfür ist das FORUM das Medium der Kommunikation.Wir wenden uns hiermit an euch! Was sagt ihr dazu, habt ihr Verständnis, nutzt ihr die Zeitschriften in der Bibo? Habt ihr selber ein FORUM-Abonnement, oder ist es euch egal?In den kommenden Tagen werden wir bei Frau Peschel (Unibibliothek Freiberg) eine Stellungnahme vorlegen. Soll das Abo resignierend gekündigt werden, oder bemühen wir uns, es zu behalten? Ist es ein Kompromiss, das Abo letztlich nur digital anzubieten? Nun seid ihr gefragt!

viele Grüße,
Arno Buchholz und Wolfram Canzler
eure Lokalreferenten des VGöD

 


9. Jul 2015

BuFaTa Geoökologie in Braunschweig

Verfasst von Arno Buchholz

BuFaTa Geoökologie in Braunschweig – Freiberg wieder stark vertreten

IMG_0526

Teilnehmer der BuFaTa Geoökologie 2015 auf dem Aussichtsturm des Heeseberges

Am Wochenende vom 26. bis 28.06.2015 fand die Bundesfachschaftentagung (BuFaTa) Geoökologie in Braunschweig statt. (mehr …)


11. Jun 2015

Fachpraktikum zu vergeben!

Verfasst von Arno Buchholz

Heute erreichte uns ein Angebot für ein Fachpraktikum zum Thema “Radonverfahren” bei der Firma GICON Großmann Ingenieur Consult GmbH.

GICON

Aufgabenbeschreibung Fachpraktikum
„Radonverfahren“

Einleitung
Radon (222Rn) ist ein radioaktives Edelgas, das natürlicherweise in der Bodenluft vorhanden ist. Organische Schadstoffe wie z.B. Mineralölkohlenwasserstoffe (MKW), die als Phase im Boden vorhanden sind, reduzieren die Radon-Konzentration in der Bodenluft. Dies ist damit zu erklären, dass das Radon eine deutlich höhere Löslichkeit in organischen Phasen aufweist als z.B. in Wasser. Diese Eigenschaft kann genutzt werden, um organische Phasen im Untergrund zu lokalisieren und einzugrenzen. Örtliche Konzentrationsminima im Vergleich zu den natürlichen Hintergrundgehalten geben Hinweise auf die Anwesenheit von Schadstoffen. Durch Berücksichtigung sogenannter bodeninterne und bodenexterne Parameter, wie z.B. Wassergehalt, Bodenaufbau, Luftdruck oder Temperatur, die den natürlichen Radongehalt beeinflussen, kann die Aussagesicherheit verbessert werden. Dafür wurde ein Messsystem (Radonmonitor) entwickelt, das alle relevanten Parameter erfasst. Mit der neu programmierten Software besteht die Möglichkeit, die Messdaten aufzubereiten und eine Differenzierung hinsichtlich der genannten Einflussfaktoren vorzunehmen.

Aufgabenstellung
Im Rahmen des Fachpraktikums sollen mit dem Radonmonitor Untersuchungen auf mindestens einem Altlastenstandort durchgeführt werden. Dazu ist es erforderlich, sich in die Theorie sowie in die Messtechnik und Auswertemethodik einzuarbeiten. Die im Feld gewonnen Daten werden anschließend im Büro aufbereitet und ausgewertet. Ziel ist es, die Ergebnisse ohne und mit Berücksichtigung der bodeninternen und -externen Parameter darzustellen und miteinander zu vergleichen. Alle Ergebnisse sind in einem Bericht zu dokumentieren und zu diskutieren. Die Einarbeitung in die Messtechnik erfolgt am Unternehmensstandort in Dresden (Tiergartenstr. 48, Dresden). Die Reisekosten zum Altlastenstandort werden ggf. durch GICON übernommen. Für die Durchführung des Fachpraktikums ist es erforderlich, dass insbesondere die Feldarbeiten in einem Block (vermutlich 2 Wochen) durchgeführt werden.

Zeitraum: Sommer/Herbst 2015

Ansprechpartner:
Florian Kurzius
Tel.: 0351 4389903201
E-Mail: f.kurzius@bgd-gmbh.de