Über uns

Energiewende, Kohleausstieg, erneuerbare Stromerzeugung – was hat das alles mit meiner Region zu tun? Antwort auf diese Frage gibt das grenzübergreifende Weiterbildungsprojekt „Erzgebirge – neue Landschaft, neue Chancen“, das vom Europäischen Fond für regionale Entwicklung noch bis zum August 2020 gefördert wird.

Um sächsischen und tschechischen Schülern und Studenten sowie der interessierten Öffentlichkeit die Themen Energie und Umwelt näherzubringen, hat sich die TU Bergakademie Freiberg mit dem Forschungsinstitut für Braunkohle (VÙHU) Most und der Universität für Chemie und Technologie (VŠCHT) Prag zusammengetan.

Um dieses Fördergebiet dreht sich bei uns alles:

Sächsisches und tschechisches Fördergebiet
Sächsisches und tschechisches Fördergebiet

Wer sind wir hier vor Ort?

Wir sind das Institut für Energieverfahrenstechnik und Chemieingenieurwesen (IEC) der TU Bergakademie Freiberg und befassen uns mit Stoff- und Energiewandlung in jeglicher Form:

Vom Erdöl zum Benzin,

Von Hopfen, Malz und Wasser zum Bier,

Vom Abfall zum Strom, …

Dabei kommen physikalische, chemische und biologische Verfahren zum Einsatz. Mit Experimenten und Computermodellen versuchen wir die Vorgänge zu verstehen und für die industrielle Verwendung vorauszuberechnen.

Nehmt an unseren Aktivitäten für Schüler und Studenten teil und erfahrt mehr über die abwechslungsreichen Arbeitsgebiete des Verfahrensingenieurs und die Herausforderungen der Zukunft:

und vieles mehr!

Weitere Infos zu unserem Weiterbildungsprojekt findet ihr hier. Zur Institutshomepage geht’s hier entlang.