14. April 2019 – Christian Jan Heiner Wolterink Berichte

Freiberger Studenten zu Gast auf der Bauma 2019 in München

5 Uhr morgens: Abfahrt aus Freiberg…

Logo der Messe Bauma 20195 Uhr morgens, gefühlt kurz nach Mitternacht, stand der Bus abfahrbereit. Gesponsert von den Freunden und Förderern des Instituts für Aufbereitungsmaschinen brachte er die Studierenden der Fachrichtungen Aufbereitungsmaschinen, Gewinnungs- und Spezialtiefbaumaschinen, sowie von weiteren Fachrichtungen der TU Bergakademie Freiberg sicher durch alle Staus im Raum München und erreichte mit leichter Verspätung das Messegelände der BAUMA 2019, der Weltleitmesse für Bau-, Baustoff- und Bergbaumaschinen, Baufahrzeuge und -geräte.

Spannendes Besucherprogramm auf der Messe

Studenten der TU Bergakademie Freiberg beim Rundgang mit Dipl.-Ing. Martin Lanzl auf dem Stand der Bauer Maschinen GmbH
Dipl.-Ing. Martin Lanzl führt die Studenten bei einem Rundgang über den Stand der Bauer Maschinen GmbH

Auf den Ständen verschiedener Partnerfirmen wurden wir bereits mit interessanten Vorstellungen von Neuentwicklungen erwartet. Unter anderem begrüßte uns Dipl.-Ing. Martin Lanzl (Gruppenleiter in der Abteilung Entwicklung und Konstruktion für die Baureihe „Value Line“ der Drehbohrgeräte) auf dem umfangreichen Stand seines Unternehmens, der Bauer Maschinen GmbH. Im Anschluss an den Rundgang wurden wir von ihm gleich zu einem fantastischen Mittagessen eingeladen.

Dr.-Ing. Piotr Szczelina der Thyssenkrupp Industrial Solutions AG präsentiert den Studenten der TU Bergakademie Freiberg den neuen Exzenterwalzenbrecher (Eccentric Roll Crusher) ERC25-25 auf der Messe Bauma 2019 in München
Dr.-Ing. Piotr Szczelina der Thyssenkrupp Industrial Solutions AG präsentiert den Studenten den neuen Exzenterwalzenbrecher ERC25-25 (zum Vergrößern anklicken)

Am Nachmittag begrüßte uns Dr.-Ing. Piotr Szczelina, der selbst an der TU Bergakademie Freiberg promoviert wurde, auf dem Stand der Thyssenkrupp Industrial Solutions AG, um mit dem Eccentric Roll Crusher ERC25-25 nicht nur einen neuen Brechertyp, sondern eine völlig neue Brecherkategorie vorzustellen. Bei diesem neu entwickelten Exzenterwalzenbrecher mit dem Einsatzschwerpunkt der Primärzerkleinerung von Festgesteinen und Erzen kann über eine integrierte Vorklassierzone (Siebraum) Feingut bereits vor dem Brechraum abgetrennt werden, so dass sich für die sehr kompakte Maschine hohe Durchsatzleistungen von bis zu 3.000 t/h ergeben.

Hauptbaugruppen des Exzenterwalzenbrechers ERC25-25 der Thyssenkrupp Industrial Solutions AG
Hauptbaugruppen des Exzenterwalzenbrechers ERC25-25; © Thyssenkrupp Industrial Solutions (zum Vergrößern anklicken)

Die Exzenterwalze – das Brechorgan – ist zwischen dem Sieb- und Brechraum angeordnet und über zwei Lager auf der Exzenterwelle positioniert. Dadurch wird das freie Drehen der Walze ermöglicht. Die Zerkleinerung – und im Zuge dessen auch der Verschleiß der an der Walze angeschraubten Brechbacken – finden folglich ständig in einem anderen Bereich auf der Walzenoberfläche statt. Die Standzeiten der Brechbacken können auf diese Weise erhöht und somit auch abrasives Material zerkleinert werden.

Aumund, BHS, Doppstadt, Haver & Boecker…

Unsere teilnehmenden Aumund-Stipendiaten nutzten die Gelegenheit, sich auf dem Stand der Firma Aumund Fördertechnik GmbH über Neuentwicklungen im Bereich Fördertechnik und Schüttgutumschlag zu informieren. Natürlich blieb auch genügend Zeit für individuelle Besuche bei interessanten Firmen. Naturgemäß standen im Zentrum des Interesses Stände von Firmen aus der Aufbereitungstechnik wie BHS, Doppstadt, Haver & Boecker, Hazemag und Kleemann.

Aber auch die zum Teil atemberaubenden Vorführungen auf den Ständen der Baumaschinenhersteller zogen magisch an. Zumal es dort auch insbesondere zum späteren Nachmittag hin das eine oder andere isotonische Getränk gab, um den Staub des fantastischen Frühlingstages hinunterzuspülen. Dies trug dann auch bei vielen zu einem erholsamen Schlaf auf dem Rückweg nach Freiberg bei…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.