14. Juni 2019 – Lukas Eichinger Allgemein, Berichte, Veranstaltung

Projekttage 11. – 13.06.2019

Begeisterung pur am IEC: Schülerinnen und Schüler einer Mittelschule in Most sowie des Lößnitzgymnasiums Radebeul kamen zu den Projekttagen an unser Institut. Diese eigens organisierten Projekttage, die durch den Europäischen Fond für regionale Entwicklung (EFRE) über das Projekt Erz2020 gefördert wurden, ließen tiefe Einblicke in die Welt unserer Anlagentechnik und die herausfordernden Themenbereiche für angehende Ingenieure zu.

Zu den interessanten Erklärungen unserer Mitarbeiter zur HP-POX und FlexiSlag gab es ganz nebenbei einen wunderschönen Ausblick auf den Treppen der Anlagen zu genießen. Aber vor allem die technologischen Möglichkeiten zur Reduzierung von Kunststoffabfällen und der stofflichen Wertschöpfung statt bloßer Verbrennung faszinierten die Schülerinnen und Schüler. Vielleicht war auch deswegen während der angebotenen Segwayprobefahrten das Gespräch über die Möglichkeiten eines Studiums an unserer Ressourcen-Uni interessanter.

Nach einer leckeren Stärkung konnte man die interdisziplinäre Zusammenarbeit an der Bergakademie auf sich wirken lassen. Durch die Kooperation mit dem Institut für Technische Chemie und Experimenteller Physik wurde in Beisein der Gäste eine kleine Experimentiershow vorgeführt, die auch so einige in Staunen versetzt hat und sehr anschaulich chemische Zusammenhänge vermittelte.

  • ©IEC_Ganz nah an der HP_POX

Alles in allem waren die Projekttage ein voller Erfolg, und die Schülerinnen und Schüler konnten viel mitnehmen: das Wissen um die Technologien rund um den Kohlenstoffkreislauf, Lösungen für aktuelle Herausforderungen (zum Beispiel im Bereich der Abfallwirtschaft und der Beseitigung von Meeresmüll), Inspiration für eine neue Sichtweise der Mobilität und gemeinsame Erfahrungen innerhalb des Partnerschaftprojektes SNCZ in der Erzgebirgsregion.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.