30. November 2018 – Holger Lieberwirth Allgemein

Auf diese Steine könnt Ihr bauen!

Beim jährlichen Forum MIRO trafen sich Fachleute aus Unternehmen, Berufsschulen, Universitäten und Behörden, die mit Gewinnung und Aufbereitung von mineralischen Rohstoffen zu tun haben. Sand, Kies, Schotter und Splitt sind unverzichtbar für Straßen- und Häuserbau, für Schulen, Kitas oder Eisenbahnstrecken. Sie bieten sichere Jobs in kleinen Rohstoffbetrieben in Eurer Nachbarschaft, aber auch auf den Großbaustellen der Republik. Und dennoch fehlt es of am Wichtigsten, den Fachleuten, die den Einsatz der Maschinen oder die Rekultivierung nach dem Abbau planen, oder einfach die Maschinen bedienen. Viele coole Jobs bleiben unbesetzt. Was dagegen zu tun ist, war Gegenstand vieler Diskussionen unter Experten, unter anderem vom Institut für Aufbereitungsmaschinen der TU Bergakademie Freiberg  auf dem Treffen des Bundesverbands MIRO.

Das Bild zeigt den AUstellugnsbereich und das Forum mit vielen Teilnehmern der Diskussion um die besten Wege zur Gewinnung junger Menschen für AUsbildungsberufe oder ein Studium im Sektor Gewinnung und AUfbereitung mineralischer Rohstoffe
Im Forum war die Begeisterung junger Menschen für einen Beruf im Rohstoffbereich zentrales Thema der Diskussion (Bild: MIRO)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.