01. März 2018 – Heike Schwarz

Neue Regelungen zum Urheberrecht ab 1. März 2018

Seit dem 1. März 2018 gilt das neue Gesetz zum Urheberrecht für die Wissensgesellschaft (UrhWissG). Es schafft damit übersichtliche und einfach verständliche Regelungen für die Nutzung urheberrechtlich geschützter Werke im digitalen Zeitalter.

Im UrhWissG wird die Nutzung in Lehre und Forschung mit dem neuen § 60 geregelt. Die §§ 52a,52b und 53a UrhG werden aufgehoben.

Laut §60e Urheberrecht für die Wissensgesellschaft (UrhWissG) sind

aus dem Bestand der Bibliothek Vervielfältigungen von bis zu 10 Prozent eines Werkes sowie von einzelnen Abbildungen, Beiträgen aus derselben Fachzeitschrift, sonstigen Werken geringen Umfangs und vergriffenen Werken zu privaten Zwecken möglich.

Ebenso sind die Nutzerbedingungen der Verlage bzw. Herausgeber zu beachten, denn eine Nichtbeachtung kann zur Sperrung des Zugangs für den gesamten Campus führen.
Das systematische Herunterladen oder Ausdrucken ganzer Werke, auch wenn es verteilt auf mehrere Sitzungen geschieht, ist nicht zulässig. (Vereinbarung iSd § 60g Abs.2 UrhG)

Wir bitten um Beachtung dieser urheberrechtlichen Bestimmungen!

 

Ausführliches “Gesetz zur Angleichung des Urheberrechts an die aktuellen Erfordernisse der Wissensgesellschaft – Urheberrechts-Wissensgesellschafts-Gesetz – UrhWissG (PDF)
Bundesgesetzblatt Jahrgang 2017 Teil I Nr. 61, ausgegeben zu Bonn am 7. September 2017″

28. Februar 2018 – Heike Schwarz

So sehen die Entwürfe zur Campuserweiterung des Wissenschaftskorridors aus

Agricola-Saal © UB Freiberg

 

 

 

In den nächsten zwei Wochen werden im Agricola-Saal die Entwürfe von sechs Landschafts- und Architekturbüros zur Campuserweiterung des Wissenschaftskorridors an der Winklerstraße ausgestellt.

Gemeinsam gliedern sich der Neubau des Zentrums für effiziente Hochtemperatur-Stoffumwandlung (ZeHS) und das neue Bibliotheks- und Hörsaalzentrum in den Wissenschaftskorridor ein. Sie stellen die zentralen Bauvorhaben der hier geplanten Campuserweiterung für die TU Bergakademie Freiberg dar.

Somit rücken die Altstadt und der Campus noch näher zusammen.

30. Januar 2018 – Heike Schwarz

Stellenangebot: Fachreferent/Fachreferentin für Maschinenbau, Verfahrens- und Energietechnik

StellenangebotIn der Universitätsbibliothek ist ab 14.05.2018 die Stelle eines/einer Fachreferent/Fachreferentin für Maschinenbau, Verfahrens- und Energietechnik im Rahmen einer Mutterschutzvertretung befristet zu besetzen.

Aufgabenbereich:

  • Betreuung des Fachreferates Maschinenbau, Verfahrens- und Energietechnik
  • fachspezifische Literaturerwerbung und inhaltliche Erschließung der Medien
  • Pflege des Literaturbestandes und Aussonderungen
  • Informationsvermittlung an Wissenschaftler und Studierende des Fachgebietes, Durchführung von Lehrveranstaltungen und Beratung bei der wissenschaftlichen Recherche nach Informationen für das Fachgebiet
  • Einsatz im Auskunftsdienst

Zur ausführlichen Stellenausschreibung.

Bewerbungsschluss: 23. Februar 2018

08. Dezember 2017 – Heike Schwarz

Wir haben veränderte Öffnungszeiten!

Bitte beachten Sie, dass wir ab 21. Dezember 2017 veränderte Öffnungszeiten haben.
Please note that we have changed opening hours from 21st December 2017.

 

 

 

 

 

 

Ab 4. Januar 2018 haben wir wieder bis 23 Uhr für Sie geöffnet.
From 4 January 2018 we will be open again until 11 pm.

Our whole team wishes you a Merry Christmas and a Happy New Year!

01. Dezember 2017 – Dana Kuhnert

Nachtrag zum “Workshop – Vom Recherchieren bis zum Publizieren”

Ende Oktober fand in der Universitätsbibliothek ein Workshop unter dem Motto „Vom Recherchieren bis zum Publizieren“ statt.

Mehr als 40 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus allen Fakultäten besuchten die in Kooperation mit dem Verlag Elsevier durchgeführte Veranstaltung.

