Best-Practice: Individuelle Klausuren für teilnehmerstarke Prüfungen

Frau Dr. Claudia Funke und Herr Dr. Mateo de Vivanco von der TU Bergakademie Freiberg haben im ersten e-teach@Talk am 20.05.2021 über ihre Erfahrungen aus der digitalen Prüfungszeit im Wintersemester 2020/21 berichtet. In einer interaktiven Timeline haben sie den Prozess von der Planung bis hin zur Korrektur von zwei Klausuren mit bis zu 160 Studierenden pro Prüfung  (Physik für Naturwissenschaftler I und II) festgehalten und geben viele wertvolle Tipps für einen reibungslosen Prüfungsablauf:

Ein zentraler Outcome ist: Individuelle Paper-Pencil-Klausuren lassen sich auf der Prüfungsplattform über eine Kombination aus ONYX und Prüfungskurs mit Aufgabenbaustein realisieren. Die Aufgaben werden in ONYX (Kursbaustein Test) erstellt und können dann in verschiedenen Varianten exportiert werden (Änderung der Aufgabenreihenfolge, unterschiedliche Werte zur Berechnung). Jede(r) Student*in kann dann eine individuelle Klausur „ziehen“ oder auch zugewiesen bekommen. 

Wichtige Botschaft der beiden Lehrenden: Planen Sie genügend Zeit für die Vorbereitung ein, denn eine gewisse Einarbeitung in ONYX ist Voraussetzung für so ein Vorhaben. Und für teilnehmerstarke Prüfungen ist es umso wichtiger, den gesamten Klausurablauf wenigstens einmal für alle Beteiligten (v.a. Studierende, Prüfungsaufsichten/Betreuer*innen) zu proben.

Lesen Sie mehr darüber im Artikel “One Year of Pandemic: The Digitalisation of a Physics Course along with its Examination”

Sie haben Fragen zur Umsetzung? Dann kontaktieren Sie uns gerne (elearning@tu-freiberg.de)!

Sie möchten mehr Erfahrungsberichte aus der Digitalen Lehre? Dann besuchen Sie uns bei e-teach@Talk!

 

1 Ping

  1. […] a couple of fancy activities. Interactive materials were created with the software H5P (see the example of our timeline for planning a digital examination) to encourage students to e.g. discover the […]

Schreibe einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.