26. Januar 2020 – Katina Krell

E-Learning-Kurse: So macht Lernen Spaß!

Im Rahmen des Projekts “Erzgebirge – neue Landschaft, neue Chancen” besteht für Schülerinnen/Schüler der Gymnasien und Universitätsstudenten die Möglichkeit, an zwei E-Learning-Kursen zu den Themen „Globale Erwärmung und Klimawandel“ sowie zur Problematik neuer umweltfreundlicher Technologien zur Herstellung von flüssigen Brennstoffen teilzunehmen.

Abhängig von den Vorkenntnissen entspricht der Unterricht jedes Online-Kurses etwa 20-30 Stunden. Ergänzt werden beide Kurse durch interessante Videos sowie einem Quiz, um das Verständnis der Problematik zu überprüfen. Nach dem erfolgreichen Abschluss des Kurses erhält jeder Teilnehmer ein entsprechendes Zertifikat.

Interessenten können sich über folgendes Anmeldeformular registrieren und erhalten danach das Zugangspasswort für den jeweiligen Kurs.

Ausprobieren lohnt sich!

 

16. Januar 2020 – Katina Krell

Rückblick: Campustag am 09. Januar 2020

Der erste Campustag des Jahres bot viele Informationen und spannende Experimente.

Für das IEC waren M.Sc. Michaela Nguyen und M.Sc. Philip Rößger mittendrin, stellten sich euren Fragen und führten viele beratende Gespräche zur Auswahl von Studienort und Studienfach.

Besonderes Interesse weckte unser neues Mitmach-Experiment “Wirbelschicht zum Anfassen”, welches das Prinzip der Fluidisierung verdeutlicht. In einer Box voll Sand wird mit Hilfe von Druckluft eine Wirbelschicht aufgebaut. Jetzt verhält sich der Feststoff wie eine Flüssigkeit. Dieses Phänomen bietet aufgrund des guten Stoff- und Wärmeübergangs zwischen Feststoff und Fluid viele Vorteile bei technischen Anwendungen.

Nicht ausprobiert? Dann hast du beim nächsten Campustag im Mai wieder die Chance!

03. Januar 2020 – Katina Krell

VERANSTALTUNGSKALENDER 2020 – Gleich vormerken!

Es ist soweit: Der Veranstaltungskalender für das Jahr 2020 ist fertig!

Du willst die Uni kennen lernen, wissen welcher Studiengang zu dir passt oder hast einfach Bock auf Exkursionen und Projekttage?

Dann schau bei unserem Veranstaltungskalender vorbei und verpasse keine Termine wie den Girl’s und Boy’s Day, die Schüleruniversität und vieles mehr.

Wir freuen uns auf dich!

14. November 2019 – Michaela Nguyen

Raus aus der Plastik-Krise! Aber wie?

Kunststoffe (umgangssprachlich: Plastik) sind aus unserem Leben nicht mehr wegzudenken. Unsere Lebensmittel sind darin verpackt. Alltagsgegenstände wie Smartphones, Autos und Kleidung bestehen daraus. In ihrer Anwendung sind sie unheimlich flexibel und weisen außerdem praktische Eigenschaften auf: leicht, formbar, stabil, wasserdicht und vergleichsweise günstig. Aber diese vielen Vorteile erkaufen wir uns auf Kosten unserer Umwelt.

Nicht nur, dass bei der Herstellung von Plastik viel CO2 erzeugt wird, welches durch den Treibhauseffekt den Klimawandel beschleunigt. Weiterhin gelangen große Mengen an Kunststoffen in die Umwelt, wo sie  Meere und Landschaften verschmutzen. Aber wie kommen wir raus aus der Plastik-Krise, ohne Kunststoffe vollends verbannen zu müssen?

M.Sc. Florian Keller hält Vortrag.

Genau über diese Thematik hielt der Verfahrenstechnik-Ingenieur Florian Keller am 13.11.2019 am Gymnasium Marienberg einen Vortrag vor Schülern der 8. und 10. Klasse. Dabei lernten die Schüler viel über Kunststoffabfälle und den bisherigen Umgang mit ihnen. Außerdem wurde das Forschungsfeld des chemischen Recyclings vorgestellt. Hierbei können Abfälle, die bisher verbrannt wurden und somit große Mengen CO2 ausstießen, zu neuen Produkten verarbeitet werden.

 

 

 

11. Oktober 2019 – Manuela Thiel

100 Jahre IEC – Innovation für eine Kohlenstoffkreislaufwirtschaft

Das Institut feiert vom 10. Oktober bis 12. Oktober 2019 die Zeitreise vom Braunkohleforschungsinstitut zum Innovationszentrum für Kohlenstoff-Konversionstechnologien.

Im Jahr 1919 begann der Aufbau eines Braunkohlenforschungsinstitutes mit der Einrichtung eines wärmewirtschaftlichen Laboratoriums. Aus diesen Wurzeln ist das heutige Universitätsinstitut für Energieverfahrenstechnik und Chemieingenieurwesen (IEC) hervorgegangen, das sich zu einem führenden Zentrum für Lehre und Forschung über Technologien für die Kohlenstoffkreislaufwirtschaft mit internationaler Ausstrahlung entwickelt hat. Die Aufgabengebiete haben sich erweitert, neue Strukturen wurden aufgebaut. Auf der Basis neuester Wissenschaftsmethoden und der praxisnahen Forschung entstand am Institutsstandort Reiche Zeche eine unikale Forschungsinfrastruktur, von innovativen Modellierungs- und Simulationswerkzeugen über modernste Analytik bis hin zu Großversuchsanlagen. Dies wird komplettiert durch ganzheitliche Bewertung von eben diesen modernen Techniken und Technologien nach einem sozial-technologisch-ökonomisch-ökologisch-politischen Ansatz. Dieser ermöglicht dem Institut den Weg für eine Low-Carbon Circular Economy zu ebnen. Dadurch ist das IEC auch für die zukünftigen Herausforderungen bestens gerüstet.

Mit der Einrichtung der Fraunhofer-Außenstelle Kohlenstoff-Kreislauf-Technologien KKT des Fraunhofer-Institutes für Mikrostruktur von Werkstoffen und Systemen IMWS (Halle) wurde zudem genau im 100. Jahr seines Bestehens eine neue Etappe eingeleitet.

In den nächsten Tagen wird dieses 100jährige Bestehen des IEC zusammen mit vielen langjährigen Partnern aus Politik, Wissenschaft und Wirtschaft gefeiert. Darunter sind auch zahlreiche namenhafte Gäste aus dem Ausland. Wir freuen uns sehr, dass auch die Projektpartner unserem Ruf gefolgt sind und sich über die neuen Möglichkeiten am Institut informieren und mit uns feiern.

Die Festtage werden am 10. Oktober durch einen Geländelauf um die Reiche Zeche eröffnet. Die Gäste dürfen verschiedenste Führungen erleben, sich auf die Spuren von Alexander von Humboldt begeben sowie ein umfangreiches wissenschaftliches Kolloquium besuchen. Abgerundet wird die Feier mit dem informellen Haldenfest für alle Gäste, Mitarbeiter, Freunde und Familien.