04. August 2018 – Holger Lieberwirth Berichte

Bereicherung für das Technikum des IAM: Neue Versuchsmöglichkeiten in unserer Pilotanlage im Steinbruch dank Siebmaschine!

Aus dem Bestand des Steinbruchs wurde dem Institut für Aufbereitungsmaschinen (IAM) eine Siebmaschine (Kreisschwinger) zur Verfügung gestellt, die bisher zur Schotterklassierung genutzt wurde.

Damit erweitern sich die Möglichkeiten der IAM-Versuchsanlage deutlich. Das auf den verschiedenen Brechern grob zerkleinerte Material kann nun vor Ort klassiert werden. Damit ist z.B. eine Kreislaufführung möglich, um die Partikelgrößenverteilung des Brechprodukts zu steuern.

  • Siebmaschine (Kreisschwinger) am alten Standort im Steinbruch Schotteraufbereitung Institut für Aufbereitungsmaschinen IAM TU Freiberg Prof. Lieberwirth
    Siebmaschine (Kreisschwinger) am alten Standort in der Schotteraufbereitung (zum Vergrößern anklicken)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.