22. August 2022 – Katina Krell Berichte

Wissenschaftler von morgen – Schüleruni 2022

Jahr für Jahr bietet die Schüleruni Studieninteressierten ab der 10. Klasse die Möglichkeit verschiedene Wissenschaftsgebiete an der TU Bergakademie Freiberg zu erkunden und in die Rolle als Studierender zu schlüpfen. In der Technikwoche vom 08.-12. August 2022 unter dem Motto „Ingenieur 4.0 – Gestalte die Zukunft!“ erhielten Schüler und Schülerinnen einen Einblick in die Vielfältigkeit des Studiengangs Verfahrenstechnik und Chemieingenieurwesen.

Nach der Begrüßung am Montag startete die Woche mit einem Ausflug in die Mechanische Verfahrenstechnik mit spannenden Versuchen zur 3D-Analyse, -Charakterisierung und -Bildauswertung. Am Abend kam man beim gemütlichen Pizzaessen untereinander ins Gespräch. An Tag 2, der ganz im Namen der Thermischen Verfahrenstechnik stand, konnten die Teilnehmer/innen bei verschiedensten Experimenten zur Extraktion und Adsorption die vielfältigen Methoden zur Stofftrennung erforschen und kennenlernen.

Projekttage am IEC
Ab Mittwoch mischte dann auch das IEC bei den Vertiefungsrichtungen Energieverfahrenstechnik und Chemieingenieurwesen mit. Einen thematischen Einstieg bot eine Führung durch den Carbon Discovery Trail. Im Anschluss wurden bei zwei anschaulichen Vorträgen die Fragen „Was hat der Katalysator mit dem Feuermachen zu tun?“ und „Was treibt das Auto und Flugzeug von morgen an?“ geklärt, bevor es in die verdiente Mittagspause ging. Am Nachmittag wurden Kraftstoffe und deren genaue Zusammensetzung unter die Lupe genommen. Mit dem Wissen, dass ohne Reaktor keine Reaktion stattfinden kann, lernten die Teilnehmer/innen ebenfalls wie das Umfeld den Ablauf einer chemischen Reaktion beeinflussen kann. Wie man die im Reaktor ablaufenden Hochtemperaturkonversionsprozesse auch ohne Experimente computergestützt vorhersagen kann, wurde eindrucksvoll am Beispiel einer Wirbelschicht gezeigt. Abgerundet wurde der Tag mit einem alljährlichen Highlight – bei Probefahrten mit unseren Segways konnte man Elektromobilität hautnah erleben.

Am Donnerstag bekamen die Schüler/innen einen Einblick in die Prozesse und Grenzen des konventionellen Kunststoffrecyclings sowie das zukunftsorientierte Forschungsfeld des chemischen Recyclings. Die entsprechenden Technologien wurden direkt im Anschluss vorgestellt bei einer Führung durch unsere Labore und Großanlagen HP-POX (Synthesegaserzeugung), STF (Benzinherstellung) und SBV (Vergasung), die staunend in Augenschein genommen wurden. Als Abschluss des Tages wurde die Stadt Freiberg erkundet und der berühmten Terrra mineralia ein Besuch abgestattet.

Exkursion
Der letzte Tag der Schüleruni wurde für eine Exkursion zum KraftWerk – Dresdner Energie – Museum genutzt, welches über Jahre ein wichtiges Zentrum der Dresdner Stromerzeugung war. Anhand von zahlreichen Exponaten, Filmen und Vorträgen wurde hier die über 100 Jahre alte Geschichte der Dresdner Gasversorgung erzählt. Außerdem erfuhren Interessierte alles über den Weg des Wassers – von der Quelle bis zur Trinkwasseraufbereitungsanlage. Gegen Mittag traten dann alle die Rückfahrt nach Freiberg an, wo ein abschließendes Grillen die erlebnisreiche Woche abrundete. In der anschließenden Feedbackrunde zeigten sich die Schüler und Schülerinnen begeistert.

Wir hoffen mit der Schüleruni viele junge Menschen zu ermutigen, ein naturwissenschaftliches oder technisches Studium zu wagen, um die Zukunft in einem spannenden und abwechslungsreichen Berufsalltag selbst aktiv mitzugestalten.

Ihr möchtet auch ausprobieren wie es sich als Studierender anfühlt und unseren Wissenschaftlern über die Schulter schauen? – Die nächste Schüleruni findet bereits in den Herbstferien statt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.