03. Juli 2019 – Stefan Thiel Allgemein, Berichte

Kleiner Kohlenstoff ganz groß

Es war ein spannender Einblick in die Welt der Technik für die 5. Klasse des Dresdner Vitzthum-Gymnasiums.

Auf Einladung der Nachwuchsforschergruppe STEEP Carbon Trans, die sich am IEC mit der Etablierung und den Folgen der Kohlenstoffkreislaufwirtschaft beschäftigt, fanden sich 30 Schüler der Klasse 5b in einem unserer Hörsäle wieder. Dort wurde die Frage geklärt „Kunststoffabfälle – Problem oder Ressource“? Diskutiert wurde unter anderem, was den Kindern überhaupt über Plastik bekannt ist, wo es herkommt und welche Nachteile unser Umgang mit diesem anpassungsfähigen und wertvollen Material hat.

Die Schülerinnen und Schüler bewiesen dabei schon viel Vorwissen und glänzten mit vielen Antworten und schlauen Fragen. Im Laufe der Unterrichtsstunde im grünen Salon unseres Institutes zeigte das Kohlenstoffatom Carbi auf kindgerechte Art und Weise, wo Plastik herkommt, wie wichtig die Mülltrennung ist und welche Alternativen zur Herstellung aus Erdöl existieren, um die negativen Folgen wie Meeresverschmutzung und CO2 Ausstoß zu verringern und eines Tages vielleicht ganz zu verhindern.

©IEC Bergakademie Freiberg

Im Anschluss an die interessante Mitmachstunde durften sich die kleinen Entdecker noch einen Helm aufsetzen und unsere Großanlagen erkunden. Dabei lernten Sie unter anderem, wie viel Planung nötig ist, um eine solche Anlage zu errichten und welche Berufsgruppen bei einer Versuchsfahrt mitwirken. Nach einer Stärkung beim Picknick im Sonnenschein machten sich die angehenden Forscher auf in die Terra Mineralia, um dort in die zauberhafte Welt der Gesteine einzutauchen.

Die Carbi Videos können unter Medien/Download auf der STEEP Seite in deutsch und englisch  abgerufen werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.