Virtueller Klassenraum

System Max. Teilnehmer Funktionen Externe G├Ąste Einsatzszenarien Browser Buchung
Pexip (├╝ber DFNConf mit Browser)

Pexip Client Download f├╝r kompletten Funktionsumfang dringend empfohlen!

Unbegrenzt
  • Audio- und Video├╝bertragung,
  • Bildschirm teilen
  • Textchat (├Âffentlich)
ja Online-Vorlesung mit unbegrenzter Zuschauerzahl Chrome (dringend empfohlen!) Nicht notwendig!
BigBlueButton 10  – 80
  • Audio- und Video├╝bertragung
  • Bildschirm teilen
  • Pr├Ąsentation hochladen
  • Umfragen
  • Textchat (├Âffentlich und privat)
  • Moderationsfunktion (z.B. Teilnehmende stumm schalten)
  • Interaktion ├╝ber Whiteboard
  • Breakoutr├Ąume (geschlossen f├╝r bestimmte Teilnehmende)
  • Teilnehmerstatus
teilweise Online-Meetings, Online-Vorlesungen im Kleinformat, Gruppenkonsultationen, Online-Verteidigungen Chrome (dringend empfohlen!) Anbindung ├╝ber Kursbaustein Virtuelle Klassenzimmer (Nutzung f├╝r die Lehre)

Link zum Gremienserver  (Nutzung f├╝r Meetings mit Externen)

Link zur Anleitung

Zoom max. 300
  • Audio- und Video├╝bertragung
  • Bildschirm/Pr├Ąsentation teilen
  • Umfragen
  • Textchat (├Âffentlich und privat)
  • Moderationsfunktion (z.B. Teilnehmende stumm schalten)
  • Interaktion ├╝ber Whiteboard
  • Breakoutr├Ąume 
ja Online-Vorlesung mit gro├čer Zuschauerzahl Chrome, Mozilla, Zoom App Lizenzen ├╝ber MZ

M├Âchten Sie vom B├╝ro oder von zu Hause aus streamen, dann k├Ânnen Sie einen virtuellen Raum, auch ÔÇ×virtueller KlassenraumÔÇť genannt einrichten. Sie sollten zuvor sicherstellen, dass die entsprechende Technik zur Verf├╝gung steht und einwandfrei funktioniert (Kamera, Mikro, besser: Headset). Es empfiehlt sich ein Probedurchlauf. Es muss sichergestellt werden, dass auch alle weiteren Teilnehmenden bzw. Zuschauer*innen/Zuh├Ârer*innen ├╝ber die notwendige Technik verf├╝gen und diese bedienen k├Ânnen. Hier finden Sie unsere Empfehlungsliste f├╝r Kameratechnik f├╝r virtuelle Meetings .

Vorlesungsstreaming mit DFNConf (Pexip)

Lehrende k├Ânnen f├╝r Ihre Zwecke verschiedene Arten von virtuellen R├Ąumen in DFNConf (Pexip) einrichten. F├╝r das Streaming von Vorlesungen nutzen Sie bitte den ÔÇ×VorlesungsmodusÔÇť. In diesem Fall generiert das System eine Video-Stream-URL, ├╝ber welche der Stream von Ihren Studierenden mitverfolgt werden kann.

Einen virtuellen Raum f├╝r Meeting und Streaming in DFNConf (Pexip)  k├Ânnen Sie hier einrichten.  F├╝r die Anmeldung ist Ihr Uni-Mitarbeiter- Login erforderlich.  Eine Anleitung zur Erstellung, sowie auch zur Teilnahme am Online-Meeting in DFNConf  finden Sie hier:

DFN-Dienste k├Ânnen von Studierenden als Teilnehmer*innen genutzt, aber nicht selbst eingerichtet werden.

Online-Lehre mit  BigBlueButton

Seit Mitte M├Ąrz 2020 steht f├╝r alle Lehrenden und Studierenden der TU Bergakademie Freiberg das BigBlueButton (BBB) Web- und Videokonferenzsystem zur Verf├╝gung.

Lehrende haben zwei M├Âglichkeiten, eine BBB-Videokonferenz  einzurichten:

(1) F├╝gen Sie  in ihren OPAL-Kursen den Kursbaustein ÔÇ×Virtuelles KlassenzimmerÔÇť ein und w├Ąhlen Sie dort BigBlueButton als Webkonferenztool aus. Die Studierenden werden dann ├╝ber den Kursbaustein direkt zur Webkonferenz weitergeleitet.

(2) F├╝r Online-Meetings mit Externen: Loggen Sie sich mit ihrem Uni-Login ein unter https://bbb.hrz.tu-freiberg.de und generieren Sie einen Raum-Link, den Sie an die Teilnehmenden verschicken.

 

Teilnehmerstarke Webkonferenzen mit ZoomX 

F├╝r teilnehmerstarke (Lehr-)veranstaltungen mit 80 bis zu 300 Teilnehmer*innen h├Ąlt die Universit├Ąt ein begrenztes Kontingent an ZoomX-Lizenzen (Rahmenvertrag ├╝ber DFN und Telekom), welche zentral durch das Medienzentrum der Universit├Ąt verwaltet werden, bereit.

Der Einsatz des Dienstes Zoom soll sich dabei grunds├Ątzlich auf den Bereich beschr├Ąnken, in welchem die Dienste BigBlueButton und DFNconf an ihre Kapazit├Ąt und/oder Machbarkeit sto├čen. Die Teilnahme an einem Zoom-Meeting ist f├╝r Studierende per Link, ohne Registrierung und ohne Nutzerprofil m├Âglich.

Dozierende der TU Bergakademie Freiberg werden darauf hingewiesen, die bereitgestellten Web-
/Videokonferenzsysteme datenschutzkonform einzusetzen und die universit├Ątsspezifischen Richtlinien bei der Nutzung von Web-/Videokonferenztools an der TU Bergakademie Freiberg einzuhalten.

Um den datenschutzkonformen Einsatz von Zoom zu gew├Ąhrleisten, wurden Voreinstellungen f├╝r die von der Universit├Ąt erworbenen Zoom-Lizenzen vorgenommen, welche f├╝r alle weiteren Lizenzen zu ├╝bernehmen sind. Eine ├änderung dieser Voreinstellungen ist unzul├Ąssig. Mitarbeiter*innen der Universit├Ąt werden deshalb dazu aufgefordert, ausschlie├člich die bereitgestellten Lizenzen f├╝r die Kommunikation mit Studierenden zu nutzen.

Die Nutzung privater sowie datenschutzrechtlich nicht gepr├╝fter Zoom-Lizenzen ist nicht gestattet. Eine Nutzung der durch die Universit├Ąt bereitgestellten Lizenzen zu privaten Zwecken ist ebenfalls untersagt.

Dozierende sind dazu angehalten, Ihren Webkonferenz-Teilnehmer*innen vor Beginn von Zoom-Veranstaltungen die Datenschutzhinweise f├╝r die Nutzung von Zoom (Englische Version) bereitzustellen und darauf hinzuweisen, dass sie sich mit der Teilnahme an der Sitzung zur Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten durch Zoom einverstanden erkl├Ąren.

Best-Practice Beispiele und n├╝tzliche Materialien: