05. September 2018 – Christian Jan Heiner Wolterink

IAESTE-Student beendet Aufenthalt am Institut für Aufbereitungsmaschinen

Gewichtsmessung der Erzproben in der Pilotanlage des Instituts für Aufbereitungsmaschinen (IAM) Aufbereitungstechnik Maschinenbau Umweltengineering Wirtschaftsingenieurwesen
Benjamin bei der Vermessung der Erzproben im Container der Pilotanlage des IAM (zum Vergrößern anklicken)

Benjamin Alexander Hernandez aus Nicaragua, Student an der staatlichen Lomonossow-Universität Moskau, hat am 30. August seinen 2-monatigen Aufenthalt am Institut für Aufbereitungsmaschinen (IAM) im Rahmen des IAESTE-Austauschprogramms abgeschlossen. Er hat uns während seiner Zeit in Freiberg unter anderem bei Versuchen in unserer Pilotanlage im nahegelegenen Steinbruch bei der Zerkleinerung, Klassierung und Analyse von Erzen unterstützt.

Benjamin bediente zur Versuchsdurchführung unseren Backenbrecher und unsere Siebmaschine, um das Untersuchungsmaterial vorzuverarbeiten. Dieses teilte er im Anschluss in repräsentative Proben auf, mit denen er anschließend unsere Prallmühle beschickte. Außerdem nahm er Zeit-, Gewichts- und Verschleißmessungen vor. „IAESTE-Student beendet Aufenthalt am Institut für Aufbereitungsmaschinen“ weiterlesen

29. August 2018 – Christian Jan Heiner Wolterink

Neue Läutermaschinen für IAM-Pilotanlage ermöglichen Nassreinigung mineralischer Rohstoffe

Anlieferung der Läuterungsmaschinen durch die Haver Engineering GmbH in der Pilotanlage des Technikums des Instituts für Aufbereitungsmaschinen (IAM) der TU Bergakademie Freiberg Aufbereitungstechnik Maschinenbau
Anlieferung der beiden Läuterungsmaschinen durch die HAVER ENGINEERING GmbH in der IAM-Pilotanlage; Foto: Dr. Max Hesse (zum Vergrößern anklicken)

Kaum stehen unsere Schüttgutboxen in unserer Pilotanlage des IAM-Technikums, kommt schon die nächste Ergänzung! Denn während die Vorbereitungen für unsere große Untersuchungsreihe im Steinbruch im Rahmen des aktuellen AFK-Verbundprojektes noch immer auf Hochtouren laufen, wurden heute zwei neue Läutermaschinen der Firma HAVER ENGINEERING GmbH angeliefert. „Neue Läutermaschinen für IAM-Pilotanlage ermöglichen Nassreinigung mineralischer Rohstoffe“ weiterlesen

24. August 2018 – Christian Jan Heiner Wolterink

In 4 Monaten ist Weihnachten…

Weihnachten am Institut für Aufbereitungsmaschinen (IAM) Aufbereitungstechnik Maschinenbau TU Bergakademie Freiberg Prof. Holger Lieberwirth
Video zum Abspielen (in externem Videoplayer) anklicken

…aber unsere Brecher am Institut für Aufbereitungsmaschinen können noch viel mehr, als Christbaumkugeln herzustellen 😉 und Rentiere zu zerkleinern!

Gerne kannst Du Dich vor Ort in unserem IAM-Technikum davon überzeugen und unseren Backen-, Kegel-, Walzen-, Prall- oder Hammerbrechern bei der Arbeit zusehen!

Oder Du entscheidest Dich am besten gleich für ein Maschinenbau-, Umweltengineering- oder Wirtschaftsingenieurwesen-Studium an der TU Bergakademie Freiberg mit der Vertiefungsrichtung Aufbereitungstechnik!

Bewirb Dich für das kommende Wintersemester noch bis zum 30.09. und werde auch Du einer unserer neuen Pioniere – und das garantiert ohne N.C.! 😀

24. August 2018 – Christian Jan Heiner Wolterink

Richtfest in der Pilotanlage des Instituts für Aufbereitungsmaschinen im Steinbruch

Richtfest für die Schüttgutboxen in der Pilotanlage des Instituts für Aufbereitungsmaschinen (IAM) der TU Bergakademie Freiberg Aufbereitungstechnik AFK-Projekt
Richtfest für die Schüttgutboxen in der Pilotanlage des IAM; Foto: Dr. Max Hesse (zum Vergrößern anklicken)

Endlich ist es soweit: Die Aufbauarbeiten für unsere beiden neuen Schüttgutboxen in der Versuchsanlage des IAM im nahegelegenen Steinbruch sind beendet – damit steht der Erforschung von neuen Strategien für die Aufbereitung von heimischen Komplexerzen (AFK) nun nichts mehr im Wege! „Richtfest in der Pilotanlage des Instituts für Aufbereitungsmaschinen im Steinbruch“ weiterlesen

24. August 2018 – Christian Jan Heiner Wolterink

Auch Rohstoffe brauchen ein Dach über dem Kopf…

…erst recht, wenn es sich dabei um wertmineralhaltige, sächsische Komplexerze handelt! Denn diese bestehen aus hohen Anteilen an Sulfiden, Kassiterit und Fluorit – Minerale, die die wirtschaftlich bedeutsamen Elemente Indium, Kupfer, Eisen, Zinn und Fluor enthalten.

Doch wie lassen sich diese in der Aufbereitung anspruchsvollen Komplexerze ökonomisch und ökologisch effizient nutzbar machen? Mit dieser Frage beschäftigt sich aktuell das Forschungsprojekt zur Aufbereitung feinkörniger heimischer Komplexerzlagerstätten (AFK), dem auch das Institut für Aufbereitungsmaschinen (IAM) der TU Bergakademie Freiberg als Projektpartner angehört. „Auch Rohstoffe brauchen ein Dach über dem Kopf…“ weiterlesen