25. Juni 2020 – Corina Dunger

Hochschuldidaktikkurse des HDS / Courses for Teaching Qualification in Higher Education by HDS

Nur noch wenige Plätze für die Module 1 und 3 im Herbst/Winterprogramm 2020/2021 des Sächsischen Hochschuldidaktik Zertifikatsprogramms frei:

Alle Informationen und die Bewerbungsformulare finden Sie unter: https://www.hd-sachsen.de/web/page.php?id=466

Anmeldeschluss: 1. Juli 2020

 

Für englischsprachige Lehrende unserer Hochschule empfehlen wir das Modul 1 in englischer Sprache.

Module 1 International (in English)  – Basic Teaching Qualification in Higher Education – an offer of the Centre for Didactics in Higher Education Saxony (HDS) will be repeated in autumn starting in September 2020. Focus will be lecture techniques, strategies for English as medium of instruction and the particularities of teaching and learning in an international context. The language of instruction will be English and the offer is an equivalent to the regular Module 1 of the HDS certificate programme. All other content and work units of Module 1 International  correspond to the regular Module 1 in German language.

Further information about Module 1 International can be found under: http://www.hd-sachsen.de/web/page.php?id=933

Application deadline; 15th of July 2020

17. März 2020 – Corina Dunger

Kursdurchführung an der GraFA / Courses at the GraFA

– for English see below –

Trotz der aktuellen Situation rund um Corona versucht die GraFA, Ihnen auch weiterhin Beratung und Fortbildung anbieten zu können, ohne jemanden dabei gesundheitlich zu gefährden.

Alle Beratungsangebote einschließlich Coachings sind nach wie vor verfügbar, allerdings werden sie virtuell stattfinden. Dazu bitten wir Sie um vorherige Terminvereinbarung mit den jeweiligen Kolleg*innen (per E-Mail oder auch telefonisch möglich). Wir werden die Beratungen und Coachings mittels der virtuellen Meeting-Software GoToMeeting durchführen. Sie erhalten per Mail den Link und können sich über Laptop oder Handy (GoToMeeting App, kostenfrei im App Store erhältlich) einloggen.

Die Kurse und Trainings sind teilweise ebenfalls auf diese Weise umzusetzen. Die GraFA-Programme EMPOWER sowie Erfolgsteam “Junge Frauen an die Spitze” werden zu den bereits bekanntgegebenen Terminen virtuell fortgesetzt. Für alle anderen Kurse und Workshops haben wir mit unseren Trainern Kontakt aufgenommen und prüfen, ob eine virtuelle Durchführung ganz oder teilweise erfolgen kann. Bitte melden Sie sich daher wie gewohnt zu den Kursen online über https://tu-freiberg.de/grafa/weiterbildung an. Sie erhalten jeweils rechtzeitig eine Nachricht, ob der Kurs virtuell stattfindet oder ob er verschoben werden muss.

Kurse zur Lehrkompetenzentwicklung, die in Zusammenarbeit mit dem Hochschuldidaktischen Zentrum Sachsen durchgeführt werden, müssen wir leider verschieben.

Wir hoffen, es gelingt uns gemeinsam, diese besondere Zeit positiv und kreativ zu nutzen. Bleiben Sie alle gesund.

Das Team der GraFA

 

Despite the current situation around Corona, GraFA tries to continue to offer you advice and training without endangering anyone’s health.

All advisory services including coaching are still available, but they will take place virtually. We kindly ask you to make an appointment with the respective colleagues beforehand (by e-mail or by telephone). We will carry out the consultations and coachings using the virtual meeting software GoToMeeting. You will receive the link by e-mail and can log in using your laptop or mobile phone (GoToMeeting App, available free of charge in the App Store).

Some of the courses and training can also be implemented in this way. The GraFA programs EMPOWER and the successful team “Young women at the top” will continue virtually on the dates already announced. For all other courses and workshops, we have contacted our trainers and are checking whether courses can virtually be carried out in whole or in part. Please register as usual for the courses online at https://tu-freiberg.de/en/grafa/weiterbildung. You will receive a message in time whether the course will take place virtually or whether it has to be postponed.

Unfortunately, we have to postpone courses on the development of teaching skills that are carried out in cooperation with the University Didactic Center Saxony (Hochschuldidaktisches Zentrum Sachsen).

We hope that together we can use this special time positively and creatively. Stay healthy.

The team of the GraFA

19. Juni 2019 – Thomas Hanauer

LiT.School im Februar 2020

Liebe Lehrende,

bis zum 01. September 2019 haben Sie die Möglichkeit sich für die LiT.School im Februar zu bewerben. Dieses einwöchige Programm bietet Ihnen die Chance 30 AE für das Sächsische Hochschuldidaktik-Zertifikat plus zu erhalten indem Sie in angenehmer sowie kompetenter Umgebung ein eigenes Lehrforschungsprojekt erarbeiten.

Mehr Informationen finden Sie hier.

25. Februar 2019 – Thomas Hanauer

FAK Didaktische Konzepte

Sehr geehrte Professorinnen und Professoren,
sehr geehrte Lehrende,
 
der noch junge Facharbeitskreis (FAK) „Didaktische Konzepte für unterstützende Werkzeuge zur Ausbildung, Entwicklung und Forschung“ trifft sich am 19.03.2019 von 11 Uhr bis 14 Uhr an der Hochschule Mittweida zum nächsten Mal. Im Fokus stehen die Vorstellung verschiedener Technologien (z.B. Latex und Sharelatex) und Konzepte zur Wissensvermittlung sowie die Entwicklung konkreter Lehrunterlagen an einem Fallbeispiel. Die Feinabstimmung wird gemeinsam mit allen Interessierten erfolgen.
Um sich anzumelden, schreiben Sie bitte eine E-Mail an Susan Lippmann.

31. Januar 2019 – Thomas Hanauer

LiT.School im September 2019

In der LiT.School haben die Teilnehmenden die Möglichkeit, ein Projekt zur Beforschung ihrer eigenen Lehre zu entwickeln. Basierend auf einer Reflexion ihrer fachspezifischen didaktischen Herausforderungen werden sie dabei unterstützt, eine Forschungsfrage zu formulieren und ein Forschungsdesign zu erarbeiten. Während der LiT.School gibt es Inputs von Expert/innen, Selbstarbeitsphasen sowie Austausch-möglichkeiten in der Gruppe. Am Ende steht das Gerüst für ein stimmiges Forschungsdesign, mit dem die eigene Forschungsfrage selbstständig bearbeitet werden kann.

Die Teilnahme an der LiT.School sowie das sich anschließende Forschungsprojekt (Durchführung) können im Rahmen von AKTiver Lehre anerkannt werden und damit im Rahmen des Sächsischen Hochschuldidaktik-Zertifikats plus geltend gemacht werden. Für die Teilnahme an der LiT.School vergeben wir 30 AE im Bereich Austausch, für die Durchführung der Forschung (SoTL) ca. 20 AE. Die nächste LiT.School findet vom 16. – 20. September 2019 an der Evangelischen Akademie in Meißen statt. Die Bewerbungsfrist ist am 01.04.2019.

Nähere Informationen zum Format LiT.School und das Bewerbungsformular finden Sie hier.