19. Februar 2020 – Katina Krell

Girls Day 2020 – dein Weg in die Zukunft!

Du bist technikinteressiert und willst dich den Problemen der Zukunft stellen? Dann haben wir hier genau das Richtige für dich!

Am 26.03.2020 ist Girls Day– ein Tag, an dem Mädchen Berufe in Technik, IT, Handwerk und Naturwissenschaften kennenlernen können. Dafür dürfen sie sich bei Unternehmen umschauen oder an Universitäten wie der TU Freiberg Studiengänge in den Bereichen Naturwissenschaft und Technik für sich entdecken.

Wir wollen dich an diesem Tag mit auf eine Reise in die vielseitige Welt der Verfahrenstechnik nehmen. Dabei klären wir Fragen wie: Was ist Verfahrenstechnik überhaupt? Welche Forschungsthemen sind aktuell, welche Berufsfelder kommen in Frage, wie läuft das Studium ab? Du kannst mit Ingenieurinnen am Institut ins Gespräch kommen und natürlich darfst du bei spannenden Experimenten auch selbst aktiv werden. Und getreu dem Motto “das Beste kommt zum Schluss”, haben wir noch etwas Besonderes für dich vorbereitet – sei gespannt!

Melde dich an und komm an unser Institut. Alles zum Programm und zur Anmeldung findest du hier.

Also warum den Männern das Feld überlassen? Nutze deine Chance!

13. Februar 2020 – Katina Krell

Wi-Ing Camp 2020 – so geht Vielfalt!

Zum Wi-Ing Camp am 12. Februar 2020 kamen interessierte Schüler und Schülerinnen an der TU Bergakademie Freiberg zusammen, um einen Tag voller Einblicke in die Vielfalt des Studiengangs Wirtschaftsingenieurwesen  zu erleben.

Beim ingenieurtechnischen Fokus des Studiengangs durfte neben der Werstofftechnik und dem Maschinenbau natürlich auch eine Reise in die Verfahrenstechnik nicht fehlen.  Der Vortrag „Mobilität durch Strom- was treibt uns morgen an?“ gab Einblicke die Bedeutung von Mobilität und Kraftstoffen in der Gesellschaft und deren Einfluss auf die Umwelt. In diesem Rahmen wurden auch Vor- und Nachteile verschiedener Konzepte für Mobilität vorgestellt: Verbrennungsmotor, Elektromotor und Brennstoffzelle. Der Vortragende Florian Keller vermittelte den Teilnehmern außerdem verfahrenstechnische Schritte und Schwerpunkte bei der alternativen Erzeugung von Kraftstoffen, zum Beispiel aus Strom (Power-to-Liquids) oder auch aus Abfall (Vergasung und Fischer-Tropsch-Synthese).

 

02. Februar 2020 – Katina Krell

Kohlenstoff – Fluch oder Segen? Unsere Wissensreise erklärt es euch!

Die Köpfe werden zusammengesteckt, Ideen ausgetauscht, Fakten recherchiert – wir am IEC planen wieder etwas Besonderes für euch. Bis zum 25.04.2020 soll auf unserem Institutsgelände auf der Reichen Zeche im Rahmen der Sächsischen Landesausstellung ein Lehrpfad entstehen.

Der „Carbon Discovery Trail“ (oder auch „Wissensreise Kohlenstoff“) beschreibt, was Kohlenstoff ist, welche Rolle er in unserem Leben spielt und weshalb es nötig ist, seine zukünftige Nutzung neu zu durchdenken. Dabei geht es um Themen wie Kunststoffe, Kraftstoffe, Energie und Umwelt, über die ihr mit Hilfe interaktiver Elemente mehr erfahren werdet. Außerdem könnt ihr euch an unseren Großversuchsanlagen zum Beispiel anschauen, wie man aus Abfall Benzin machen kann.

Seid gespannt auf viel neues Wissen!

02. Februar 2020 – Katina Krell

Wi-Ing Camp am 12. Februar 2020

In den Ferien noch nichts vor?  – Dann komm zum  Wi-Ing Camp!

Im Mittelpunkt des Camps steht der Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen. Neben Vorlesungen und spannenden Diskussionen rund um das Thema Wirtschaftsingenieurwesen, habt ihr die Möglichkeit, die Universität und das Leben als Student in der Bergstadt kennenzulernen. Das Programm richtet sich an alle Schüler und Schülerinnen ab der 10. Klasse der Gymnasien.

Wieder mit dabei ist das IEC mit einem Einblick in die Verfahrenstechnik: „Mobilität durch Strom- was treibt uns morgen an?“. 

©IEC Vortrag: Kraftstoffe – Was treibt uns morgen an?

Das gesamte Programm findet ihr hier. Und zur Anmeldung geht’s hier entlang.

Schaut mal vorbei!

 

 

 

26. Januar 2020 – Katina Krell

E-Learning-Kurse: So macht Lernen Spaß!

Im Rahmen des Projekts “Erzgebirge – neue Landschaft, neue Chancen” besteht für Schülerinnen/Schüler der Gymnasien und Universitätsstudenten die Möglichkeit, an zwei E-Learning-Kursen zu den Themen „Globale Erwärmung und Klimawandel“ sowie zur Problematik neuer umweltfreundlicher Technologien zur Herstellung von flüssigen Brennstoffen teilzunehmen.

Abhängig von den Vorkenntnissen entspricht der Unterricht jedes Online-Kurses etwa 20-30 Stunden. Ergänzt werden beide Kurse durch interessante Videos sowie einem Quiz, um das Verständnis der Problematik zu überprüfen. Nach dem erfolgreichen Abschluss des Kurses erhält jeder Teilnehmer ein entsprechendes Zertifikat.

Interessenten können sich über folgendes Anmeldeformular registrieren und erhalten danach das Zugangspasswort für den jeweiligen Kurs.

Ausprobieren lohnt sich!