07. März 2019 – Christian Jan Heiner Wolterink

Zum 14. Mal in Freiberg: Start des Aufbereitungssymposiums 2019

Das Bild zeigt Teilnehmer des Aufbereitungssymposiums im Städtischen Festsaal Freiberg
Mehr als 140 Teilnehmer des Aufbereitungssymposiums verfolgen aufmerksam die Vorträge zu Schwerpunkten der Aufbereitung primärer und sekundärer Rohstoffe; © Prof. Dr.-Ing. Holger Lieberwirth (IAM)

Vom 07. – 09. März 2019 lädt das Institut für Aufbereitungsmaschinen der TU Bergakademie Freiberg bereits zum 14. Mal zum jährlichen Symposium für Aufbereitungstechnik in den Städtischen Festsaal der Stadt Freiberg ein. Erneut werden mehr als 140 Fachleute aus Industrie, Wirtschaft und Wissenschaft – in der Mehrzahl Maschinenhersteller und –anwender, aber auch Vertreter von Beraterfirmen sowie aus Lehre und Forschung – zur diesjährigen Veranstaltung erwartet.

„Zum 14. Mal in Freiberg: Start des Aufbereitungssymposiums 2019“ weiterlesen

20. Februar 2019 – Christian Jan Heiner Wolterink

Nominierung für den Bauma-Innovationspreis 2019: IAM stellt Conti-E-Impulszerkleinerung (ELIZE) vor

Die Fachzeitschrift Steinbruch & Sandgrube (SUSA) informiert seit über 100 Jahren mehr als 10.000 Leser aus der Roh- und Baustoffindustrie über aktuelle technische Entwicklungen in der Gewinnung, Aufbereitung sowie der Weiterverarbeitung mineralischer Rohstoffe und ist damit das traditionsreichste Spezialmagazin in diesem Segment.

In der neuesten Ausgabe (01/2019) gibt das Institut für Aufbereitungsmaschinen (IAM) einen im wahrsten Sinne des Wortes hochspannenden Einblick in sein zusammen mit der TU Dresden und den mittelständischen Unternehmen HAVER ENGINEERING GmbH, G.E.O.S. Ingenieurgesellschaft mbH sowie Thomas Werner Industrielle Elektronik e.K. vorangetriebenes ELIZE (Conti-E-Impulszerkleinerungs)-Projekt.

„Nominierung für den Bauma-Innovationspreis 2019: IAM stellt Conti-E-Impulszerkleinerung (ELIZE) vor“ weiterlesen

28. Januar 2019 – Holger Lieberwirth

IAM beim Bauma 2019 Medien-Dialog

Conti-E-Impulse-Comminution Finalist beim Bauma 2019 Innovationspreis

Als Finalist für den Bauma Innovationspreis ist das Institut für Aufbereitungsmaschinen (IAM) gemeinsam mit seinen Projektpartnern auf dem Bauma Medien-Dialog vertreten.

Frau. P. Hoske vom Projektpartner TU Dresden im Gespräch auf dem Bauma 2019 Medien-Dialog
Frau. P. Hoske vom Projektpartner TU Dresden im Gespräch auf dem Bauma 2019 Medien-Dialog; Foto: Prof. Holger Lieberwirth

In unserem speziell für diese Veranstaltung erstellten Kurzfilm „Conti-E-Impulse-Comminution“ informieren wir in etwa 90 s über unser für den Bauma Innovationspreis eingereichtes Konzept der kontinuierlichen elektrodynamischen Zerkleinerung. Die kurze Zeit muss ausreichen, um die Journalisten von der Fachpresse für ein Votum zugunsten unserer Bewerbung zu überzeugen. Im wahrsten Sinne des Wortes eine „hochspannende Herausforderung“!

„IAM beim Bauma 2019 Medien-Dialog“ weiterlesen

25. Januar 2019 – Holger Lieberwirth

Kick-Off zum EU-Projekt zur Schlackenaufbereitung

Projekt „Greeny“ gestartet

Logo des EIT RawMaterials-KonsortiumsGestern (24.01.2019) trafen wir, die Projektpartner beim neuen EIT-RawMaterials-Projekt „Greeny“, uns im winterlichen Tampere (Finnland) zum Kick-Off-Meeting. Im Projekt geht es um eine praxisorientierte Lösung zur Rückgewinnung wertvoller Metallbestandteile aus Schlacken. Dazu wollen die Projektpartner METSO, ERAMET, VTT, LTU und das Institut für Aufbereitungsmaschinen (IAM) aus Finnland, Schweden, Frankreich und Deutschland sowohl das Zerkleinerungsverhalten der Schlacken als auch die Beanspruchung der Zerkleinerungswerkzeuge detailliert untersuchen und in entsprechenden Modellen abbilden.

„Kick-Off zum EU-Projekt zur Schlackenaufbereitung“ weiterlesen

10. Januar 2019 – Holger Lieberwirth

Die Menge interessierter Besucher toppt die Menge des Schnees beim Campustag der TU Bergakademie Freiberg

Trotz Schnee viele Besucher

Ein Assistent vom IAM erläutert einem Besucher die Funktion eines PLT-Gerätes
Ein Assistent vom IAM erläutert einem Besucher die Funktion eines Point Load Test (PLT)-Gerätes; Foto: Prof. Holger Lieberwirth

Trotz der Schneemengen, die über Deutschland hereingebrochen sind und natürlich auch Freiberg nicht verschont haben, fanden viele Besucher den Weg nach Freiberg, um sich über ein Studium an dem ziemlich begehrten kleinen aber feinen Studienstandort der kurzen Wege zu informieren. Bei Vorträgen, in persönlichen Gesprächen und bei experimentellen Vorführungen informierten sie sich über die exzellenten Studienbedingungen an der Traditionsuniversität, dokumentiert durch den engen persönlichen Kontakt zu den Professoren, kurze Studienzeiten und nicht zuletzt immer vordere Rankings in fast allen Ausbildungsrichtungen bei Umfragen.

„Die Menge interessierter Besucher toppt die Menge des Schnees beim Campustag der TU Bergakademie Freiberg“ weiterlesen