11. Oktober 2019 – Manuela Thiel Allgemein

100 Jahre IEC – Innovation für eine Kohlenstoffkreislaufwirtschaft

Das Institut feiert vom 10. Oktober bis 12. Oktober 2019 die Zeitreise vom Braunkohleforschungsinstitut zum Innovationszentrum für Kohlenstoff-Konversionstechnologien.

Im Jahr 1919 begann der Aufbau eines Braunkohlenforschungsinstitutes mit der Einrichtung eines wärmewirtschaftlichen Laboratoriums. Aus diesen Wurzeln ist das heutige Universitätsinstitut für Energieverfahrenstechnik und Chemieingenieurwesen (IEC) hervorgegangen, das sich zu einem führenden Zentrum für Lehre und Forschung über Technologien für die Kohlenstoffkreislaufwirtschaft mit internationaler Ausstrahlung entwickelt hat. Die Aufgabengebiete haben sich erweitert, neue Strukturen wurden aufgebaut. Auf der Basis neuester Wissenschaftsmethoden und der praxisnahen Forschung entstand am Institutsstandort Reiche Zeche eine unikale Forschungsinfrastruktur, von innovativen Modellierungs- und Simulationswerkzeugen über modernste Analytik bis hin zu Großversuchsanlagen. Dies wird komplettiert durch ganzheitliche Bewertung von eben diesen modernen Techniken und Technologien nach einem sozial-technologisch-ökonomisch-ökologisch-politischen Ansatz. Dieser ermöglicht dem Institut den Weg für eine Low-Carbon Circular Economy zu ebnen. Dadurch ist das IEC auch für die zukünftigen Herausforderungen bestens gerüstet.

Mit der Einrichtung der Fraunhofer-Außenstelle Kohlenstoff-Kreislauf-Technologien KKT des Fraunhofer-Institutes für Mikrostruktur von Werkstoffen und Systemen IMWS (Halle) wurde zudem genau im 100. Jahr seines Bestehens eine neue Etappe eingeleitet.

In den nächsten Tagen wird dieses 100jährige Bestehen des IEC zusammen mit vielen langjährigen Partnern aus Politik, Wissenschaft und Wirtschaft gefeiert. Darunter sind auch zahlreiche namenhafte Gäste aus dem Ausland. Wir freuen uns sehr, dass auch die Projektpartner unserem Ruf gefolgt sind und sich über die neuen Möglichkeiten am Institut informieren und mit uns feiern.

Die Festtage werden am 10. Oktober durch einen Geländelauf um die Reiche Zeche eröffnet. Die Gäste dürfen verschiedenste Führungen erleben, sich auf die Spuren von Alexander von Humboldt begeben sowie ein umfangreiches wissenschaftliches Kolloquium besuchen. Abgerundet wird die Feier mit dem informellen Haldenfest für alle Gäste, Mitarbeiter, Freunde und Familien.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.