01. Dezember 2021 – Andreas Stumm NewsWebsite, Wissen

Projekt „Li+Fluids“ zu geothermalen Lithium-Potenzialen in Deutschland

By W. Oelen - http://woelen.homescience.net/science/index.html, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=15359548

Die Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe (BGR) koordiniert dieses Projekt, in dem die “notwendige Grundlagen für eine Rohstoffstrategie zur Lithiumgewinnung aus Thermalwasser in Deutschland..” im Auftrag des Wirtschaftsministeriums entwickelt werden.
Bisher wurden in “hydrothermalen Fluiden im Norddeutschen Becken (bis zu 350 mg/l) als auch im Oberrheingraben (190mg/l) erhöhte Lithiumgehalte nachgewiesen”.
Quelle Meldung

Die aktuelle geow. Literatur zu Lithium unserer UB Freiberg. Beim Lesen/Ausleihen der gedruckten Titel bitte aktuellen Corona-Regeln beachten!

Und zum Schluss noch zwei passende Meldungen aus der Presse:
“…niedersächsische Landesamt für Bergbau, Energie und Geologie (LBEG) hat den Stadtwerken Munster-Bispingen die grundsätzliche Erlaubnis zur gewerblichen Aufsuchung von Lithium erteilt” Quelle

und im Rheintalgraben
“Unter dem Rhein liegt Europas größtes Lithium-Vorkommen
Ein Start-up aus Karlsruhe will den kostbaren Rohstoff aus dem Wasser unter der Erde fördern und Europa mit Lithium beliefern. Die Hürden sind hoch.” Quelle

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.