10. November 2021 – Theresa Wand

Erfolgsteam Junge Frauen an die Spitze – Ausschreibung für die Aufnahme ins Programm ab Januar 2022

 

Bis 21. Dezember 2021 können sich Doktorandinnen und promotionsinteressierte Studentinnen für die Aufnahme ins Erfolgsteam Junge Frauen an die Spitze bewerben.

Die Nachwuchswissenschaftlerinnen haben wieder die Chance, gezielt ihre Kompetenzentwicklung für die wissenschaftliche Laufbahn und eine künftige Führungsfunktion voranzubringen. Die Teilnehmerinnen erhalten Trainings, Workshops und Gruppencoachings. Außerdem treffen sie in Kamingesprächen regelmäßig herausragende Frauen aus Wissenschaft, Wirtschaft und Politik und legen so den Grundstein für ihr eigenes Netzwerk. Darüber hinaus werden sie gezielt für eine Karriere in der Wissenschaft vorbereitet, indem die frühzeitige aktive Teilnahme an Wettbewerben und Konferenzen, die Mitarbeit an Publikationen, die Betreuung von Studierenden im Rahmen der Lehrtätigkeit und die vernetzte Arbeit mit anderen Wissenschaftler:innen unterstützt werden. Ein weiteres, besonderes Highlight ist die selbstständige Planung und Durchführung einer Strategie-Studienfahrt nach Brüssel.

Wer kann sich bewerben?

Bewerben können sich Doktorandinnen der TU Bergakademie Freiberg und Studentinnen, die beabsichtigen zu promovieren.

Wie erfolgt die Bewerbung?

Sende Deine Bewerbung mit folgenden Unterlagen:

  • Lebenslauf und Motivationsschreiben
  • Kopien von Zeugnissen
  • Abstract der Masterarbeit/Promotion (deutsch oder englisch, maximal zwei Seiten)
  • Referenz eines/r Hochschullehrers/in
  • für Studentinnen: Erklärung eines/r Hochschullehrers/in über die Bereitschaft zur Betreuung der Promotion

an

TU Bergakademie Freiberg
Graduierten-und Forschungsakademie
Dr. Theresa Wand
Prüferstraße 2
09599 Freiberg
oder per Mail an theresa.wand@grafa.tu-freiberg.de

Wann ist Bewerbungsschluss?

Bewerbungen werden bis 21. Dezember 2021 erbeten.

JungeFrauenandieSpitze_Ausschreibung_2021 

29. September 2021 – Corina Dunger

PROMOS = “Programm zur Steigerung der Mobilität von Studierenden (und Promovierenden) deutscher Hochschulen”

Studierende und Promovierende der TU Bergakademie Freiberg mit hervorragenden Studienleistungen und sozialem Engagement für unsere Hochschule, können sich ab sofort für ein PROMOS-Stipendium des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD) für das erste Halbjahr 2022 beim International Office der TU Bergakademie Freiberg bewerben.

Folgende Auslandsaufenthalte können gefördert werden:

– Studienaufenthalte (auch für Abschlussarbeiten): 1 Monat bis 6 Monate
– Auslandspraktika (i.d.R. außerhalb Europas): 6 Wochen bis 6 Monate
Sprachkurse im Ausland (außer Englisch und Deutsch): 3 Wochen bis 6 Monate; auch für Promovierende
Fachkurse im Ausland (z.B. fachbezogene Sommerschulen, Workshops an Hochschulen im Ausland): bis 6 Wochen; auch für Promovierende.

Die Fördermöglichkeit richtet sich an regulär immatrikulierte Studierende aller Studiengänge der TU Bergakademie Freiberg, für Sprach- und Fachkurse auch Promovierende der TU Bergakademie Freiberg.
Die Teilstipendien variieren je nach Land zwischen 350 und 550 Euro pro Monat. Hinzukommen kann eine einmalige Reisekostenpauschale.

Die Bewerbung ist unabhängig von der Staatsangehörigkeit möglich. Eine Förderung ins Heimatland ist jedoch ausgeschlossen.

Bewerbungsfrist ist der 15. November 2021.

Weitere Informationen zum PROMOS-Stipendium finden Sie unter tu-freiberg.de/international/promos.

Bei Rückfragen kontaktieren Sie Marcus Dietrich, Internationales Universitätszentrum der TU Bergakademie Freiberg: promos@iuz.tu-freiberg.de

10. August 2021 – Corina Dunger

W4RES – Sucht nach Projekten, die das Engagement von Frauen in der erneuerbaren Wärme- und Kälteerzeugung ausbauen

Das Steinbeis-Europa-Zentrum, Partner des EU-Projekts W4RES – Women for market uptake of renewable heating and cooling (RHC), ist auf der Suche nach den 25 vielversprechendsten von Frauen geleiteten Projekten im Bereich der erneuerbaren Wärme- und Kälteerzeugung in Europa und möchte Sie einladen, sich an dem W4RES-Aufruf zur Einreichung von Projekten 2021 zu beteiligen.

