11. Februar 2016 – Mirjam Janowitz Hochschuldidaktik

Ars legendi-Preis für exzellente Hochschullehre 2016, Workshop am 23.2.2016 in Essen

Der Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft verleiht jedes Jahr auf Vorschlag der Hochschulrektorenkonferenz (HRK) den „Ars legendi-Preis für exzellente Hochschullehre”. Mit dem Preis soll die besondere Bedeutung der Hochschullehre für die Ausbildung des akademischen Nachwuchses sichtbar gemacht und ein Anreiz geschaffen werden, sich in der und für die Hochschullehre zu engagieren.

Der Preis ist mit 50.000 € dotiert und wurde bis 2012 abwechselnd in verschiedenen akademischen Disziplinen verliehen. Seit 2013 steht statt einer Disziplin/Fächergruppe jeweils eine spezifische Lehrsituation bzw. didaktische Herausforderung im Fokus. Die Ausschreibung 2016 wird sich dem Thema „Diversitätsgerechtes Lehren und Lernen“ widmen.

Um den Begriff der “guten Lehre” und damit die Auswahlkriterien zu konkretisieren sowie die Verfahrensmodalitäten zu klären, veranstalten der Stifterverband und die HRK einen vorbereitenden Workshop. Für den Impulsvortrag zum Thema “Inclusive Learning and Teaching in Higher Education” konnte Frau Prof. Christine Hockings gewonnen werden. Sie ist hat eine Professur für “Learning & Teaching in Higher Education” an der Universität Wolverhampton inne.

Der Workshop wird am 23. Februar 2016 von 10:00 bis 16:30 Uhr auf Einladung der Folkwang Universität der Künste im SANAA-Gebäude auf dem Gelände der Zeche Zollverein, Gelsenkirchener Straße 209 in 45309 Essen stattfinden. Wir möchten Sie herzlich einladen, an diesem Workshop teilzunehmen. Die Teilnahme ist nur nach vorheriger Anmeldung möglich.

Weitere Informationen finden Sie unter www.hrk.de/themen/lehre/arbeitsfelder/ars-legendi/.