URZ-Magazin

Universitätsrechenzentrum – IT-Dienstleister der TU Bergakademie Freiberg

27. Juni 2022 – Unbekannt

Studieren, aber was? Die kommenden Termine zur Studienberatung im Überblick

Wer gerne studieren möchte, sich aber noch nicht für einen Studiengang entschieden hat, den beraten die Studienberaterinnen der TU Bergakademie Freiberg in der Websprechstunde zur Studienwahl persönlich und individuell.

Für viele Studiengänge bietet der Studi-Talk außerdem Erfahrungen aus erster Hand, direkt von Studierenden.

Die nächsten Termine im Juli und August sind:

Websprechstunde zur Studienwahl: 6.7., 20.7., 27.7., 3.8., 10.8., 17.8., 24.8., 31.8. immer 15 bis 16 UhrStudi-Talk für Studieninteressierte: 7.7., 21.7., 4.8., 18.8.,  jeweils 16.30 Uhr bis 17.30 Uhr

Wer die Universität vor Ort kennenlernen und sich den Campus und die Uni-Stadt Freiberg anschauen möchte, kann an einer persönlichen CampusTour mit Studierenden teilnehmen. Nach Voranmeldung und mit besonderen Hygienemaßnahmen organisiert die Studienberatung die 1:1-Führung über den Campus.

Individuelle Beratung für Studieninteressierte

Studieninteressierte können sich jederzeit über die Website www.studieren-in-freiberg.de

Normal
0

21

false
false
false

DE
X-NONE
X-NONE

/* Style Definitions */
table.MsoNormalTable
{mso-style-name:”Normale Tabelle”;
mso-tstyle-rowband-size:0;
mso-tstyle-colband-size:0;
mso-style-noshow:yes;
mso-style-priority:99;
mso-style-parent:””;
mso-padding-alt:0cm 5.4pt 0cm 5.4pt;
mso-para-margin-top:0cm;
mso-para-margin-right:0cm;
mso-para-margin-bottom:8.0pt;
mso-para-margin-left:0cm;
line-height:107%;
mso-pagination:widow-orphan;
font-size:11.0pt;
font-family:”Calibri”,”sans-serif”;
mso-ascii-font-family:Calibri;
mso-ascii-theme-font:minor-latin;
mso-hansi-font-family:Calibri;
mso-hansi-theme-font:minor-latin;
mso-bidi-font-family:”Times New Roman”;
mso-bidi-theme-font:minor-bidi;
mso-fareast-language:EN-US;}

zu den vielfältigen Studienangeboten informieren. Die Studienberaterinnen der TU Bergakademie Freiberg sind sowohl im Instagram-Chat (@tubaf_studienberatung), telefonisch unter 03731 39-3469 oder per E-Mail (studienberatungtu-freiberg [dot] de) erreichbar und helfen bei Fragen zum Studium und zur Universität.

Für die zulassungsfreien Studiengänge an der TU Bergakademie Freiberg können sich Studieninteressierte noch bis zum 30. September einschreiben.

19. Juni 2022 – Unbekannt

Schaufenster für Nachhaltigkeit – Tausende bei Nacht der Wissenschaft und Wirtschaft in Freiberg

Über 5.000 Besucherinnen und Besucher aller Generationen experimentierten, staunten und informierten sich am Samstag bei der Wissenschaftsnacht. An mehreren Standorten zeigten die Veranstalter neue Technologien sowie Studienmöglichkeiten für die Nachwuchskräfte von morgen.

 Bei Experimenten, Vorträgen und Kindervorlesungen zeigten die Forschenden auf dem zentralen Schlossplatz beispielsweise, wie Mobilität, Energieversorgung oder Informationstechnologien zukunftsorientiert weiterentwickelt werden können. Studierende und Start-ups machten deutlich, wie mit Ideen und Erfindergeist eigene innovative Lösungen entwickelt werden können – und, dass Wissenschaft Spaß macht! Bis Mitternacht flanierten Besucherinnen und Besuchern aller Altersgruppen an den drei Standorten.

Erstmals öffnete die Universität auch den neuen Forschungsbau für effiziente Hochtemperatur-Stoffwandlung für Führungen durch die modernen Labore und Versuchsanlagen. Weitere Uni-Standorte waren der Schloßplatz, das Schloßplatzquartier, die terra mineralia sowie der Werner-Bau.

Die Nacht der Wissenschaft und Wirtschaft ist eine Veranstaltung der Stadt Freiberg, des Helmholtz-Institut Freiberg für Ressourcentechnologie und der TU Bergakademie Freiberg. Im Juni 2024 wird das Event erneut ausgetragen.

16. Juni 2022 – Unbekannt

Was Glas alles kann: Neue Vitrinen im Foyer der terra mineralia

Besucherinnen und Besucher und alle Interessierten können ab sofort in fünf neu gestalteten Vitrinen erfahren, wo Glas in der Natur vorkommt, wie es recycelt wird und in welchen High-Tech-Produkten man Glas eher nicht erwarten würde.

Die Institute für Glas- und Glastechnologie und für Mineralogie der TU Bergakademie Freiberg gestalteten gemeinsam die Schaufenster im Rahmen des internationalen Jahrs des Glases 2022. „Wir möchten zeigen, was der einzigartige Werkstoff Glas alles kann!“, sagt Jun.-Prof. Sindy Fuhrmann, die die neuen Vitrinen in der terra mineralia gemeinsam mit ihrer Doktorandin Lena Bußmann gestaltet hat. „Glas ist in unserer modernen Gesellschaft unabdingbar, sei es beim Touchscreen des Smartphones, bei High-Tech Gläsern für medizinische Geräte bis hin zum Glaskeramik-Kochfeld, auf dem wir täglich kochen.“ 

Mineralogie-Professor Gerhard Heide ergänzt: „Die ältesten auf der Erde vorkommenden Gläser finden sich im Triebischtal bei Meißen und sind ungefähr 300 Millionen Jahre alt (Obercarbon). Das Interessante ist, dass dieses wassereiche Gestein immer noch glasig ist und in größeren Steinbrüchen bis in die Mitte des 20. Jahrhunderts als Glasrohstoff genutzt wurde.“ In der Vitrine nebenan erkennen Besucherinnen und Besucher am wesentlich jüngeren Obsidian typische Formen einer glasig erstarrten Schmelze. „Die Vielfalt natürlicher Gläser wird ab Juli übrigens Gegenstand einer Sonderausstellung im Werner-Bau sein“, kündigt Prof. Gerhard Heide an.

Die Mini-Ausstellung zum Thema Glas kann ohne Eintritt im Foyer der terra mineralia besichtigt werden.