10. Juli 2018 – Thomas Hanauer

Fortgeschrittene Hochschuldidaktiker gesucht – DOSS

Die Dortmund Spring School (oder auch DOSS) bietet dieses Jahr wieder eine Möglichkeit sich entweder Anregungen zum Thema Hochschuldidaktik einzuholen oder eben auch mit anderen Erfahrungen zu teilen- und das unter dem Thema:

“tinderING – Meet, Match, Make”

Am 06. und 07. September können Sie sich also mit erfahrenen Didaktikern zusammensetzen und gerade im Hinblick auf die Ingenieurdidaktik diskutieren. Falls Ihr Interesse geweckt ist, können sie gern hier hereinschauen und sich weitere Informationen einholen.

09. Juli 2018 – Corina Dunger

Impact School: Science Transfer in the 21st century

Der Leibniz-Forschungsverbund Science 2.0 lädt insbesondere Nachwuchsforschende ein, sich für die „Impact School: Science Transfer in the 21st century“ zu bewerben. Die “Impact School” besteht aus einem dreitägigen Training speziell gerichtet an Nachwuchsforschende, die die Fähigkeit erlernen wollen, den Impact ihrer eigenen Forschung zu maximieren. Sie reagiert damit auf die Entwicklung, dass in Zeiten der Digitalisierung, immer kürzeren Innovationszyklen sowie zunehmenden Zweifeln an der wissenschaftlichen Autorität die Frage auftaucht, was Forschende tun können, um Wissenstransfer zu fördern und somit den Impact der eigenen Forschung zu steigern. In verschiedenen Sessions, durchgeführt von renommierten Expert/innen in ihren jeweiligen Gebieten, werden dabei die Dimensionen „Gesellschaft / Medien“, „Wirtschaft“ und „Politik“ abgedeckt.

Die “Impact School” findet vom 17. – 19. September am Alexander von Humboldt Institut für Internet und Gesellschaft in Berlin statt und wird organisiert von Impact Distillery (mStats DS GmbH), Alexander von Humboldt Institut für Internet und Gesellschaft, Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung (DIW Berlin) und ZBW- Leibniz-Informationszentrum Wirtschaft.

Weitere Informationen zur Bewerbung befinden sich auf der Webseite: http://www.leibniz-science20.de/impactschool/

Die Deadline zur Bewerbung ist der 30. Juli 2018.

05. Juli 2018 – Theresa\;Theresa Sinaida Wand

Junge Frauen an die Spitzen gewinnen Otto Award

Den langen Weg zur Promotion kennen die Nachwuchswissenschaftlerinnen des Erfolgsteams Junge Frauen an die Spitze nur zu gut: Recherche, Versuche im Labor, Vorträge auf Konferenzen und das finale Schreiben der Dissertation.

Sechs junge Wissenschaftlerinnen unserer Universität, die an dem Coachingprogramm der Graduierten- und Forschungsakademie teilgenommen haben, verfilmten diesen Prozess. Dabei entstand ein Kurzfilm in StopMotionTechnik, bei dem eine Legofrau bei ihren Erfolgen und auch Hürden bis zum Doktortitel begleitet wird.

Der Film wurde in diesem Jahr in den Wettbewerb um Prof. Hinner der Fakultät für Wirtschaftwissenschaften geschickt und am 27.06.2018 zur Otto Nacht in der Alten Mensa vor großem Publikum aufgeführt. Die Filmemacherinnen gewannen für ihr Portrait einen Otto Award in der Kategie “Best Editing”.

Wir gratulieren ihnen ganz herzlich und freuen uns, den Film auf unserem Blog teilen zu dürfen. Viel Spaß beim Anschauen.

Lost And Found

19. Juni 2018 – Corina Dunger

Neuerungen im Aufenthaltsrecht für Wissenschaftler/innen aus Nicht-EU-Staaten

Die neue EU-Richtlinie für die Einreise und den Aufenthalt von Drittstaatsangehörigen zu Forschungs- oder Studienzwecken (2016/801/EU) ist zum 1. August 2017 per Gesetz in Deutschland in Kraft getreten. Insbesondere für die Mobilität internationaler Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen haben sich einige positive Neuerungen ergeben.

Aufgrund dieser umfassenden Änderungen hat die HRK das bereits seit 2013 bestehende Faltblatt „Deutsches Aufenthaltsrecht für Wissenschaftler/innen aus Nicht-EU-Staaten: Vergleichende Übersicht über die verschiedenen Aufenthaltstitel im deutschen Aufenthaltsgesetz“ überarbeitet und aktualisiert. Seit der ersten Auflage bietet diese Übersicht Welcome Centern, Akademischen Auslandsämtern und anderen Stellen an den Hochschulen eine wichtige Hilfe bei der täglichen Beratung von Gastwissenschaftler/innen aus nicht EU-Staaten.

Das Faltblatt ist ab sofort auf Deutsch erhältlich (https://www.hrk.de/themen/internationales/internationale-studierende/mobilitaet-und-anerkennung/aufenthaltstitel/).
Eine englischsprachige Version wird voraussichtlich Anfang August fertig sein und auf unsere Website eingestellt. (https://www.hrk.de/hrk-international/mobility-and-mutual-recognition/mobility-of-researchers/).
Weitere Informationen zum neuen Gesetz, Antragsformulare für die kurz- und langfristige Mobilität etc. finden Sie unter:
http://www.bamf.de/DE/Migration/Arbeiten/BuergerDrittstaat/Forscher/forscher-node.html

Anwendungshinweisungen des Bundesministeriums des Innern (BMI): http://www.bamf.de/SharedDocs/Anlagen/DE/Downloads/Infothek/Migration/anwendungshinweise-bmi.pdf?__blob=publicationFile

13. Juni 2018 – Thomas Hanauer

Module 1 in English – Basic Teaching Qualification in Higher Education

We would like to draw your attention to the following advanced training offer: “The Basic Teaching Qualification in Higher Education” for international lecturers who will give classes during the winter semester 2018/19. It is held entirely  in english and it is equivalent to the german “Modul 1”. If you are interested you can find all required information online.

Flyer_M1English

Modul 1 in English_Application_2018