22. Dez 2020

In fremder Sache: Freiberger Klimainitiative

Verfasst von Heidi Hoffmann

Hallo ihr Lieben,

 

in Freiberg gibt es seit geraumer Zeit einen Zusammenschluss aus verschiedenen Umweltinitiativen, die sich auf politischer Ebene für einen Fahrplan der Stadt zur Klimaneutralität einsetzen. Und das klappt erstaunlich gut! Damit jedoch wirklich nachhaltige Lösungen gefunden werden, müssen möglichst viele Beteiligte aus unterschiedlichen Kreisen mitwirken.
Falls ihr Lust habt oder diesbezüglich einfach auf dem Laufenden bleiben möchtet, schaut mal auf der Webseite vorbei:
https://freiberg-klimaneutral.de/

 

(Die Initiative steht in keinem Zusammenhang zur Fachgruppe)

 


17. Dez 2020

Wir suchen engagierte Master-GÖKs!

Verfasst von Heidi Hoffmann

Liebe Student*innen im Master der Geoökologie,

die Fachgruppe der Geoökologie sucht aus zwei Anliegen engagierte Student*innen:

  1. Die Studienkommission muss neu besetzt werden, wobei sich bislang nur Bachelorstudent*innen gemeldet haben. Genaueres findet ihr auf unserer Website.
  2. Der VGÖD plant eine deutschlandweite Vortragsreihe über die Masterstudiengänge an den verschieden Standorten. Dabei sollen Student*innen aus den einzelnen Vertiefungsmöglichkeiten ein paar Minuten von ihren Erfahrungen berichten. Das Ziel ist, einen bestmöglichen Überblick über die Standorte zu gewinnen.

 

Falls du also die Interessen von eurer Studierendenschaft vertreten oder gerne von deinen Erfahrungen im Master berichten möchtest, melde dich gern bei uns:

fachgruppegoek@outlook.de

 

Wir hoffen sehr auf Rückmeldung und sind schon gespannt!

Eure Fachgruppe Geoökologie


14. Dez 2020

Neubesetzung Studienkommission

Verfasst von Leonore Dobrovsky

Liebe Göks in Freiberg und ganz besonders liebe Masters,

die Studienkommission muss von studentischer Seite weitgehend neu besetzt werden. Die Studienkommission setzt sich aus Studierenden und Lehrenden zusammen und ist u.a. für die Beratung über neue Studienordnungen im Studiengang Geoökologie (Bachelor und Master) zuständig. Das Amt ist unglaublich wichtig, da nur so auch die Eindrücke und Bedürfnisse der Studierenden in Veränderungen und Anpassungen unseres Studienganges beachtet werden können. Einige Mitglieder der Fachgruppe werden sich deshalb auf jeden Fall in der StuKo engagieren. Besonders aus Reihen der Masterstudierenden fehlt uns allerdings Unterstützung. Wenn ihr euch vorstellen könnt, als Mitglied der Studienkommission tätig zu werden, wenn ihr euch auch mal traut, den Profs zu widersprechen, und wenn ihr für folgende Studierendengenerationen vielleicht noch etwas verbessern wollt, dann schreibt uns einfach eine Mail an fachgruppegoek@outlook.de oder kontaktiert uns persönlich.
Sollten die StuKo-Plätze dann schon besetzt sein, denn es sind nur vier Studierende vorgesehen, so können wir euch informieren, sobald wieder ein Platz frei wird.

Wir hoffen auf eure Rückmeldung!


8. Dez 2020

Wir sind jetzt Uni-Initiative!

Verfasst von Leonore Dobrovsky

Der StuRa hat am 03.12.2020 abgestimmt und entschieden, dass die Fachgruppe Geoökologie jetzt eine offizielle Initiative der Universität Freiberg ist. Wir werten das als Anerkennung unserer Bemühungen über die letzten Jahre. Was wir mit unseren neuen Rechten und Pflichten erreichen können, wird sich im Laufe der Zeit zeigen. Wir jedenfalls sind euphorisch und motivierter denn je!


13. Mrz 2020

Artenkenntnisseminare der NaJu Sachsen -VERSCHOBEN-

Verfasst von Heidi Hoffmann

Die NaJu Sachsen veranstaltet auch 2020 wieder Artenkenntnisseminare – und das erste (ein Ersatztermin wird noch gefunden) wird dabei sogar von Geoökolog*innen für Geoökolog*innen organisiert.

Thema ist immer die Artenkenntnis, beim ersten wird außerdem  die Landwirtschaft eine große Rolle einnehmen. Genaueres nach derzeitigem Stand könnt ihr hier nachlesen: Ablaufplan, nähere Informationen

Meldet euch an und macht fleißig Werbung – Exkursionsbescheinigung gibt es auch ;-)

Liebe Grüße, eure Fachgruppe


6. Feb 2020

Bachelorarbeit-Infoabend

Verfasst von Valentin Gartiser

Rund zwanzig Bachelor-Studis kamen zu unserem Infoarbeit rund ums Thema Bachelorarbeit. Drei Kommiliton*innen stellten ihre Arbeiten vor und gaben hilfreiche Tipps zur Themenfindung, Organisation, Umgang in den Arbeitsgruppen und Verteidigung. Hierbei wurden diverse Themenfelder von der substratabhängigen Aufnahme von Elementen in Pflanzen (Sophie, AG Bio, Prof. Heilmeier), naturnahe Umgestaltung eines Gewässerabschnittes (Dominik, Stadtverw.; AG Hydro, Dr. Dunger) und Treibhausgasflüssen in aquatischen Systemen (Valentin, AG Biochem, Prof. Matschullat) abgedeckt. In gemütlicher Atmosphäre konnten viele Fragen beantwortet werden und eine rege Diskussion entstand.