Wir freuen uns sehr, dass der Workshop so gut angenommen wurde und bedanken uns für das positive Feedback.
Vielleicht können wir zu einem späteren Zeitpunkt eine ähnliche Veranstaltung anbieten.

27. November 2017 – Heike Schwarz

Ausstellung: Frauen und die Reformation im Freiberger Ländchen

Die Ausstellung widmet sich dem Leben jener Frauen, unter ihnen 24 namentlich erwähnte Nonnen, die in der Reformation die Chance auf mehr eigene Rechte sahen und sich deshalb mutig für die neue Religion einsetzten.

Auch wenn im Zusammenhang mit der Reformation meist nur die Namen bedeutender Männer genannt werden, so waren es auch im Freiberger Ländchen zwei Dinge, die ihre Einführung wesentlich beschleunigt haben – der Buchdruck mit beweglichen Lettern und die Beharrlichkeit willensstarker Frauen – allen voran Katharina von Mecklenburg. Seit 6. Juli 1512 mit Herzog Heinrich dem Frommen von Sachsen verheiratet, setzte sie sich unbeirrt und mit tiefer Überzeugung für die neuen Lehren Luthers ein. Sie bekehrte ihren Mann, der aus Angst vor seinem Bruder, dem regierenden Herzog Georg, bis 1536 die Reformation unterdrückte. Sie brachte reformatorische Druckschriften in Umlauf. Einige dieser Drucke gelangten in die Klöster der Umgebung und führten zur Flucht von mehreren Nonnen aus dem Magdalenerinnen-Kloster in Freiberg. Unter ihnen Ursula von Münsterberg, die noch vor ihrer Flucht 1528 eine eigene Denkschrift mit 69 Artikeln zur Rechtfertigung ihres Austritts verfasste.

30. Oktober 2017 – Oliver Löwe

iPads für eine Woche

Beinahe hört man bei dieser Ankündigung schon die Beatles singen “Eight days a week ..”.
Immerhin für sieben Tage könnt Ihr ab sofort die iPads ausleihen. Und damit dürfte manchem sicherlich das ein oder andere “I looooove you” vor Freude über die Lippen kommen.

Mit der Ausweitung des Ausleihzeitraumes und der Aufhebung der Beschränkung zur inhouse-Nutzung hoffen wir Euch das Ausprobieren und Lernen mit diesen Geräten noch attraktiver machen zu können. Nicht zuletzt reagieren wir damit auch auf die steigenden Ausleihzahlen, die wir verzeichnen konnten.

“Hold me, love me, hold me, love me”
Mit dem iPad stehen Euch eine Vielzahl spannender Apps zur Verfügung, die von Projektmanagement-Tools über Kommunikations- bis hin zu Lernanwendungen alles bieten. Eine Übersicht zu den Apps gibts im Katalog.

Der Ausleihstatus der iPads wird dir ebenfalls in unserem Katalog angezeigt.

Doch so schön alles ist, ab dem achten Ausleihtag gibts Gebühren. Bitte beachtet diesbzgl. die aktualisierte Gebührenverordnung!

Also die Beatles, was das angeht, bitte nicht allzu wörtlich nehmen. Ansonsten – viel Vergnügen mit den iPads

24. Oktober 2017 – Heike Schwarz

Abends wieder länger geöffnet!

Ab 1. November bieten wir wieder längere Öffnungszeiten an:

Montag bis Freitag: 7 − 23 Uhr
Samstag & Sonntag: 10 − 18 Uhr

Bis 20 Uhr erhalten Sie den gewohnten Service an den Ausleih- und Informationstheken. Ab 20 Uhr übernimmt dann der Sicherheitsdienst die Beaufsichtigung der Hauptbibliothek.

15. August 2017 – Heike Schwarz

Veränderte Öffnungszeiten

Bitte beachten Sie unsere verkürzten Öffnungszeiten:

Montag bis Freitag
Samstag
Sonntag
7 bis 20 Uhr
10 bis 18 Uhr
geschlossen

 

Ihre Universitätsbibliothek

28. Juni 2017 – Heike Schwarz

Vom 1. Juli – 13. August verlängerte Öffnungszeiten am Wochenende!

Immer dann, wenn sich die Prüfungszeit nähert, sind freie Arbeitsplätze in unserer Bibliothek kaum noch zu finden und sie entwickeln sich zur gefragten Mangelware. Um für Euch bessere Arbeitsbedingungen zu schaffen und die Situation etwas zu entschärfen, verlängern wir unsere Öffnungszeiten am Wochenende.

In der Zeit vom 1. Juli – 13. August 2017 haben wir
samstags und sonntags jeweils von 
10 – 22 Uhr geöffnet.

Wir hoffen, dass jeder einen Arbeitsplatz in unserer Bibliothek findet und wünschen eine gute Prüfungsvorbereitung sowie bestmögliche Prüfungserfolge.

Eure Uni-Bibliothek!