Hierfür werden Projekte gesucht, die das Engagement von Frauen in der erneuerbaren Wärme- und Kälteerzeugung ausbauen – oder noch besser Projekte, die von Frauen geführt sind. Das Steinbeis-Zentrum bietet technische, betriebswirtschaftliche und innovative Unterstützung und hilft beim Kompetenzaufbau für RHC-Projekte. Dazu werden zusätzlich eine Reihe von Mentoring- und Netzwerkmöglichkeiten angeboten.

First Call for WOMEN-LED PROJECTS in RHC solutions is now open!

Fragen sind direkt zu stellen an:
Elke Weidenfelder
Project Consultant

Steinbeis-Europa-Zentrum/Steinbeis 2i GmbH
Kienestraße 35
D – 70174 Stuttgart
E-Mail: elke.weidenfelder@steinbeis-europa.de
www.steinbeis-europa.de

07. Juni 2021 – Corina Dunger

Wahl des Promovierendenrates (ProRat) am Freitag, 11.06.2021

Kandidaten für den neuen ProRat stehen fest – Wahl am 11.06.2021 von 11:00 – 14:00 Uhr in der Neuen Mensa

Sieben nationale und internationale Kandidatinnen und Kandidaten  stellen sich am Freitag, 11.06.2021 zur Wahl für den neuen Promovierendenrat (ProRat). Alle (offiziell registrierten) Promovierenden der TU Bergakademie Freiberg sind herzlich eingeladen sich an der Wahl zu beteiligen.

Die Kandidat:innen finden sie hier: https://tu-freiberg.de/prorat/events/phd-council-election-2021/electoral-candidates

Nutzen Sie Ihre Chance auf Mitbestimmung!

Der Promovierendenrat der TU Bergakademie Freiberg (ProRat) ist ein Gremium, das zur Vertretung aller Promovierenden dieser Universität gegründet wurde. Er soll den Studentenrat und den Personalrat ergänzen, wobei die Belange der Promovierenden im Mittelpunkt stehen.

Der ProRat ist kein offizielles Hochschulgremium, sondern wird alle zwei Jahre im Rahmen einer Doktoranden-Vollversammlung gewählt.

Einerseits versteht sich ProRat als direkte Anlaufstelle für die einzelnen Fragen und Probleme. Andererseits fungiert er als politischer Akteur, der versucht, auf förderliche Entscheidungen der Hochschulpolitik Einfluss zu nehmen.

01. Juni 2021 – Corina Dunger

FOUNDress geht in die dritte Runde!

Nach einer digitalen Version im Wintersemester 2020/2021 wird durch eine Kooperation des Lehrstuhls für Entrepreneurship und betriebswirtschaftliche Steuerlehre und dem Gründernetzwerk SAXEED an der TU Bergakademie Freiberg wieder ein Programm für (potentielle) Gründerinnen an der TU Bergakademie Freiberg angeboten.

Am 17.08.2021 startet der dritte Programmdurchlauf mit spannenden Gründerinnen-Workshops, persönlichen Coachings und inspirierenden Vorbildern!

 FOUNDress zeigt dir dein Potential als (Mit-)Gründerin auf und unterstützt dich so bei der (Weiter-)Entwicklung der eigenen Gründerpersönlichkeit. Teil des Programms sind Coachings, Diskussionsrunden und Workshops, die speziell auf die Bedürfnisse von Gründerinnen ausgerichtet sind und von Top-Referenten der Gründerszene durchgeführt werden. Zudem führt euch FOUNDress an erfolgreiche Gründer*innen heran und ermöglicht so den Aufbau eines beruflichen Netzwerks.

 Du möchtest dich für das Programm im WS 21/22 anmelden? Dann fülle bitte bis 31.07.2021 das Anmeldeformular auf unserer neuen Homepage [http://www.foundress.de] aus. Dort findest du auch die aktuelle Planung und kannst schon einmal reinlesen, was dich alles erwartet. Die Teilnahme an dem Programm ist kostenlos und exklusiv 15 Teilnehmerinnen vorbehalten!

Wenn du mit dabei sein möchtest, geht es für dich im September, direkt nachdem du die Teilnehmerinnen beim Kick Off kennen lernen durftest, mit den Teilnehmerinnen vom zweiten Programm zum Workshop “Get an Investment” am 02.09.2021 nach Wien. Für diesen können sich auch noch weitere Interessent*innen anmelden. Also sage es sehr gerne weiter!

Für Fragen steht das Projektteam von FOUNDress zur Verfügung.