04. Dezember 2018 – Holger Lieberwirth Allgemein

Splitt happens!

Wisst Ihr eigentlich, wieviel Steine jeder Deutsche pro Stunde verbraucht? Wer’s wissen will sollte hier weiterlesen…

das bild zeigt steine die heute am iam bei versuchen zerkleinert wurden
Das reicht noch laaaange nicht für eine Stunde Steinbedarf! Auf jeden Fall aber für ein paar spannende Nanosekunden bei 600 000 Volt heute in unserem Technikum(Foto: Lieberwirth)

Das Geheimnis wird hier natürlich auch noch nicht gelüftet, sondern im neusten (nicht ganz ernsten) Dreh von  Soren Eiko Mielke, der beim MIRO forum  in Berlinzufällig mit mir am Tisch saß…

Vom Taufstein bis zum Grabstein. Steine begleiten uns irgendwie durchs Leben. Auf jeden Fall in sichere Jobs!

Euer
Kies Richards
(mit freundlicher Unterstützung von MIRO – dem Bundesverband Mineralischer Rohstoffe)

 

2 Gedanken zu „Splitt happens!“

  1. Freut uns sehr, dass der aktuelle MIRO-Film gut ankommt und auch im iam-Blog einen Platz gefunden hat. Die lange Version gibts hier: https://www.youtube.com/watch?v=HMf3XBuR5mY
    Sehr geehrter Herr Prof. Lieberwirth, über Ihren Besuch beim ForumMIRO waren wir sehr erfreut. Wir hoffen, dass dieser Termin für Sie und die ebenfalls anwesenden Studierenden Ihres Instituts ein Gewinn war. Sollte einer aus dem Kreis der hoffnungsvollen Nachwuchskapazitäten bereit sein, seine Eindrücke in der nächsten GP oder im MIRO-Blog zu platzieren, wäre das großartig! Kontaktaufnahme bitte in diesem Fall über die Presseseite unter bv-miro.org.
    Glück Auf!
    Gabriela Schulz

    1. Der MIRO-Film hat noch am Abend für rege Diskussionen gesorgt – sicher das Beste, was einem Film passieren kann. Ein wenig frech war er ja schon – und sicher nicht immer ganz politischkorrekt…
      FÜr junge Leute ist das ForumMIRO aber tatsächlich immer eine Super-Gelegenheit, sich mögliche Arbeitgeber anzuschauen. Und auch die Themen in den Foren zur Gewinnung von gutem Nachwuchs sind sicher interessant. Beeindruckend, wie ernsthaft sich die Unternehmen mit den Erwartungen junger Menschen auseinandersetzen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.