19. Juni 2020 – Katina Krell

Wissensreise Kohlenstoff hat begonnen!

Es ist soweit – der Carbon Discovery Trail ist eröffnet!

Die “Wissensreise Kohlenstoff” wurde feierlich durch Prof. Klaus-Dieter Barbknecht, Landrat Matthias Damm, Oberbürgermeister Sven Krüger und Prof. Bernd Meyer enthüllt.

Wir freuen uns, dass zur gestrigen Eröffnung trotz aller derzeitigen Bedingungen und Schlecht-Wetter-Prognosen so viele Interessenten der Einladung gefolgt sind.Wir hatten eine wunderschöne Veranstaltung bei bester Gesellschaft und Sonnenschein. Vielleicht habt ihr sie ja auch im Livestream verfolgt?

Wir freuen uns auf viele neugierige kleine und große Besucher!

Foto: Detlev Müller

25. Mai 2020 – Katina Krell

Online Campustag 2020 – Rückblick

Am 16. Mai zum ersten Online Campustag vefolgten über 400 Teilnehmer/innen die virtuellen Studiengangspräsentationen und stellten ihre Fragen in der WEB-Sprechtstunde mit den Studienberatern. Eines vieler Highlights war die virtuelle Campustour. Die vielfältigen Angebote der einzelnen Fachbereiche kamen sehr gut an und wurden mit Begeisterung genutzt. Dafür möchten wir uns herzlich bei allen Besuchern bedanken.

Wir hoffen, einige von euch auch bald persönlich in Freiberg und am Institut begrüßen zu dürfen!

 

27. Februar 2020 – Katina Krell

Wie können wir die Umwelt entlasten?

Diese Frage stellen sich Lehrlinge des SFZ Chemnitz in ihrem Projekt „Unser ökologischer Fußabdruck“. Besonders interessiert sie dabei, wie man rationell mit Energie umgehen und diese umweltfreundlich bereitstellen kann. Um mehr Hintergrundwissen zu erhalten, kamen 8 Lehrlinge des 1. Lehrjahres mit ihren Lehrern am 26.02.2020 ans IEC.

Die Jugendlichen, die ihre Ausbildung in Berufen wie Fachinformatiker und Zerspanungsmechaniker machen, erhielten von der wissenschaftlichen Mitarbeiterin Michaela Nguyen zuerst einen Einblick in die Energieversorgung Deutschlands und die Forschungsarbeiten am IEC. Unter dem Motto „Energie Heute und Morgen“ lernten die Lehrlinge auch, wie man seinen persönlichen CO2-Ausstoß reduzieren kann. Es gab viel Verwunderung, wie viel CO2 zum Beispiel beim Fliegen frei wird.

Nach dem theoretischen Teil führte der Betriebsingenieur Herr Küttner die Jugendlichen durch einige unserer Großversuchsanlagen. In der Schlackebadvergasungsanlage (SBV) erfuhren sie, wie man aus Kohle, Biomasse oder Abfall Synthesegas aus CO und H2 herstellen kann. Dieses Synthesegas kann in der Syngas-to-Fuel (StF)-Versuchsanlage dann zur Herstellung von synthetischem Benzin genutzt werden. Spannend war für die Teilnehmer auch der Besuch der Messwarte, in der die Anlagen gesteuert und überwacht werden.

Wir hoffen, dass wir bald wieder Besuch von SFZ bekommen!

13. Februar 2020 – Katina Krell

Wi-Ing Camp 2020 – so geht Vielfalt!

Zum Wi-Ing Camp am 12. Februar 2020 kamen interessierte Schüler und Schülerinnen an der TU Bergakademie Freiberg zusammen, um einen Tag voller Einblicke in die Vielfalt des Studiengangs Wirtschaftsingenieurwesen  zu erleben.

Beim ingenieurtechnischen Fokus des Studiengangs durfte neben der Werstofftechnik und dem Maschinenbau natürlich auch eine Reise in die Verfahrenstechnik nicht fehlen.  Der Vortrag „Mobilität durch Strom- was treibt uns morgen an?“ gab Einblicke die Bedeutung von Mobilität und Kraftstoffen in der Gesellschaft und deren Einfluss auf die Umwelt. In diesem Rahmen wurden auch Vor- und Nachteile verschiedener Konzepte für Mobilität vorgestellt: Verbrennungsmotor, Elektromotor und Brennstoffzelle. Der Vortragende Florian Keller vermittelte den Teilnehmern außerdem verfahrenstechnische Schritte und Schwerpunkte bei der alternativen Erzeugung von Kraftstoffen, zum Beispiel aus Strom (Power-to-Liquids) oder auch aus Abfall (Vergasung und Fischer-Tropsch-Synthese).

 

17. Januar 2020 – Katina Krell

Exkursion zum Kraftwerk Schwarze Pumpe

Im Rahmen der Lehrveranstaltung “Kraftwerkstechnik” fuhren Studierende der TU Freiberg  am 10. Januar 2020 zur Exkursion in das LEAG-Kraftwerk “Schwarze Pumpe” in die Lausitz.

Los ging’s im Besucherzentrum der LEAG. Eine multimediale Ausstellung zur Energiewirtschaft erklärt hier anschaulich, wie der Strom zuverlässig in die Steckdose kommt.

Im Anschluss folgte die eigentliche Kraftwerksbesichtigung. Da sich die teilnehmenden Studierenden im Bereich der Energieverfahrenstechnik spezialisieren, war die Führung etwas technischer ausgelegt als für andere Besucher. Die Studenten konnten sich viele Anlagen, wie z.B. Kohlezuführung, Dampfturbine, Kühlturm und Rauchgasreinigung, anschauen und dazu Fragen stellen.

Auf der Heimfahrt waren sich alle einig, dass dieser Ausflug in Praxis und die gesammelten Eindrücke für jeden Einzelnen eine Bereicherung waren.