11. Januar 2018 – Lukas Manthey Allgemein, GDMB

Vertragsunterzeichnung mit der GDMB

Auf der ORTE wurde ein Vertrag für zukünftig enge Zusammenarbeit und Kooperation zwischen der GDMB und der AG Grubenwehr unterzeichnet. Gleichzeitig konnte die Firmenkontaktmesse zur Verbesserung vieler weiterer Kontakte genutzt werden.

Schon seit längerer Zeit besteht eine gute Zusammenarbeit zwischen der GDMB Gesellschaft der Metallurgen und Bergleute e. V. und der AG Grubenwehr. In diesem Zuge wurde ein Vertrag aufgesetzt, der die Kooperation auch für die Zukunft sichern und das gegenseitige Vernetzen vereinfachen soll. Im Rahmen der Firmenkontaktmesse ORTE der Universität war ein persönliches Treffen zur Vertragsunterzeichnung möglich geworden. So wurde, mit der Unterstützung des Studentenrates, die zukünftige fachliche Förderung möglich gemacht.

Die Vertragsunterzeichnung auf der ORTE Firmenkontaktbörse in Freiberg

Gleichzeitig konnten wir das ausgezeichnete Angebot an Ausstellern auf der Messe aus dem Bereich Bergbau nutzen, um uns als AG in der Industrie bekannter zu machen. Neben der GDMB gilt auch die Kontaktmesse ORTE an sich als ein guter Karriereunterstützer, wenn es sich um zukünftige Praktika, Abschlussarbeiten oder auch nur Kontaktanfragen in die Industrie dreht. Sie wird von dem Carreer Center der TU Bergakademie Freiberg organisiert und unter deren Anleitung mit freiwilliger studentischer Hilfe durchgeführt.

Der Kooperationsvertrag mit der GDMB Gesellschaft der Metallurgen und Bergleute e. V. sieht für interessierte AG Mitglieder eine kostenlose Probemitgliedschaft für zwei Jahre vor, die alle Vorteile einer Mitgliedschaft zugänglich macht. Dazu gehört das Abonement einer Mitgliedszeitschrift sowie die Möglichkeit der kostenlosen Teilnahme an bestimmten Veranstaltungen der Gesellschaft. Gleichzeitig soll ein Netzwerk zwischen den Jungmitgliedern der GDMB und der AG Grubenwehr entstehen. Auch in diesem Zusammenhang birgt die Ausfahrt nach Clausthal Ende des Monats Januar großes Potential. In Clausthal kann sowohl der Hauptsitz der GDMB als auch das zweite Kooperationsnetzwerk MINEX, gebildet aus Clausthaler Studenten, besucht werden.

Neben den Vorteilen für Mitglieder umfasst der Vertrag weiterhin das gegenseitige Vernetzen, die Förderung von Publikationen und Abschlussarbeiten sowie die Möglichkeit zum Erfahrungsaustausch mit Branchenexperten.

Da wir als Arbeitsgemeinschaft des Studentenrates nicht berechtigt sind, eigenmächtig Verträge zu unterschreiben, erhielten wir in der StuRa-Sitzung vom 5.01.18 dafür die Erlaubnis. Der Vertrag wurde dann stellvertretend von dem Vorsitzenden sowie der Sprecherin des Studentenrates unterzeichnet. Wir danken dem Stundentenrat für das uns entgegengebrachte Vertrauen.

Weitere gute Gespräche konnten im Rahmen der ORTE auch mit anderen Ausstellern geführt werden. Der montane Charakter der TU Bergakademie Freiberg war dieses Jahr besonders zu spüren. So konnten wir die Stände vieler weiterer Bergbaufirmen besuchen und und mit den Vertretern der Firma sehr gut unterhalten.

Neben der GDMB nutzen auch die RWE Power AG und die K+S Aktien-gesellschaft gezielt die Möglichkeit, sich mit uns in Freiberg zu treffen und persönlich abzusprechen. Wir werden die angefragten Unterlagen bald nach den Wünschen der Unternehmen ergänzen und hoffen danach auf vielleicht weitere, wertvolle Kooperationen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.