Vielen Dank an Sophie und Dominik für das Vorstellen ihrer Arbeiten und an alle fürs kommen!


29. Dez 2019

Großer Andrang zu Klima-Vortrag

Verfasst von Valentin Gartiser

Der großer Hörsaal im Wernerbau war voll am 11.12.19. Rund neunzig interessierte Zuhörer*innen besuchten den Vortrag von Prof. Dr. Rainer Grießhammer zum Thema #klimaretten.

In seinem Vortrag zeigte Grießhammer auf, dass Klimaschutz als eine aktive Transformation verstanden werden muss, vergleichbar mit den großen Industriellen Revolutionen, aber gezielt und gesteuert. Diese müsse auf verschiedenen Ebenen stattfinden. Einfache, aber effektive “Einmal-Entscheidungen” im Privaten sind ebenso notwendig, wie große gesellschaftliche und politische Rahmenbedingungen. Hier zeigte er eindrücklich, wieso das Klimapaket der Bundesregierung nicht ausreicht um überhaupt die selbstgesteckten Ziele zu erreichen und weshalb außerden größere Ambitionen notwendig sind um das Paris-Abkommen einzuhalten. Anhand eines Beispieles einer Freiburger Schule wurde verdeutlicht, dass auch Klimaschutzinitiativen in Schulen und Universitäten echte Veränderung bewirken können, etwa durch die Finanzierung einer Renovierung und Dämung alter Gebäude. Solche Vorhaben könnten, wie im Beispiel, durch die Einsparung an Energiekosten sogar finanziell selbsttragend sein.

Anschließend an den Vortrag kam eine angeregte Diskussion zu Stande, wobei auch andere Themen zu Sprache kamen, etwa die Debatte um Stickoxide in Innenstädten, Alternativen zur Elektromobilität oder die Rolle der Lanwirtschaft.

Großer Dank gilt Prof. Grießhammer für diesen tollen Abend und die interessanten Einblicke, die er bieten konnte. Wer sich Näher mit dem Thema beschäftigen möchte oder nicht zum Vortrag erscheinen konnte sei sein neues Buch “#klimaretten – Jetzt Politik und Leben ändern” empfohlen, welches am 17.12.2019 im Lambertus-Verlag erschienen ist.https://www.lambertus.de/de/shop-details/klimaretten,2143.html

Vielen Dank für das zahlreiche Erscheinen!
Eure Fachgruppe Geoökologie

Credit: Kamal Zurba


26. Nov 2019

Vortrag: #klimaretten

Verfasst von Valentin Gartiser

Klimaschutz ist in aller Munde, doch welche Maßnahmen (politisch, wie persönlich) sind wirklich effektiv? Dazu haben wir einen Experten eingeladen, der seit Langem zu Umwelt- und Klimathemen forscht und schreibt. Prof. Dr. Rainer Grießhammer ist Bestsellerautor, langjähriger Leiter des Öko-Instituts und Umweltbundespreisträger. Unter dem Titel “#klimaretten – Jetzt Politik und Leben ändern” dürfen wir ihn zu einem Vortrag hier in Freiberg begrüßen. Hier wird er auch sein neues Buch selbigen Titels vorstellen und selbstverständlich für Ihre Fragen offen sein.

Mi, 11.12.2019 | 19:45 Uhr
großer Hörsaal Wernerbau (WER-1045)
Eintritt frei


1. Nov 2019

Ersti-Wanderung 2019

Verfasst von Valentin Gartiser

Wer neu an eine Uni kommt muss sich erst einmal kennenlernen. Unter dieser Idee sind wir am 25.10.19 mit rund 30 Leuten zur Ersti-Wanderung aufgebrochen. Bepackt mit Schlafsack und Isomatte und Freibier (mit Dank an die Freiberger Brauerei) ging es los zu Fuß zur Rosine und weiter nach Niederbobritzsch. Auf dem Weg erhielten wir interessante Einblicke von Christian über ökologische und landschaftliche Besonderheiten und kamen nach drei Stunden Laufzeit am Hof am alten Fernweg an. Dort zeigten uns Felicitas und Michael ihren Hof und die Besonderheiten der Kräuterzucht und Pferdehaltung vor Ort. Nach gemeinsamen Kochen und Essen begangen wir den Abend mit Bier und Spielen und es gab viele Möglichkeiten die Komiliton*innen kennenzulernen. Nach einer (für viele zu kurzen) Nacht und stärkendem Frühstück ging es dann zurück nach Freiberg.

Vielen Dank an den VGöD für die finanzielle Unterstützung und vielen Dank für die tolle Wanderung, ihr lieben Erstis!

Eure Fachgruppe