Shortcut Problem-based Learning

Im Rahmen der Eureca Pro International Week bietet die Graduierten- und Forschungsakademie einen Shortcut zum Thema Problem Based Learning an. Vier Lehrende der TU Bergakademie Freiberg stellen ihre Erfahrungen zum Thema vor und laden zur Diskussion ein.

Datum: 13. Mai 2022

Uhrzeit: 11.30-13.00 Uhr

Das didaktische Format des Problem Based Learning (PBL) bedeutet einen  Perspektivwechsel in der Lehre weg von Vorlesungen, bei denen Lehrende die Inhalte vorgeben und vermitteln. Bei der Umsetzung von Problem Based Learning erarbeiten sich Studierende in Gruppen anhand von Problemstellungen für ihr Studium und ihre spätere Berufstätigkeit wichtiges Wissen und Schlüsselkompetenzen. Die Lehrenden begleiten den Prozess und nehmen eine unterstützende Rolle ein.

Die konkrete Umsetzung in der eigenen  Lehre kann dabei unterschiedliche Intensitätsstufen annehmen. Neben der prinzipiellen Gestaltung der eigenen Lehrveranstaltung nach diesem didaktischen Konzept werden in der Hochschulpraxis auch PBL-basierte Einheiten in die Semesterplanung einbezogen. Im Shortcut „Problem Based Learning“ geben folgende Lehrende der TU Bergakademie Freiberg einen Einblick in die Einsatzszenarien in ihren Lehrveranstaltungen und diskutieren diese mit den Teilnehmenden. 

Der virtuelle Shortcut wird im Rahmen der International Week im Projekt Eureca Pro organisiert. Eingeladen sind alle interessierten Lehrenden der TU Bergakademie Freiberg Universität.

Weiterführende Informationen und den Link zur Anmeldung gibt es unter: https://tu-freiberg.de/grafa/problem-based-learning-aus-der-praxis-fuer-die-praxis

Ansprechpartnerin: Dr. Theresa Wand,  theresa.wand@grafa.tu-freiberg.de, -3366

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.